Bonner Politik-Forum


Sie interessieren sich für Politik? Lokal, regional, national, international?
Dann sind Sie herzlich eingeladen.

Bonner Politik-Forum
Die Adresse für politische Informationen aus erster Hand.


Kein elitäres Gremium. Keine platte Parteipolitik. Dafür politische Informationen aus erster Hand. Diesen Anspruch hat das Bonner Politik-Forum. Politik, egal ob auf der Ebene der Kommunen, auf der Ebene der Bundesländer, auf der Ebene des Bundes, auf der Ebene der Europäischen Union (EU) oder auf der globalen Ebene, ist äußerst komplex. Alle politischen und gesellschaftlichen Ebenen hängen inhaltlich zusammen. Diese Komplexität der politischen Zusammenhänge begreifen zu können und daraus Hilfestellungen für konkretes Handeln zu gewinnen, das ist ein Ziel des Bonner Politik-Forums. Darüber hinaus sind alle Menschen mit politischem Verständnis willkommen, die ihren Horizont erweitern möchten.

Das Bonner Politik-Forum soll überparteilich sein. Es hat den Anspruch, ohne Scheuklappen und ohne Vorbehalte über Hintergründe, Fakten und Strategien politischer Prozesse und Entwicklungen zu informieren. Möglichst viele unterschiedliche Themen sollen Berücksichtigung finden. Zur Vermittlung dieser Themen bemühen wir uns um fachkundige und namhafte Referenten aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Das Veranstaltungsprogramm wird ehrenamtlich organisiert.

Derzeit stehen in Bonn drei Veranstaltungsorte zur Verfügung: Das DGB-Haus auf der Endenicher Straße 127, die Kulturstiftung Pfennigsdorf in der Poppelsdorfer Allee 108 und die Fabrik 45, Hochstadenring 45. Höchst unterschiedliche und interessante Orte mit eigenem Flair.



Treffen:

Nähere Informationen erhalten Sie per E-Mail unter: info@bonner-politik-forum.de

Unter dieser Adresse kann auch ein Newsletter kostenlos abonniert werden.


Webseite: bonner-politik-forum.de
Kontaktperson: Rainer Bohnet
Email: info@bonner-politik-forum.de


Politisch

Vorbei Nächste 24 Stunden Nächste 7 Tage Demnächst


06.09.2016 19:00 - 06.09.2016 21:00, DGB-Haus, Endenicher Straße 127, 53115 Bonn
Presse zwischen Aufklärung und Kampagnenjournalismus
Bonner Politik-Forum Politisch
Der Journalismus wird oft als 'vierte Gewalt' bezeichnet. Doch demokratisch legitimiert ist diese Rolle in der Lehre der Gewaltenteilung nicht. Zwar hat die Presse eine verfassungsmäßige Aufgabe. Aber viele Menschen fragen sich heute, ob sie dieser Aufgabe im digitalen Zeitalter eigentlich noch nachkommt. Einerseits steht der Vorwurf des 'Kampagnenjournalismus' im Raum. Andererseits wird ein Rollenwechsel vom 'Gatekeeper' zum 'Gatewatcher' konstatiert und damit indirekt die Wirkungslosigkeit des Journalismus behauptet. Über diese Positionen muss diskutiert werden, um die Rolle des Journalismus in der Gesellschaft gegebenenfalls neu zu justieren. Prof. Dr. Hektor Haarkötter Fachbereichsleiter Journalismus & Kommunikation an der HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft, Köln kämpft für die freie und unabhängige Presse und diskutiert mit Ihnen. Eintrittskarten zum Preis von 5,00 EUR sind an der Abendkasse erhältlich.
28.09.2016 19:00 - 28.09.2016 21:00, DGB-Haus, Endenicher Straße 127, 53115 Bonn
Ein Rückblick auf die Weltwirtschaftskrise 2017 bis 2022.
Bonner Politik-Forum Politisch
Im Vortrag wird aus der Perspektive des Jahres 2026 auf die schreckliche Zeit der „Ganz großen Weltwirtschaftskrise“ zwischen 2017 bis 2022 zurückgeblickt. Wie man inzwischen weiß, begann die Katastrophe damit, dass im Spätherbst 2016 in Peking ein für eine Fastfood-Kette bestimmter Sack Reis versehentlich verschüttet wurde. Aufgrund der aus heutiger Sicht verheerenden Verflechtungen der Rohstoff-, Güter-, Arbeits- und Finanzmärkte, der globalen Verschuldung, der skandalösen ungleichen Verteilung von Vermögen und Einkommen, der damaligen Struktur des Internets sowie der Erosion demokratischer Kontrollmechanismen konnte dieses an sich belanglose Ereignis eine beispiellose Kettenreaktion auslösen, die zum Zusammenbruch des damaligen Weltwirtschaftssystems führte. Dipl.-Volkswirt Michael Mitzkewitz, ehemaliger Mitarbeiter von Wirtschafts-Nobelpreisträger Reinhard Selten und Spieltherorie-Spezialist, stellt diese „economic fiction“ vor, deren Wahrscheinlichkeit, Realität zu werden, leider mit jedem Tag größer wird. Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 28. September 2016, 19:00 Uhr, im DGB-Haus, Endenicher Straße 127, 53115 Bonn. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen. Um Voranmeldung wird gebeten.
18.10.2016 19:00 - 18.10.2016 21:00, Stiftung Pfennigsdorf, Poppelsdorfer Allee 108, 53115 Bonn
Europa ohne Großbritannien.
Bonner Politik-Forum Politisch
Nach der Abstimmung über den Brexit und dem "leave"-Votum der Mehrheit der Briten stellt sich die Frage welche Auswirkungen das Ergebnis für Großbritannien aber auch für die EU hat. Wird Schottland in einem zweiten Referendum seine Unabhängigkeit von Großbritannien beschließen? Wie entwickelt sich die Situation in Nordirland? Wird der "Brexit" auf dem europäischen Kontinent eine Sogwirkung entfalten und weitere EU-Mitgliedsstaaten zum Austritt animieren? Werden die rechtsradikalen Kräfte in der EU durch das Votum der Briten weiter an Einfluss gewinnen? Dr. Siebo Janssen, Politikwissenschaftler/Historiker, Universität Köln, stellt sich diesen Fragen und diskutiert mit Ihnen. Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, 18. Oktober 2016, 19:00 Uhr, in der Stiftung Pfennigsdorf, Poppelsdorfer Allee 108, 53115 Bonn. Der Eintritt kostet 5,00 EUR. Karten gibt es am Veranstaltungstag an der Abendkasse. Um Voranmeldung wird gebeten.