Nächste 24 Stunden Nächste 7 Tage Demnächst


Dienstag, 30.4.

30.04.2019 15:00 - 07.06.2019 0:00, Molkeplatz 2, 53173 Bonn (barrierefreier Zugang)

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek wird die aktuelle "Engagement-Galerie" in der Bezirksbibliothek Bad Godesberg während der üblichen Öffnungszeiten gezeigt.


Die Freiwilligenagentur Bonn hat vor einigen Jahren die "Engagement-Galerie" ins Leben gerufen. Diese soll das Engagement der Menschen, die sich in und für Bonn einsetzen, stärker in den Blick der Öffentlichkeit rücken und im besten Fall zu einem eigenem Engagement anregen.
Es werden Freiwillige, ihre Motivation und ihre Einsatzstelle kurz vorgestellt. Es wurden immer wieder neue Motive aufgenommen, so dass mittlerweile eine attraktive Reihe von verschiedenen Engagementmöglichkeiten zu sehen ist.
In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek wird die aktuelle Galerie in der Bezirksbibliothek Bad Godesberg während der üblichen Öffnungszeiten gezeigt. Es gibt einen barrierefreien Zugang. Die Ausstellung wird am 30. April 2019 um 15 Uhr eröffnet; anschließend steht eine Mitarbeiterin der Freiwilligenagentur bis 16 Uhr vor Ort für Fragen zum Bürgerschaftlichen Engagement zur Verfügung. Auch für den letzten Tag der Ausstellung am 7. Juni 2019 ist ein Informationsstand der Freiwilligenagentur geplant.

Freiwilligenagentur Bonn Anderen helfen

Montag, 6.5.

06.05.2019 19:15 - 06.05.2019 21:15, Weltladen Bonn, Maxstr. 36

Der Vortrag informiert über die großen Geldgeber von Kohle und Rüstungsfirmen sind und gibt Tipps, wie wir bei Geldgeschäften nachhaltige und innovative Projekte unterstützen können.


Mit der Wahl der Bank entscheiden wir, was mit unserem Geld passiert: vergibt das Geldinstitut damit Kohle-Kredite, finanziert es Rüstungs-Deals oder investiert es in Erneuerbare Energien, nachhaltige Landwirtschaft und innovative Projekte?
In diesem Vortrag erfahren Sie, wer die großen Geldgeber von Kohle und Rüstungsfirmen sind. Sie erhalten Tipps, wie wir als Verbraucher*innen solche Geschäfte meiden können und worauf wir achten sollen, wenn wir bei unseren Geldgeschäften Wert auf Menschlichkeit, Ökologie und Zukunftsfähigkeit legen.

Referent: Moritz Schröder-Therre, Pressesprecher urgewald

Weltladen Bonn Anderen helfen Ökologisch & Fair

Montag, 27.5.

27.05.2019 19:15 - 27.05.2019 21:15, Weltladen Bonn, Maxstr. 36

Bericht über die gesellschaftliche und politische Situation einiger Länder des Globalen Südens nach der Finanzkrise und Auswirkungen von Deregulierung der Finanzmärkte im Norden (SÜDWIND e.V.)


Arbeitslosigkeit, schlechtere Arbeitsbedingungen, kurzfristige Arbeitsverträge und schlechte Finanzierungsmöglichkeiten für kleine Unternehmen sind nur einige der Folgen der schweren Finanzkrise von 2008, die sich im September 2018 zum zehnten Mal jährte. Gesprochen wird dabei zumeist nur über Europa und Nordamerika, doch wie steht es um den Rest der Welt? Wie haben die Länder des Globalen Südens die Auswirkungen der Finanzkrise verkraftet? Und sind die sowieso schon armen Bevölkerungsteile vergessene Leidtragende?
Antje Schneeweiß von SÜDWIND e.V. berichtet, wie sich ihre Organisation beispielhaft mit der gesellschaftlichen und politischen Situation einiger Länder im Globalen Süden auseinandergesetzt hat, um Antworten auf diese Fragen zu finden und um zu zeigen, dass eine unbedachte Deregulierung der Finanzmärkte im Norden die Armutssituation der Menschen im Süden erheblich verschärft.

Weltladen Bonn Anderen helfen Politisch