Anderen helfen

Nächste 24 Stunden Nächste 7 Tage Demnächst


Mittwoch, 23.5.

23.05.2018 20:00 - 23.05.2018 22:30, Neue Filmbühne Bonn-Beuel, Friedrich-Breuer-Str. 68-70

Premiere "Guardians of the Earth"


DEUTSCHLANDPREMIERE BONN
GUARDIANS OF THE EARTH

Am 23. Mai um 20.00 Uhr findet in der Neue Filmbühne Bonn die Deutschlandpremiere von Guardians of the Earth statt!
Mit dabei: Regisseur Filip Antoni Malinowski, Vandana Shiva (Umweltaktivistin und Trägerin des alternativen Nobelpreises), Daniel Mittler (Politischer Direktor von Greenpeace International) und Dr. Denise Matias (Umweltwissenschaftlerin im Klimalog-Projekt des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE)).

Mittwoch, 23. Mai, 20.00 Uhr
Neue Filmbühne
Friedrich-Breuer-Str. 68-70
53225 Bonn
http://www.rex-filmbuehne.de/

Greenpeace Bonn Anderen helfen Ökologisch & Fair Akademisch Kulturell & Gesellig Politisch

Samstag, 9.6.

09.06.2018 13:00 - 09.06.2018 22:00, Poppelsdorfer-Campus (im Rahmen des Sommerfestes der Universität anlässlich der 200 Jahrfeier"

++ KLEINKUNSTBÜHNE ++ LIVE-MUSIK ++ KENNENLERNEN ++ AKTIONEN ++ DIY-WORKSHOPS ++ TALK-RUNDE ++ POETRY ++ GEWINNSPIEL ++ QUIZ ++ DJs u.v.m. ++



Knapp 20 studentische Initiativen stellen sich mit Ihren Ideen und ihrem Engagement mit Ständen, Workshops und Aktionen beim BOOM-Initiativenfestival 2018 vor!

ABOUT: ENGAGEMENT trifft..
Wir sind ein buntes und offenes Bündnis von ehrenamtlichen Hochschulgruppen und Initiativen an der Uni Bonn, die sich mit verschienden Themen auseinandersetzen. Bei Musik und mit vielen Ständen, Aktionen & Workshops stellen wir uns Euch vor!

Das Festival wird koordiniert erstmals vom AStA Referat für Ökölogie und dem Referat für Kultur und studentische Initiativen

Kulturreferat des AStA Anderen helfen Ökologisch & Fair Akademisch Kulturell & Gesellig Politisch

Mittwoch, 13.6.

13.06.2018 20:00 - 13.06.2018 22:00, ESG Bonn (Saal)

Kann Studieren krank machen? Was verschafft mir Entlastung, wenn ich am Limit bin? Und wohin wende ich mich, wenn ich Hilfe brauche?


Eine immer größere Zahl von Studierenden erleben, dass sie mit den eigenen körperlichen und seelischen Kräften an eine Grenze kommen. Weil sie sich in einer Endlosschleife von Lehrveranstaltungen, Klausuren, Prüfungen und Job befinden. Und so der nötige Wechsel von Anspannung und Entspannung nicht ausreichend stattfindet.
Kann Studieren krank machen? Was verschafft mir Entlastung, wenn ich am Limit bin? Und wohin wende ich mich, wenn ich Hilfe brauche?
Über diese und weitere Fragen wollen wir mit den Gästen des Abends ins Gespräch kommen.

Zu Gast sind Dr. Marcel Lüssem, Leiter der Tagesklinik für junge Menschen an der Psychosomatischen Klinik der Universitätsklinik Bonn, und Felix Ter-Nedden, Berater in der psychosozialen Beratungsstelle des ASTA.

Eine Veranstaltung in Kooperation von ESG und KHG.

ESG Bonn Anderen helfen Akademisch

Mittwoch, 20.6.

20.06.2018 20:00 - 20.06.2018 22:00, ESG Bonn (Saal)

Junge Erwachsene Geflüchtete erzählen von ihrer Zeit in Schule und Ausbildung in ihrem Herkunftsland und wie sie es geschafft haben, ihren Bildungsweg in Deutschland erfolgreich fortzusetzen.


Aus dem Heimatland geflüchtet und dann in Deutschland studieren – ein meist steiniger Weg. Junge Erwachsene Geflüchtete erzählen von ihrer Zeit in Schule und Ausbildung in ihrem Herkunftsland und wie sie es geschafft haben, ihren Bildungsweg in Deutschland erfolgreich fortzusetzen.
Zu Gast sind u.a.:
Solava Kadour aus Syrien (studiert Medizin in Mainz)
Nidal Rashow aus Syrien (studiert Soziale Arbeit und arbeitet gleichzeitig für das Jugendamt der Stadt Bonn)
Kaveh Javadi aus dem Iran (hat das Abitur am Abendgymnasium nachgeholt und ist stellvertretender Vorsitzender der Schüler - JuSos in Bonn)
Moderation: Lena von Seggern, Koordination Flüchtlingsarbeit Bonn beim Diakonischen Werk Bonn und Region
Der Abend findet statt in Kooperation mit der IfF (Initiative für Flüchtlinge) und der Bonner Schule für Ehrenamt.

ESG Bonn Anderen helfen Akademisch Kulturell & Gesellig

Dienstag, 26.6.

26.06.2018 19:15 - 26.06.2018 21:15, Weltladen Bonn, Maxstr. 36

Vortrag des Aktivisten Leng Xinghuo über die Ausbeutung von Arbeiter*innen, Kinderarbeit und Umweltverschmutzung in der Elektronikindustrie in China


Smartphones, PCs und andere IT-Geräte werden meist in China oder anderen asiatischen Ländern hergestellt – oft unter problematischen Arbeitsbedingungen. Lange Arbeitszeiten, unbezahlte Überstunden, fehlende Schutzkleidung und Sozialabsicherungen sind an der Tagesordnung. Bei der Produktion kommen häufig umwelt- und gesundheitsschädliche Chemikalien zum Einsatz. Die verwendeten Rohstoffe – z. B. Metalle wie Kobalt, Zinn oder Gold – sind oft Teil einer undurchsichtigen Lieferkette mit Ausbeutung von Arbeiter*innen, Kinderarbeit und Umweltverschmutzung.
In China engagiert sich seit vielen Jahren der Aktivist Leng Xinghuo für die Rechte der Arbeiter*innen in der Elektronikindustrie – was unter der aktuellen Führung Chinas immer schwieriger wird. Aktuell reist er durch Deutschland und macht auch Halt in Bonn: In einem Vortrag wird er über die Situation in den Fabriken und die Arbeit der Aktivist*innen berichten – im Anschluss bleibt viel Raum für Fragen und Diskussionen. Leng Xinghuo wird unterstützt von der Organisation Nager IT, die sich für menschenwürdige Arbeitsbedingungen in IT-Fabriken einsetzt und eine (weitgehend) fair produzierte PC-Maus anbietet.

Weltladen Bonn Anderen helfen Politisch

Freitag, 21.9.

21.09.2018 14:30 - 21.09.2018 17:00, Altes Rathaus, Markt 2, 53111 Bonn

Sozial aktive Unternehmen und Handwerksbetriebe kommen mit gemeinnützigen Vereinen und Organisationen zusammen und handeln gegenseitiges Engagement aus.


In Zusammenarbeit mit der IHK Bonn/Rhein-Sieg als dem Initiator bietet die Freiwilligenagentur Bonn einmal jährlich den Marktplatz "Gute Geschäfte Bonn/Rhein-Sieg" an. Gemeinnützige Vereine und Organisationen sowie gesellschaftlich beziehungsweise sozial aktive (kleine und mittelständische) Unternehmen und Handwerksbetriebe aus Bonn und der Region kommen nach der so genannten "Marktplatzmethode" zusammen. In lockerer Atmosphäre und auf Augenhöhe werden Engagementvereinbarungen ausgehandelt, die allen Beteiligten zu Gute kommen sollen. Innerhalb einer Stunde können Mitarbeitereinsatz, Fachwissen und Sachmittel "getauscht" werden – nur Geld ist tabu. Für Interessierte, die erstmals teilnehmen möchten, finden Informationsveranstaltungen statt.

Anmeldung erforderlich!

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:
Michael Pieck, Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg, Telefon 0228 - 22 84 13 0 oder per E-Mail: pieck@bonn.ihk.de oder
Tanja Heine, Freiwilligenagentur Bonn, Telefon 0228 - 77 48 16 oder per E-Mail: tanja.heine@bonn.de.

Weitere Informationen: http://csr-kompetenzzentrum.de/termine/8-bonner-marktplatz-gute-geschaefte/

Freiwilligenagentur Bonn Anderen helfen