Nächste 24 Stunden Nächste 7 Tage Demnächst


Donnerstag, 15.11.

15.11.2018 19:00 - 15.11.2018 22:00, Buchladen Le Sabot, Breite Str. 76, Bonn

Buchvorstellung mit Raul Zelik


Die Demokratisierung Spaniens nach dem Ende der Franco-Diktatur gilt als europäische Erfolgsgeschichte. Doch die Wirtschaftskrise ab 2008, die Protestbewegung der indignados, die katalanischen Unabhängigkeitsbestrebungen und die Korruptionsskandale der Volksparteien PP und PSOE haben deutlich gemacht, dass Spaniens Modernisierung sehr viel widersprüchlicher verlaufen ist.
Obwohl es Spanien heute wirtschaftlich wieder besser geht, dauert die politische Krise weiter an. In diesem Buch werden die Ursachen dafür analysiert und die wichtigsten Akteure des Protests der letzten Jahre vorgestellt: die indignados, die Linkspartei Podemos, die kommunalen Bürgerlisten von Barcelona und Madrid sowie die Unabhängigkeitsbewegungen Kataloniens und des Baskenlands.

Buchladen Le Sabot Politisch

Sonntag, 18.11.

18.11.2018 11:00 - 18.11.2018 15:00, Ermekeilinitiative e.V., Reuterstr. 63, 53113 Bonn

Weihnachtsdeko-Tausch-Party mit DIY-Ecke


Bald ist wieder soweit: Die #Weihnachtstage kommen auf uns zu. Viele von uns freuen sich schon auf nette Begegnungen bei einem wärmenden #Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt und auf die Festtage im Kreise der liebsten.
Dabei wird nicht selten auch viel Geld ausgegeben, z. B. für Geschenke oder für neue Dekoration. Es soll ja gemütlich und weihnachtlich sein, ein wenig Abwechslung ist dafür oft ein Muss.

Aber müssen wir jedes Mal neue Elemente kaufen? Die Herstellung dieser Produkte findet oft unter schlechten Arbeitsbedingungen statt. Wir verbrauchen Ressourcen wie Erdöl fürs Plastik, Palmöl für Kerzen, Wasser und andere Rohstoffe, die unser Planet nur limitiert zur Verfügung hat. Am 01.08. war Erderschöpfungstag, seit diesem Tag leben wir fürs restliche Jahr auf Pump, weil wir alle nachhaltig nutzbaren Ressourcen für dieses Jahr aufgebraucht haben.

Deshalb möchten wir, ähnlich zu unserer Kleidertauschparty, ein neues Konzept mit euch ausprobieren. Wir veranstalten eine #WeihnachtsdekoTauschParty:
Am Sonntag, 18. November 2018, 11:00-15:00Uhr in der Ermekeilinitative, Reuterstr. 63A, 53115 Bonn

Bitte bringt dafür maximal 5 Deko-Gegenstände in ordentlichem und vor allem funktionsfähigem Zustand mit und nehmt bis zu 5 Teile wieder mit.
Außerdem wird es eine #DIYEcke geben, in der wir euch erklären möchten, wie man individuelle Deko aus alten Materialien upcycled. Kinder sind deshalb auch herzlich willkommen. Außerdem zeigen wir euch Ideen für individuelle #Weihnachtsgeschenke wie z. B. DIY-Kosmetika.

Wie immer bei solchen Parties: Das Konzept lebt davon, dass jeder was mitbringt und untereinander getauscht wird. Bringt also ein wenig Zeit mit. Für den kleinen Hunger sorgen wir. Es kann aber gerne ein Kuchen o.ä. mitgemacht werden! :)

Kommt vorbei. Wir freuen uns auf euch!

#MakeSmthng #BuyNothing #DisruptBlackFriday #MakeChangeNow

Greenpeace Bonn Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig
18.11.2018 19:00 - 18.11.2018 20:30, ESG Bonn, Königstr. 88, 53115 Bonn

Ein jazziger ESG-Gottesdienst mit anschließendem gemeinsamem Abendessen.


Ein jazziger ESG-Gottesdienst mit anschließendem gemeinsamem Abendessen.

ESG Bonn Kulturell & Gesellig

Montag, 19.11.

19.11.2018 19:00 - 19.11.2018 20:00, Ökozentrum, Friesdorfer Str. 6, 53173 Bonn

Neuenabend Greenpeace Bonn


Ihr wolltet schon immer mal wissen, was Greenpeace eigentlich so macht? Wie die Organisation überhaupt funktioniert? Oder wie ihr euch in unserer Gruppe in Bonn engagieren könnt?

Dann kommt vorbei! Wir freuen uns jeden 3. Montag im Monat über Interessierte, denen wir von der Arbeit in unserer Gruppe und über Greenpeace allgemein berichten können.

Wenn ihr vorab Fragen habt, schickt Sie gerne an info@greenpeace-bonn.de

Greenpeace Bonn Anderen helfen Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig Politisch

Mittwoch, 21.11.

21.11.2018 20:00 - 21.11.2018 22:00, ESG Bonn, Königstr. 88, 53115 Bonn

Kommt vorbei, lest euch in eine Rollenbeschreibung ein und diskutiert mit!


Europa - ein weltweit beispielloses Integrationsprojekt, das vor 67 Jahren mit einer Zollunion begann, die vor allem die kriegsgebeutelte Wirtschaft wieder in Schwung bringen sollte.
Europa steht heute vor ganz euen Herausforderungen: Finanzkrise, ein sich verstärkender Rechtsruck, Ent-Demokratisierungstendenzen und Streit über die Verteilung von Menschen auf der Flucht.
Viele sehen die Lösung in einer Stärkung der Nationalstaaten. Doch lässt sich auch ein anderer Ansatz wagen? Europa als Republik zu denken, als Verbund einzelner souveräner Regionen mit einer überspannenden Regierung unter Erhaltung des Subsidiaritätsprinzips?
Mit diesen Fragen möchten wir uns im bewährten Format eines Planspiels auseinandersetzen. Also kommt vorbei, lest euch in eine Rollenbeschreibung ein und diskutiert mit!

ESG Bonn Akademisch Kulturell & Gesellig Politisch

Mittwoch, 28.11.

28.11.2018 20:00 - 28.11.2018 22:30, Kinopolis Bad Godesberg, Moltkestr. 7-9

Foto-Liveshow „An den Rändern des Horizonts“ vom Greenpeace-Fotografen Markus Mauthe


Der neue Vortrag von und mit Markus Mauthe – präsentiert von Greenpeace

Drei Jahre, vier Kontinente, 13 Länder: Wenn Naturfotograf und Umweltaktivist Markus Mauthe unterwegs ist, geht‘s (fast) immer ums Ganze. So auch in seinem neuen Fotoprojekt, das sich der kulturellen Vielfalt von indigenen Gemeinschaften widmet. Mit berührenden Portraits, ästhetischen Momentaufnahmen und spannenden Geschichten zeigt der Ausnahmefotograf, wie der Einfluss der globalisierten Welt längst in den letzten Winkeln unseres Planeten angekommen ist und das Leben der indigenen Gesellschaften verändert.

Kinopolis Bad Godesberg, Moltkestr. 7-9 , in Zusammenarbeit mit GRENZGANG

ACHTUNG: Anmeldung erforderlich unter: www.greenpeace.de/node/17670

Der Eintritt ist frei

„Als ich das Projekt begonnen habe, war mir bewusst, dass es in mancherlei Hinsicht ein Wettlauf mit der Zeit sein würde. Ich bin sehr glücklich, dass ich diesen Blick in die Geschichte der Menschheit noch werfen durfte“.
Umweltaktivist, Fotokünstler und Abenteurer Markus Mauthe stellt in seinem neuen Projekt den Mensch in den Fokus seiner Arbeit. In den Tropenwäldern Südamerikas, in Gebirgen und Savannen Afrikas, auf den Ozeanen Südostasiens und in den Eislandschaften der Arktis portraitierte er die Gebräuche und Traditionen von insgesamt 22 indigenen Gemeinschaften.

Gemeinsam haben sie, dass ihre Leben bis heute viel stärker mit der Natur verbunden sind als unsere vom Konsum geprägten industriellen Gesellschaften. Doch der Einfluss der globalisierten Welt ist unverkennbar in ihrer Welt angekommen. Sensibel dokumentiert Markus Mauthe den Spagat zwischen Traditionen und Moderne und erklärt kenntnisreich, wie Umweltzerstörung und globale Erderwärmung den Wandel beschleunigen. Dabei wechselt der Vortragskünstler zwischen Fotografien auf höchstem Niveau, fesselnden Filmsequenzen, abenteuerlichen Erfahrungen und eindringlichem Appell. Stimmungsvolle Musikpassagen von Komponist Kai Arend verdichten die Multivisionsshow zu einem intensiven atmosphärischen Erlebnis.

Hinweise:
* Der Eintritt ist frei.
* Einlass ab 30 Minuten vorher.
* ACHTUNG: abweichend zu den anderen Veranstaltungen ist in diesem Fall eine Anmeldung erforderlich unter: www.greenpeace.de/node/17670

Weitere Infos und Fotos zur neuen Fotoshow „An den Rändern des Horizonts“ unter www.greenpeace.de/an-den-raendern-des-horizonts
Alle Termine auch unter: www.greenpeace.de/termine

Greenpeace Bonn Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig
28.11.2018 20:00 - 28.11.2018 22:00, ESG Bonn, Königstr. 88, 53115 Bonn

Treffpunkt: 18.30 Uhr am ESG-Haupteingang oder 19.02 Uhr ab HBF Bonn.


In diesem Semester setzen wir unsere Reihe „Zu Gast bei den Religionen“ fort. Zusammen besuchen wir eine Ahmadiyya-Gemeinde.
Die Ahmadiyya verstehen sich als eine Reformbewegung des Islam und wurde in den 1880er Jahren im damaligen Britisch-Indien gegründet. Von den meisten anderen muslimischen Strömungen werden sie als nicht-islamischer Irrweg abgelehnt. Sie gelten generell als liberal, aber dennoch wertekonservativ und treten in Deutschland oftmals öffentlich für ein friedliches Zusammenleben ein.
Wir freuen uns, bei unserem Besuch in der Bait-un-Nasr-Moschee in Köln ihre Gemeinschaft näher kennenzulernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Treffpunkt: 18.30 Uhr am ESG-Haupteingang oder 19.02 Uhr ab HBF Bonn

ESG Bonn Kulturell & Gesellig

Mittwoch, 5.12.

05.12.2018 9:30 - 05.12.2018 20:00, Universität Bonn, Hauptgebäude

Vorträge, Beratungs- und Coaching-Angebote zu den Themen Berufsorientierung und Berufseinstieg


Das Career Center lädt im Rahmen des Dies Academicus der Universität Bonn am 05.12.2018 von 09:30 - 20:00 Uhr Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen ein, sich mit den Themen Berufsorientierung, Berufseinstieg und Karriereplanung zu beschäftigen.

Das Vortrags- und Beratungsangebot an den Informationsständen wird erweitert durch Bewerbungsmappenchecks, verschiedene Karriereberatungen, Simulationen von Vorstellungsgesprächen, eine Kurzberatung zu Fragen der selbstständigen Tätigkeit und der 6. BonnProfits-Talkrunde am Abend zum Thema "Von der Uni in die Selbstständigkeit".

Weitere Informationen unter www.careercenter@uni-bonn.de und https://www.uni-bonn.de/einrichtungen/careercenter/fuer-studierende/Karriereveranstaltungen/karrieretag-des-career-center.

Career Center der Universität Bonn Akademisch
05.12.2018 20:00 - 05.12.2018 22:00, ESG Bonn, Königstr. 88, 53115 Bonn. Im Fernsehraum im 3.OG

Ein Vorlese- und Vorspielabend in Wohnzimmeratmosphäre. Jede*r darf ein Buch, Gedicht oder Musikinstrument und spontan etwas vorlesen. Nur lauschen ist aber auch erlaubt!


Jetzt wird's kuschelig! Lasst uns zusammen vorlesen und vorspielen. Bring ein Märchen, Gedicht oder Buchauszug mit oder spiel auf deinem Instrument ein Lied. Dazu könnt ihr Kekse knuspern, heißen Tee oder Kakao schlürfen und es euch auf den Matratzen gemütlich machen.

ESG Bonn Kulturell & Gesellig

Montag, 10.12.

10.12.2018 18:15 - 10.12.2018 19:45, Bonner Universitätsforum, Heussallee 18-24, 53113 Bonn

Podiumsdiskussion


Der Nationalstaat setzt einen Staat und eine Nation voraus. Beide sind historisch gewachsene, europäische Konzepte, die im Zuge kolonialer Politik in andere Erdteile "exportiert" wurden. Die Idee des Staates passte jedoch vielerorts nicht zu den lokalen gesellschaftlichen Strukturen und sozialen Ordnungsprinzipien anderer Kulturen. Auch wenn die heutige Welt aus Sicht der internationalen Staatengemeinschaft scheinbar in Staaten eingeteilt ist, existiert de facto eine vielschichtige Weltordnung, in der alle diese unterschiedlichen Ordnungen parallel existieren und interferieren. Dies verursacht Konflikte, die vielfach auf eine mangelnde Akzeptanz des staatlichen Gewaltmonopols zurückgehen und zu sogenannten „failed states“ führen. Welche Folgen hat das für die internationale Politik? Welche Lösungen werden hierfür entwickelt und welche Handlungsoptionen gibt es?

Programm:

Podiumsdiskussion mit:
- Sigmar Gabriel, MdB, Außenminister a.D.
- Prof. Dr. Conrad Schetter, Forschungsdirektor, Bonn International Center for Conversion (BICC)
- Thomas Brillisauer, Offizier, ehemaliger Militärattaché in Zentral- und Westafrika
- Martha Gutierrez, Leiterin Abteilung Krisen- und Konfliktmanagement, Migration, Bauen, GIZ

Im Anschluss laden die Veranstalter Sie zu einem Empfang mit Getränken und Imbiss ein. Die Referentinnen und Referenten und weitere Fachexperten stehen Ihnen für Gespräche zur Verfügung.

Um Anmeldung wird gebeten: https://www.fiw.uni-bonn.de/digitale-gesellschaft/projekte-und-veranstaltungen/die-welt-im-wandel

Liaison Office Internationale Wissenschaft der Stadt Bonn Politisch

Mittwoch, 12.12.

12.12.2018 20:00 - 12.12.2018 22:00, ESG Bonn, Königstr. 88, 53115 Bonn

An diesem Tag wird die ESG zum wimmelnden Marktplatz, auf dem sich Organisation, Vereine, Initiativen und Gruppen aus Bonn vorstellen, die sich alle für eine nachhaltigere Welt einsetzen.


Herzlich willkommen zum Ja-Markt! Wer sich gerne engagieren möchte, aber noch nicht genau weiß, in welche Richtung es gehen soll, oder wer schon konkrete Ideen hat und nach Kontakten oder Projekten sucht – hier seid ihr richtig!
An diesem Tag wird die ESG zum wimmelnden Marktplatz, auf dem sich Organisation, Vereine, Initiativen und Gruppen aus Bonn vorstellen, die sich alle für eine bessere, lebenswertere und nachhaltigere Welt einsetzen.
Foodsharing wird vor Beginn der Veranstaltung eine Schnibbel-Disco veranstalten, wo wir uns mit geretteten Lebensmitteln ein Buffet zaubern werden. Hier sind alle Interessierten eingeladen mitzuhelfen und dann mitzuschlemmen.

ESG Bonn Anderen helfen Ökologisch & Fair Politisch

Mittwoch, 9.1.

09.01.2019 20:00 - 09.01.2019 22:00, ESG Bonn, Königstr. 88, 53115 Bonn

Ein geselliger und spannender ESG-Filmabend


Die Tochter von Mildred Hayes wurde vor sieben Monaten brutal ermordet. Die Ermittlungen der örtlichen Polizei verlaufen ergebnislos im Sand und die fassungslose Mutter mietet drei Werbetafeln am Ortsrand ihrer Kleinstadt an. Dort klagt sie die tatenlose Polizei an und nennt den lokalen Polizeichef sogar beim Namen. Unbeirrt geht sie ihren Weg in die Konfrontation mit der kleinstädtischen Gesellschaft und ihren Akteuren.
Was kann eine einzelne, einfache Frau gegen einen durch und durch rassistischen Polizeiapparat tun? Wie lassen sich Wut und Rachegelüste kanalisieren in wirksames Handeln? Drei Plakatwände werden zum Sinnbild eines gleichzeitig ironischen wie tragischen Films.

ESG Bonn Kulturell & Gesellig

Dienstag, 15.1.

15.01.2019 18:15 - 15.01.2019 19:45, Bonner Universitätsforum, Heussallee 18-24, 53113 Bonn

Panel discussion


Angesichts der weitreichenden Veränderungen in internationalen Beziehungen, globalen Machtverhältnissen und neuen globalen Herausforderungen, werden neue Kooperationsansätze notwendig. Die zugehörigen Herausforderungen der Entwicklungszusammenarbeit betreffen sowohl die Zielsetzungen als auch die Umsetzungen der Kooperationen. Sind die klassischen armutsbezogenen Zielsetzungen der Entwicklungszusammenarbeit beispielsweise mittel- und langfristig ausreichend? Ist die Entwicklungszusammenarbeit, angesichts der Tatsache, dass Entwicklungszusammenarbeit leistende Länder meist ökonomisch stärker sind, immer noch ein sensibler Ansatz? Wie werden multilaterale Kooperationen in der Zukunft organisiert sein müssen, um weiterhin einen Einfluss zu haben?

Programm:

Podiumsdiskussion mit:
- Dr. Inge Kaul, Lehrbeauftragte, Hertie School of Governance, Berlin
- Mikaela Gavas, Visiting Fellow, Center for Global Development Europe

Diese Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Im Anschluss laden die Veranstalter Sie zu einem Empfang mit Getränken und Imbiss ein. Die Referentinnen und Referenten und weitere Fachexperten stehen Ihnen für Gespräche zur Verfügung.

Um Anmeldung wird gebeten: https://www.fiw.uni-bonn.de/digitale-gesellschaft/projekte-und-veranstaltungen/die-welt-im-wandel

Liaison Office Internationale Wissenschaft der Stadt Bonn Politisch

Sonntag, 3.2.

03.02.2019 19:00 - 03.02.2019 20:30, ESG Bonn Königstr. 88, 53115 Bonn

Mit anschließendem Abendessen!


ESG Bonn Kulturell & Gesellig

Dienstag, 5.2.

05.02.2019 18:15 - 05.02.2019 19:45, Bonner Universitätsforum, Heussallee 18-24, 53113 Bonn

Podiumsdiskussion


Der Klimawandel verändert die Ernährungsgrundlagen in vielen Ländern schneller, als Anpassungsmaßnahmen greifen. Für viele Menschen in der Welt werden die relativen Lebensumstände trotz sinkender extremer Armut nicht besser und das Wohlstandsgefälle wird immer steiler. Die Ungleichheiten in und zwischen Ländern bedingen Wanderungsbewegungen mit kaum vorherzusagenden Folgen. Der prognostizierte Bevölkerungszuwachs in den kommenden drei Jahrzehnten erfordert deutlich mehr und andere Arbeitsplätze als heute verfügbar sind. Diese und andere Faktoren beeinflussen und beeinträchtigen die Qualität unserer Lebensräume. Dies stellt die Politik immer schneller vor neue Aufgaben jenseits der globalen Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) der Agenda 2030. Welche Art von „Zukunftskunst“ braucht es, um eine nachhaltige Entwicklung zu gewährleisten?

Programm:

Podiumsdiskussion mit:
- Prof. Dr. Joachim von Braun, Direktor, Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF), Professor für wirtschaftlichen und technologischen Wandel, Universität Bonn
- Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
- Prof. Dr. Jakob Rhyner, Vizerektor in Europa und Direktor der Universität der Vereinten Nationen - Institut für Umwelt und menschliche Sicherheit
- Dr. Zita Sebesvari, Leiterin der Abteilung für umweltbezogene Verwundbarkeit und Ökosystemdienstleistungen, UNU EHS

Im Anschluss laden die Veranstalter Sie zu einem Empfang mit Getränken und Imbiss ein. Die Referentinnen und Referenten und weitere Fachexperten stehen Ihnen für Gespräche zur Verfügung.

Um Anmeldung wird gebeten: https://www.fiw.uni-bonn.de/digitale-gesellschaft/projekte-und-veranstaltungen/die-welt-im-wandel

Liaison Office Internationale Wissenschaft der Stadt Bonn Politisch