Nächste 24 Stunden Nächste 7 Tage Demnächst


Samstag, 25.5.

25.05.2019 11:00 - 25.05.2019 15:00,

Inwiefern ist ein Grundeinkommen hilfreich, um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen?


Im Rahmen einer deutschlandweiten Veranstaltungstour gibt es auch in Bonn eine längere Veranstaltung zum Thema Grundeinkommen und Digitalisierung. Die Digitalisierung wird zukünftig viele, wenn nicht sämtliche Lebensbereiche erheblich verändern. Zudem wird die Zukunft sehr unterschiedlich aussehen wird, je nach dem, ob wie bisher im wesentlichen Privatkonzerne über die Digitalisierung entscheiden werden oder ob sie in öffentlicher Verantwortung nach einer demokratischen Debatte gestaltet wird. Deshalb hatten sich im Mai 2018 in Frankfurt über hundert Menschen versammelt, um zu diskutieren, ob und wie ein bedingungsloses Grundeinkommen eine solche Debatte befördern könnte. Ergebnis war das „Frankfurter Manifest“ https://digibge.files.wordpress.com/2018/06/abschlusserklaerung.pdf Dort wird festgehalten, dass nicht nur die Arbeitsverhältnisse der Zukunft, sondern auch soziale Infrastruktur, die Verteilung des gesellschaftlichen Reichtums, ja alles Öffentliche, die Allgemeingüter von diesem Wandel betroffen sein werden und neu und bewusst gestaltet werden müssen.

Der genaue Ablaufplan der Veranstaltung findet sich unter https://digibge.wordpress.com/digibge19-bonn/ oder auf https://www.attac-netzwerk.de/bonn/termine

Attac Bonn Politisch
25.05.2019 11:00 - 25.05.2019 15:00, DGB-Haus, Endenicher Straße 127, 53115 Bonn

Inwiefern ist ein Grundeinkommen hilfreich, um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen?


Im Rahmen einer deutschlandweiten Veranstaltungstour gibt es auch in Bonn eine längere Veranstaltung zum Thema Grundeinkommen und Digitalisierung.Die Digitalisierung wird zukünftig viele, wenn nicht sämtliche Lebensbereiche erheblich verändern. Zudem wird die Zukunft sehr unterschiedlich aussehen, je nach dem, ob wie bisher im wesentlichen Privatkonzerne über die Digitalisierung entscheiden werden oder ob sie in öffentlicher Verantwortung nach einer demokratischen Debatte gestaltet wird. Deshalb hatten sich im Mai 2018 in Frankfurt über hundert Menschen versammelt, um zu diskutieren, ob und wie ein bedingungsloses Grundeinkommen eine solche Debatte befördern könnte. Ergebnis war das „Frankfurter Manifest“ https://digibge.files.wordpress.com/2018/06/abschlusserklaerung.pdf Dort wird festgehalten, dass nicht nur die Arbeitsverhältnisse der Zukunft, sondern auch soziale Infrastruktur, die Verteilung des gesellschaftlichen Reichtums, ja alles Öffentliche, die Allgemeingüter von diesem Wandel betroffen sein werden und neu und bewusst gestaltet werden müssen.
Der genaue Ablauf der Veranstaltung mit den Referenten findet sich unter https://digibge.wordpress.com/digibge19-bonn/ oder auf https://www.attac-netzwerk.de/bonn/termine

Attac Bonn Politisch

Montag, 27.5.

27.05.2019 19:15 - 27.05.2019 21:15, Weltladen Bonn, Maxstr. 36

Bericht über die gesellschaftliche und politische Situation einiger Länder des Globalen Südens nach der Finanzkrise und Auswirkungen von Deregulierung der Finanzmärkte im Norden (SÜDWIND e.V.)


Arbeitslosigkeit, schlechtere Arbeitsbedingungen, kurzfristige Arbeitsverträge und schlechte Finanzierungsmöglichkeiten für kleine Unternehmen sind nur einige der Folgen der schweren Finanzkrise von 2008, die sich im September 2018 zum zehnten Mal jährte. Gesprochen wird dabei zumeist nur über Europa und Nordamerika, doch wie steht es um den Rest der Welt? Wie haben die Länder des Globalen Südens die Auswirkungen der Finanzkrise verkraftet? Und sind die sowieso schon armen Bevölkerungsteile vergessene Leidtragende?
Antje Schneeweiß von SÜDWIND e.V. berichtet, wie sich ihre Organisation beispielhaft mit der gesellschaftlichen und politischen Situation einiger Länder im Globalen Süden auseinandergesetzt hat, um Antworten auf diese Fragen zu finden und um zu zeigen, dass eine unbedachte Deregulierung der Finanzmärkte im Norden die Armutssituation der Menschen im Süden erheblich verschärft.

Weltladen Bonn Anderen helfen Politisch

Mittwoch, 29.5.

29.05.2019 20:00 - 29.05.2019 22:00, ESG Bonn (Saal)

Kommt vorbei, lest Euch in eine Rollenbeschreibung ein und diskutiert mit!


Im Laufe des 20. Jahrhunderts eroberte ein Material die Welt, das uns noch lange erhalten bleiben wird. Plastik verspricht maximale Formbarkeit, thermische Belastbarkeit, Langlebigkeit und geringes Gewicht. Heute schwimmt allerdings ein Altplastik-Kontinent im Ozean, der größer ist als Mitteleuropa. Deutschland gilt als Vorreiter in Sachen Recycling, aber wie gut funktioniert das System? Wie können wir mit den immensen Mengen an Plastikmüll umgehen? Wie lässt sich Plastik in unserem Alltag vermeiden? Ist Biokunststoff eine sinnvolle Alternative?
Mit diesen Fragen möchten wir uns im bewährten Format eines Planspiels auseinandersetzen. Also kommt vorbei, lest Euch in eine Rollenbeschreibung ein und diskutiert mit!

ESG Bonn Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig Politisch

Mittwoch, 3.7.

03.07.2019 20:00 - 03.07.2019 22:00, ESG Bonn (Saal)

In einem Workshop führt das Team von SCHLAU Bonn methodisch und pädagogisch in Themengebiete geschlechtlicher Identität, sexueller Orientierung und Rollenbilder ein.


Viele Studierende sind in der Uni und im Alltag mit Diskriminierung und Vorurteilen hinsichtlich ihrer sexuellen Orientierung und/oder geschlechtlichen Identität konfrontiert. In einem Workshop führt das Team von SCHLAU Bonn methodisch und pädagogisch in Themengebiete geschlechtlicher Identität, sexueller Orientierung und Rollenbilder ein. Dabei geben die Referent*innen Einblicke in ihre Lebenswirklichkeiten, Biographien, Coming out- und Diskriminierungserfahrungen. SCHLAU möchte den Teilnehmenden des Workshops sowohl neues Wissen vermitteln, als auch zu Diskussion und Reflexion anregen.

ESG Bonn Anderen helfen Kulturell & Gesellig Politisch