Veranstalter

Alle Veranstaltungen von ADFC Bonn/Rhein-Sieg


Wir sind mit mehr als 4.500 Mitgliedern bundesweit einer der größten Kreisverbände des ADFC. Seit 1979 vertritt der ADFC Bonn/Rhein-Sieg die Interessen der Radfahrer und Radfahrerinnen in Bonn, im Rhein-Sieg-Kreis und im Kreis Euskirchen. Rund 200 ehrenamtliche Aktive gestalten unser breites Angebot für ADFC-Mitglieder und Rad-Interessierte.



Webseite: adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-bonn/startseite-kv-bonn.html
Kontaktperson: Annette Quaedvlieg (1.Vorsitzende) und Herbert Dauben (2.Vorsitzender)
Email: info@adfc-bonn.de


Anderen helfen Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig Politisch
Alle Veranstaltungen von Alumni der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg


Die Ehemaligen der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg vernetzen sich im Alumni-Netzwerk unserer noch jungen Hochschule. Austausch, Weiterbildung und das lockere Beisammensein stehen im Mittelpunkt unserer Veranstaltungen: z. B. dem hochschulweiten Alumni-Tag (2016 am 17. Juni) sowie anderen Ehemaligentreffen. Registrierte Alumni erhalten dreimal jährlich den Alumni-Newsletter, unsere Hochschulzeitung doppelpunkt: sowie Einladungen und Interessantes aus Hochschule und Fachbereichen.



Webseite: h-brs.de/alumni
Kontaktperson: Barbara Wieners-Horst (Alumni-Referentin)
Email: alumni@h-brs.de


Anderen helfen Akademisch Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Amnesty International Bonn


Jeder kann was bewegen, deshalb ist jede Stimme wichtig. Amnesty will jedem und jeder Einzelnen Mut machen, sich aktiv für die Menschenrechte einzusetzen.


Amnesty International ist eine weltweite, von Regierungen, politischen Parteien, Ideologien, Wirtschaftsinteressen und Religionen unabhängige Mitgliederorganisation. Auf Grundlage der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte wendet sich Amnesty gegen schwer wiegende Menschenrechtsverletzungen. Amnesty ist Teil einer Bewegung, in der Menschen zusammenkommen, um sich gemeinsam gegen Menschenrechtsverletzungen einzusetzen - und zwar nicht abstrakt, sondern ganz konkret und für Tausende, die in Gefahr sind.

1977 erhielt Amnesty International den Friedensnobelpreis.



Treffen:

Jeden zweiten Mittwoch, 20 Uhr, Büro Heerstr. 30.
Aktuelle Infos finden sich auf unserer Webseite.


Webseite: www.amnesty-bonn-uni.de
Kontaktperson:
Email: 1066@amnesty-bonn.de


Politisch
Alle Veranstaltungen von AntiAtomBonn


Wir sind eine Gruppe von BonnerInnen zwischen 20 und 85 Jahren, die sich mit Schwung gegen Atomkraft engagieren. Unser Ziel ist der sofortige Atomausstieg - in Bonn, in Deutschland und anderswo. Wir setzen uns dafür ein, dass Erneuerbare Energien Vorfahrt bekommen und machen Druck gegen die Lobby der Stromkonzerne. Wir arbeiten ehrenamtlich, basisdemokratisch und sind unabhängig von Parteien, Institutionen oder Organisationen. Wir setzen Aktionen in Gang und klären auf durch gute Recherche.


Weitere Informationen sind zu finden auf:
http://www.antiatombonn.de/



Treffen:

Wir treffen uns einmal im Monat im Ökozentrum Bonn, Friesdorfer Str. 6, 53173 Bonn (Bad Godesberg), in der Regel donnerstags.
Die Plenumstermine werden spätestens eine Woche zuvor auf unserer Webseite veröffentlicht.


Webseite: www.antiatombonn.de
Kontaktperson: Anika Limbach
Email: kontakt@antiatombonn.de


Ökologisch & Fair Politisch
Alle Veranstaltungen von Asienhaus-HSG Bonn


Die Asienhaus-Hochschulgruppe veranstaltet verschiedene Veranstaltungen, wie Vorträge, Workshops etc., zu asienbezogenen Themen. Dabei reicht es von Politik, über Gesellschaft und Religion hin zu Umwelt und Menschenrechten.


Das Ziel der Asienhaus-Hochschulgruppe Bonn ist es, auf asienspezifische Themen und Probleme aufmerksam zu machen und das im Studium erworbene Wissen an Interessierte weiter zu geben, die Inhalte des Studiums in Diskussionen zu begleiten, die verschiedenen Fachbereiche des IOA inhaltlich miteinander zu verknüpfen, die kritische Auseinandersetzung mit den Medien und den (entwicklungs-)Politischen Vorgängen zu fördern und dazu beizutragen den eurozentristischen Blickwinkel auf das Weltgeschehen in Richtung Globalgeschichte zu verschieben.
Durch das Organisieren von öffentlichen Veranstaltungen in enger Kooperation mit dem Asienhaus soll nicht nur informiert werden, sondern die Mitglieder der Gruppe erhalten gleichzeitig die Möglichkeit ihr theoretisches Wissen praktisch umzusetzen.
Sofern organisatorisch möglich, ist es des Weiteren Ziel der Gruppe, selbst Projekte in und mit verschiedenen Ländern Asiens zu organisieren (z.B. durch Austausch, Kontakt, Spenden, Workshops).



Treffen:

Termine werden kurzfristig festgelegt und sind mal häufiger und mal seltener. Ort der Treffen ist in der Regel das Café Eleven in der Mensa Nassestraße.


Webseite: asienhausbonn.wordpress.com/tag/allgemein/
Kontaktperson: Benjamin Breuer
Email: asienhaus-bonn@gmx.de


Politisch
Alle Veranstaltungen von ASJ Bonn


Wir sind eine Gruppe politisch interessierter Jugendlicher und junger Menschen. Uns allen innerhalb der ASJ gemeinsam ist eine Kritik am Bestehenden und der Wunsch, ebendieses zu verändern. Ausgehend von der anarchistischen Kritik an Staat und Kapital wollen wir die herrschenden Zuständen verändern. Innerhalb der Gruppe wird durch Konsensfindung entschieden und gehandelt, nicht nach bloßem Mehrheitsrecht. Wir möchten im Kleinen das praktizieren, was wir uns für die gesamte Gesellschaft erhoffen.


http://asjbonn.blogsport.de/selbstverstaendnis/



Treffen:

Jeden ersten Mittwoch im Monat, Breite Str. 74 im Netzladen (https://netzladen.org/anfahrt/)


Webseite: asjbonn.blogsport.de/
Kontaktperson: Emma Witkop
Email: asjbonn@riseup.net


Politisch
Alle Veranstaltungen von Attac Bonn


Wir sind eine von etwa 180 deutschen Attac-Gruppen. Ausgehend von unserer Überzeugung, dass die Wirtschaft den Menschen dienen muss und nicht umgekehrt, engagieren wir uns für eine gerechte, demokratische und ökologisch nachhaltige Globalisierung. Wir in Bonn befassen uns zur Zeit vor allem mit den Freihandelsabkommen TTIP, CETA & TiSA, mit dem Bedingungslosen Grundeinkommen, Griechenland- und Euroschuldenkrise, Austeritätspolitik, Wachstumskritik und Kohleausstieg. Wir freuen uns über neue Gesichter bei unseren Treffen.



Treffen:

Wir treffen uns immer am ersten Mittwoch im Monat um 19:30 Uhr im DGB-Haus, Endenicher Straße 127.


Webseite: attac-netzwerk.de/bonn
Kontaktperson: Dagmar Paternoga
Email: bonn@attac.de


Ökologisch & Fair Politisch
Alle Veranstaltungen von BAPP


Die Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP) ist eine neuartige Lehr- und Forschungseinrichtung in Deutschland, die aktuelle Themen und Fragestellungen im Spannungsverhältnis von Wirtschaft, Medien und Politik analysiert, diskutiert und Lösungsansätze anbietet.


Die Bonner Akademie setzt sich aus einem Weiterbildungs- und einem Forschungsbereich zusammen. Das Lehrangebot der Akademie richtet sich an Unternehmen, Organisationen und Institutionen, die ihre Mitarbeiter praxisnah weiterbilden möchten sowie an qualifizierte Postgraduierte der Universität Bonn, die sich gezielt auf eine spätere berufliche Tätigkeit in Wirtschaft, Medien, Politik oder Verwaltung vorbereiten.

Neben dem Ausbildungsangebot legt die Akademie einen Schwerpunkt auf die Forschung. Im integrierten Think Tank werden aktuelle praxisnahe Fragestellungen aus dem Wechselspiel von Wirtschaft, Medien und Politik analysiert. Die Ergebnisse der Forschungsgruppen werden regelmäßig publiziert und der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Neu an der Akademie sind ihr starker Praxisbezug und die Lehr- und Forschungskooperation zwischen Universität, Unternehmen und Arbeitgebern. Bei Lehrveranstaltungen zeichnet sich die Bonner Akademie durch die gemeinsame Leitung von renommierten Wissenschaftlern im "Tandem" mit anerkannten Praktikern aus Wirtschaft, Medien und Politik sowie durch den teilweise gekoppelten Unterricht von Postgraduierten und Berufspraktikern aus. Durch diesen stetigen Dialog auf vielfältigen Ebenen von Theorie und Praxis sowie Wirtschaft, Medien und Politik wird eine reale Analyse alter und neuer Problemstellungen möglich.

Die Bonner Akademie will ausdrücklich der Tendenz entgegenarbeiten, dass die Selbstbezogenheit von Wirtschaft, Politik und Medien weiter zunimmt, und die Dialogfähigkeit untereinander dadurch reduziert wird sowie praktische Lösungen verhindert werden. Erst durch den aktiven Dialog miteinander und den integrativen Zugang zu realen Themen und Fragestellungen wird die Erarbeitung praxistauglicher Konzepte möglich. Damit orientiert sich die Bonner Akademie in Lehre und Forschung zielgerichtet an den Bedürfnissen ihrer Mitglieder sowie Kooperationspartner. Sie trägt mit ihrer Arbeit gleichsam dazu bei, das Verständnis von und für Politik, Wirtschaft und Medien zu verbessern und die Logik, Mechanismen und Zusammenhänge dieser Systeme zu verdeutlichen

Wir schließen eine wissenschaftliche Lücke - durch praxisnahe Forschung und Ausbildung sowie ein "Tandem" aus renommierten Wissenschaftlern und praxiserfahrenen Experten.

Wir vermitteln praxisnahes Wissen - durch unser umfangreiches Lehrangebot, das neben Lehrveranstaltungen auch eigenständige Publikationstätigkeiten der Mitglieder fördert und Hospitationen in Wirtschaft, Medien, Politik und Verwaltung anbietet.

Wir leisten praxisbezogene Forschungsarbeit - in unserem interdisziplinären Think Tank, der sich mit aktuellen Fragestellungen aus dem Wechselspiel von Politik, Wirtschaft und Medien beschäftigt.

Wir diskutieren über politisch relevante Themen - im Rahmen von öffentlichen Veranstaltungen, Diskussionsrunden, regelmäßig erscheinende Newslettern und Publikationen.



Webseite: www.bapp-bonn.de
Kontaktperson: Sonja Sauter
Email: veranstaltungen@bapp-bonn.de


Akademisch Kulturell & Gesellig Politisch
Alle Veranstaltungen von bonnboard präsentiert


Hier präsentiert bonnboard einzelne Veranstaltungen, denen keine bestimmte Gruppe zugeordnet werden kann oder deren Organisator nur wenige Events veranstaltet, diese aber dennoch ohne bonnboard-Account ankündigen möchte. Falls Ihr Interesse habt, Eure eigene Veranstaltung hier zu zeigen, schreibt am besten eine Mail an info@bonnboard.de (für nähere Infomartionen schaut auch unter »Mehr«).


Wir möchten Veranstaltungen unterstützen, welche die folgenden Kriterien erfüllen:
- nicht-kommerzieller Natur (d.h. nicht zwingend, dass die Veranstaltung kostenlos angeboten werden muss.
Deckung von Unkosten oder Einnahmen für zukünftige vergleichbare Projekte sind kein Problem, solange die
Veranstalter auf ehrenamtlicher Basis arbeiten.)
- lässt sich mind. einem der fünf Themen zuordnen (anderen helfen, kulturell & gesellig, ökologisch & fair,
akademisch, politisch)
- möglichst offene Zielgruppe

Für die Erstellung einer Veranstaltung brauchen wir folgende Informationen:
- Wo und wann?
- eine Kurzbeschreibung (max. 200 Zeichen)
- eventuell eine lange Beschreibung (max. 3000 Zeichen)
- welchen der fünf Themen (anderen helfen, kulturell & gesellig, ökologisch & fair,
akademisch, politisch) die Veranstaltungen zugeordnet werden soll

Bei Fragen oder Ideen sind wir jederzeit über info@bonnboard.de erreichbar. Wir freuen uns auf Euch!



Treffen:

Keine.


Webseite: bonnboard.de
Kontaktperson: Justus Preusser
Email: info@bonnboard.de


Anderen helfen Ökologisch & Fair Akademisch Kulturell & Gesellig Politisch
Alle Veranstaltungen von Bonner Jugendbewegung


Die BJB ist eine offene Jugendgruppe, welche gegen Krise, Krieg und Nazis aktiv ist. Kommt zu unseren Gruppentreffen oder Aktionen. Wir freuen uns :) .


Die Bonner Jugendbewegung ist ein überparteilicher Zusammenschluss aus Schüler_innen, Studierenden, Auszubildenden und Jugendlichen ohne Ausbildungsplatz, entstanden aus dem Schülerstreikkomitee (2008) und der Bildungsstreikbewegung (2009). Bei uns kann jede_r mitarbeiten, egal welcher Religion man angehört, egal wo man her kommt und egal, welche politischen Überzeugungen man hat. Rassismus, Faschismus und Diskriminierung haben allerdings nichts bei uns zu suchen!

Bei uns wird niemand besser oder schlechter behandelt als andere. Jede_r hat das gleiche Recht, seine Meinung frei zu äußern und sich an den Entscheidungen zu beteiligen. Entscheidungen werden, nach einer Diskussion, von der Gruppe und nicht von Einzelpersonen gefällt.

Unsere Forderungen sind aus unseren eigenen Erfahrungen und vielen Diskussionen entstanden. Dennoch freuen wir uns jeder Zeit über neue Anregungen und Ideen und setzen uns ständig mit aktuellen Ereignissen und Problemen auseinander. Unsere Treffen sind offen: Jede_r, der mitmachen will, ist erwünscht!

Wir führen Diskussionen, verteilen Flyer in der Stadt, machen Pressearbeit und organisieren Infostände, Flashmobs und Demonstrationen. Und das Mitmachen lohnt sich: unser Protest hat dazu beigetragen, dass Studiengebühren und Kopfnoten abgeschafft wurden und Schulen in NRW wieder demokratischer wurden (Wiedereinführung der Drittelparität an Schulen in NRW). Außerdem haben wir schon oft dazu beigetragen, dass Nazis nicht durch unsere Städte marschieren konnten und gemerkt haben, dass sie nicht erwünscht sind.



Treffen:

Jeden Freitag ab 18 Uhr im DGB Haus in Bonn Endenich (Endenicher Str. 127)


Webseite: bonner-jugendbewegung.org
Kontaktperson: Ronal Crater
Email: bonner-jugendbewegung@gmx.de


Anderen helfen Akademisch Politisch
Alle Veranstaltungen von Bonner Kammerchor - Collegium Cantorum


Der Bonner Kammerchor ist ein gemischter A-cappella-Chor, hervorgegangen aus dem Collegium Musicum der Uni-Bonn. Chorbegeisterte verschiedener Alters- und Berufsgruppen musizieren regelmäßig engagiert zusammen. Kontinuität und Frische sind das Ergebnis dieser Mischung, ebenso wie hohe Qualität. Eines nämlich haben alle Chormitglieder gemeinsam: viel Erfahrung im Chorsingen, gute stimmliche und musikalische Ausstattung, oft auch eine entsprechende Ausbildung.


Die rund 40 Sängerinnen und Sänger proben einmal wöchentlich und treffen sich außerdem mehrmals im Jahr zu Wochenendproben. Der technische und musikalische Anspruch des Chores misst sich an professionellen Standards. Das Repertoire umfasst A-cappella-Werke aller Epochen von der Gregorianik bis zu Uraufführungen. Die programmatischen Konzeptionen eröffnen den Zuhörenden oft überraschende und eindringliche Hör-Erlebnisse. Der Bonner Kammerchor ist durch Rundfunkaufnahmen, die erfolgreiche Teilnahme an nationalen und internationalen Wettbewerben und Festivals sowie Reisen unter anderem nach Russland, Japan und Chile auch international bekannt geworden. Seit Oktober 2012 liegt die künstlerische Leitung des Bonner Kammerchors in den Händen von Georg Hage. Seine Vorgänger waren Philipp Ahmann (2005-2012) und Peter Henn (1983-2005)



Treffen:

Mittwochs 19:45 - 22:15, Lutherkirche in Bonn-Poppelsdorf (Reuterstr. 11). Nähere Informationen auf:
http://www.bonner-kammerchor.de/pages/kontakt.htm


Webseite: bonner-kammerchor.de
Kontaktperson: Kristian Limbach
Email: info@bonner-kammerchor.de


Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Bonner Netzwerk für Entwicklung


Das "Bonner Netzwerk für Entwicklung: Verantwortung - Gerechtigkeit - Zukunft" ist ein Zusammenschluss von Bonner Vereinen und Initiativen, Schulen und Kirchengemeinden, die sich entwicklungspolitisch "an der Basis" engagieren. Gemeinsames Anliegen der bislang rund 50 Mitglieder des Netzwerks ist es, entwicklungspolitische Themen in der Bonner Öffentlichkeit bekannter zu machen und Unterstützung für eigene Projekte und Initiativen zu gewinnen.


Für weitere Informationen siehe:
https://www.bonn.de/wirtschaft_wissenschaft_internationales/internationale_aktivitaeten/13036/index.html?lang=de



Treffen:

Regelmäßige Treffen sind für Mitglieder der Gruppe gedacht.


Webseite: www.bonn.de/wirtschaft_wissenschaft_internationales/internationale_aktivitaeten/13036/index.html?lang=de
Kontaktperson: Albrecht W. Hoffmann, Regionaler Promoter für Bonn, Rhein-Sieg und Kreis Euskirchen,Fon:0228.3917757
Email: brandeins@googlemail.com


Ökologisch & Fair Politisch
Alle Veranstaltungen von Bonner Politik-Forum


Sie interessieren sich für Politik? Lokal, regional, national, international?
Dann sind Sie herzlich eingeladen.

Bonner Politik-Forum
Die Adresse für politische Informationen aus erster Hand.


Kein elitäres Gremium. Keine platte Parteipolitik. Dafür politische Informationen aus erster Hand. Diesen Anspruch hat das Bonner Politik-Forum. Politik, egal ob auf der Ebene der Kommunen, auf der Ebene der Bundesländer, auf der Ebene des Bundes, auf der Ebene der Europäischen Union (EU) oder auf der globalen Ebene, ist äußerst komplex. Alle politischen und gesellschaftlichen Ebenen hängen inhaltlich zusammen. Diese Komplexität der politischen Zusammenhänge begreifen zu können und daraus Hilfestellungen für konkretes Handeln zu gewinnen, das ist ein Ziel des Bonner Politik-Forums. Darüber hinaus sind alle Menschen mit politischem Verständnis willkommen, die ihren Horizont erweitern möchten.

Das Bonner Politik-Forum soll überparteilich sein. Es hat den Anspruch, ohne Scheuklappen und ohne Vorbehalte über Hintergründe, Fakten und Strategien politischer Prozesse und Entwicklungen zu informieren. Möglichst viele unterschiedliche Themen sollen Berücksichtigung finden. Zur Vermittlung dieser Themen bemühen wir uns um fachkundige und namhafte Referenten aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Das Veranstaltungsprogramm wird ehrenamtlich organisiert.

Derzeit stehen in Bonn drei Veranstaltungsorte zur Verfügung: Das DGB-Haus auf der Endenicher Straße 127, die Kulturstiftung Pfennigsdorf in der Poppelsdorfer Allee 108 und die Fabrik 45, Hochstadenring 45. Höchst unterschiedliche und interessante Orte mit eigenem Flair.



Treffen:

Nähere Informationen erhalten Sie per E-Mail unter: info@bonner-politik-forum.de

Unter dieser Adresse kann auch ein Newsletter kostenlos abonniert werden.


Webseite: bonner-politik-forum.de
Kontaktperson: Rainer Bohnet
Email: info@bonner-politik-forum.de


Politisch
Alle Veranstaltungen von Buchladen Le Sabot


Unser Laden ist ein Kollektivbuchladen, das heißt, alle Entscheidungen werden basisdemokratisch und gleichberechtigt getroffen.

Unser Anspruch ist es, die Inhalte linker Politik nach außen zu tragen und gleichzeitig ein bisschen Licht in den grauen Alltag zu bringen. Unser Angebot sollte eine Analyse der politischen Verhältnisse ermöglichen und Handlungsmöglichkeiten zur Veränderung anbieten.

Regelmäßig finden politische und literarische Veranstaltungen statt, bei denen der Eintritt grundsätzlich frei ist.


Weitere Informationen gibt es auf:
http://lesabot.de/le_sabot.php



Treffen:

Öffnungszeiten:
10:00 - 18:30, Montag bis Freitag
10:00 - 16:00, Samstag
Breite Str. 76, 53111 Bonn


Webseite: lesabot.de
Kontaktperson: Alle Mitglieder des Kollektivs.
Email: buchladen@lesabot.de


Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von burundikids e.V.


Vorstand: Martina Wziontek, Gabriele Hahn, Dirk Habermann, Harald Ernst

Gegründet: 2003 von Martina Wziontek und weiteren acht Gründungsmitgliedern zur Unterstützung der Fondation Stamm in Burundi.

Aufgaben:
burundikids e.V. wurde in der Absicht gegründet, die 1999 in Burundi gegründete und lokale Hilfsorganisation Fondation Stamm zu unterstützen – mit Spendengeldern, Sachspenden, Fachwissen, PR-Arbeit und als zuverlässiger Partner und Stütze in Deutschland.

Ziele:
Zusammen mit dem Partner vor Ort, der Fondation Stamm, hat burundikids e.V. das Ziel, die Lebenssituation der Kinder, Jugendlichen und Familien in Burundi zu verbessern. Die auf Langfristigkeit ausgerichtete Unterstütz


Projekte

burundikids e.V. finanziert vor Ort neben mehreren Einrichtungen für Straßenkinder, Waisen und alleinerziehende, minderjährige Mütter mehrere Kindertagesstätten, Schulen, Ausbildungsstätten und Projekte zum Thema Gesundheit.
Das Mütterheim liegt im Viertel Mutakura in der Hauptstadt Bujumbura und bietet Platz für ca. 20 Mädchen und Frauen mit ihren Babys. In Kajaga, nördlich der Hauptstadt, befindet sich das Zentrum für Straßenkinder. In den Vierteln Buterere und Carama sind Zentren mit Kindertagesstätten für mehrere Hundert Kinder eingerichtet, die sich zum Teil selbst finanzieren.

Finanziell und mit Fachwissen unterstützt burundikids e.V. die Fondation Stamm beim Betrieb einer Schule in Kajaga. Um die Planung des Baus und ordnungsgemäße Durchführung kümmerte sich Martina Wziontek als freie Architektin. Baumaterial und Gehälter der Arbeiter werden u.a. durch burundikids e.V. finanziert. Der Schulbetrieb wurde im September 2006 aufgenommen. Derzeit lernen fast 1.000 SchülerInnen an der „Ecole Polyvalente Carolus Magnus“ in den Klassen von Kindergarten, Grundschule, Mittelstufe und Oberstufe, die mit dem Fachabitur in PTA (pharmazeutisch-technischeR AssistentIn), Laborassistenz, Krankenpflege, Hotelfach-Tourismus und mit dem allgemeinen Abitur im naturwissenschaftlichen Zug abgeschlossen werden kann. Die Ausbildung der PTA ist in Burundi bislang einmalig.
Neben der Schule steht das Krankenhaus „Centre Médical Hippocrate“, das burundikids e.V. ebenfalls unterstützt (Bau der gynäkologischen Abteilung, Medikamentenlieferungen, etc.).

2008 baute burundikids e.V. ein handwerkliches Ausbildungszentrum (u.a. Sanitär, Schlosser, Schweißer, Elektriker, Schreiner, etc.) in Gitega (zweitgrößte Stadt in der Landesmitte), welches zwischenzeitlich zu einer ordentlichen Berufsschule mit langjähriger Ausbildung in Informatik, Elektromechanik und Veterinär ausgebaut wurde.
Darüber hinaus engagiert sich burundikids e.V. in Projekten zu Natur- und Ressourcenschutz und ländlicher Entwicklung – bspw. durch den Aufbau landwirtschaftlicher Kooperativen.

Neben den konkreten Projekten vor Ort unterstützt burundikids e.V. den Partner mit Gütern für Bereiche aller Art, die vor Ort nicht erhältlich sind: Bildung (Bücher, Schulmaterialien), Ausstattung (Computer, Büro), Arznei und auch allem, was den Kindern Spaß bereitet.
Außerdem leistet burundikids e.V. mit Vorträgen, Präsentationen und Öffentlichkeitsarbeit einen Beitrag zur entwicklungspolitischen Bildungsarbeit in Deutschland und Europa.



Treffen:

- kein regelmäßiges Treffen -

Wir sind zwar keine studentische Gruppe, suchen aber immer ehrenamtliche MithelferInnen, die sich mit engagieren!

Spendenkonto:

GLS Bank
IBAN: DE50 4306 0967 4045 9481 00
BIC: GENO DE M 1 GLS

Paypal: spenden@burundikids.org


Webseite: www.burundikids.org
Kontaktperson: Philipp Ziser
Email: PZiser@burundikids.org


Anderen helfen Ökologisch & Fair Politisch
Alle Veranstaltungen von Café Abraham Bonn


Das Café Abraham ist bundesweite Organisation, die sich für den interreligiösen Dialog einsetzt. Die Lokalgruppe in Bonn wurde von der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG), der Islamischen Hochschulvereinigung (IHV), der Jüdischen Hochschulgruppe Hillel und der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) gegründet. Regelmäßig werden wir - Juden, Christen und Muslime - über religiöse und gesellschaftsrelevante Themen diskutieren.



Webseite: facebook.com/cafeabrahambonn
Kontaktperson: Hanane Harrach
Email: cafeabraham.bonn@gmail.com


Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Camerata musicale


Die Camerata musicale ist ein studentisches Sinfonieorchester der Universität Bonn. Seit dem Wintersemester 2008/2009 wird das Orchester von Martin Kirchharz geleitet. Mit über 90 überwiegend studentischen Musikerinnen und Musikern wird während des Semesters ein Programm erarbeitet, welches am Ende des Semesters aufgeführt wird.



Treffen:

Im Semester Donnerstags 19:00-21:30 in der Aula der Universität Bonn


Webseite: uniorchester-bonn.de
Kontaktperson: Der Vorstand des Orchesters.
Email: vorstand_camerata@gmx.de


Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Center for International Security and Governance


Das CISG wurde zum Wintersemester 2014/15 an der Universität Bonn eingerichtet. Ziel des CISG ist es, Forschung und Lehre in Fragen der internationalen Sicherheit zu fördern und den sicherheitspolitischen Diskurs in der Bundesrepublik im Sinne strategischer Studien weiterzuentwickeln. Im Vordergrund seiner Arbeit steht folglich die wissenschaftliche Begleitung und Behandlung der Politikgestaltung in den inhaltlichen Kernbereichen der Völkerrechtsordnung sowie der transatlantischen Beziehungen.


Aufbauend auf langjähriger diplomatischer und politischer Erfahrung einerseits und exzellenter wissenschaftlicher Forschung andererseits macht das Center for International Security and Governance die Erfahrungen der jüngeren Geschichte für die Bearbeitung aktueller Sicherheitsherausforderungen nutzbar und der interessierten Fachöffentlichkeit zugänglich. Auf diesem Wege bringt das CISG neue Impulse und tragfähige Ansätze zur Konfliktlösung und -Vermeidung in die nationale und internationale sicherheitspolitische Debatte ein.

Dabei versteht sich das Center for International Governance and Security als Schnittstelle zwischen der Forschungsarbeit an der Universität und in der Wissenschaftsregion Bonn einerseits sowie der nationalen und internationalen sicherheitspolitischen Debatte andererseits. Um die sich daraus ergebenden Synergien bestmöglich zu nutzen baut die Arbeit des CISG auf drei Säulen auf: Regionaler Verankerung, Nationaler Sichtbarkeit und Internationaler Vernetzung

Regionale Verankerung
Als Teil der Zentralen Wissenschaftlichen Einrichtung ‚Internationale Sicherheit‘ an der Universität Bonn ist das CISG wichtiges Bindeglied in einem breiten regionalen Netzwerk von Einrichtungen, welche sich mit Fragen der Welt-, Sicherheits- und Friedenspolitik befassen. In dieser Schlüsselrolle stellt das CISG den Angehörigen der Universität Bonn eine Plattform für den interdisziplinären und interinstitutionellen Austausch in sicherheitspolitischen Fragen bereit. Durch ein eigenes Lehr- und Veranstaltungsangebot fördert es zudem die sicherheitspolitische Debatte an der Universität und im Internationalen Bonn.

Nationale Sichtbarkeit
Als bundesweit beachtete Einrichtung beteiligt sich das CISG aktiv an der nationalen sicherheitspolitischen Debatte und begleitet diese aus einer strategisch und langfristig orientierten Perspektive. Regelmäßige Kommentare und Einschätzungen zu aktuellen sicherheitspolitischen Herausforderungen geben Handlungsempfehlungen für die nationale und internationale Politik, während die Ergebnisse langfristiger Forschungsprojekte eigene Schwerpunkte und neue Aspekte in die politische und wissenschaftliche Debatte einbringen.

Internationale Vernetzung
Als global vernetzte Einrichtung bietet das CISG eine Plattform für internationale Kooperationen im sicherheitspolitischen Bereich. Speziell die starke transatlantische Verankerung des CISG schafft eine tragfähige Basis für den kontinuierlichen Austausch der Partner in Europa und Amerika. Dabei geht es einerseits darum, die sicherheitspolitische Debatte in Deutschland mit neuen Impulsen und Ansätzen zu befruchten, andererseits aber auch das Verständnis unserer Partner für die deutsche sicherheitspolitische Kultur zu schärfen.

Die Finanzierung des CISG erfolgt für zunächst fünf Jahre aus Mitteln des Auswärtigen Amtes sowie des Bundesministeriums der Verteidigung. Die Leitung obliegt einem von der Universität Bonn zu berufenden Ordentlichen Professor, welchem die Zuwendungsgeber vollständige Freiheit in Forschung und Lehre garantieren. Zum ersten Leiter des CISG wurde Prof. James D. Bindenagel berufen. Ihm steht ein beratendes, mit renommierten außen- und Sicherheitspolitischen Experten besetztes Kuratorium zur Seite.



Treffen:

Keine regelmäßigen Treffen.


Webseite: cisg-bonn.com
Kontaktperson: Philip Ackermann
Email: cisg@uni-bonn.de


Politisch
Alle Veranstaltungen von Chor des Collegium musicum Bonn


Der Chor des Collegium musicum Bonn besteht aus ungefähr 120 aktiven Mitgliedern. Dazu zählen vor allem Studenten, jedoch sind auch Ehemalige, Dozenten und Externe Teil unseres Chores. Unser Schwerpunkt liegt vor allem auf oratorischen Werken, die in der Regel in Zusammenarbeit mit dem Sinfonieorchester des Collegium musicum Bonn oder dem Akademischen Orchester einstudiert und gegebenenfalls mit Unterstützung professioneller Solisten aufgeführt werden. Im Zuge dessen standen in den letzten Semestern beispielsweise Stücke wie Mendelssohns Walpurgisnacht, Verdis Requiem oder auch Orffs Carmina Burana auf dem Programm. Bisweilen werden aber auch reine A-cappella-Programme gesungen.



Treffen:

Aktuelle Infos finden sich auf unserer Website.


Webseite: collegiummusicumbonn.de/
Kontaktperson: Dorothee Mävers
Email: chorvorstand@gmail.com


Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Connexxion


Wir sind Studierende verschiedener Fakultäten und Konfessionen in Braunschweig, Sevilla (Spanien) und Bonn.
Wir glauben, dass Jesus Christus gerade heute eine Orientierung in Lebensfragen bietet. Wir möchten unseren Glauben an Jesus auch im Unialltag leben und zusammen mit anderen erleben. Zu unserem Programm gehören Kleingruppen, Parties, Ausflüge, Seminare, Studentenfreizeiten...



Treffen:

Wir treffen uns:
1) Jeden Montag um 18 Uhr, Treffpunkt Cafè Unique im Uni Hauptgebäude (bei schönen Wetter auch auf der Hofgartenwiese)
2) Jeden Mittwoch um 20 Uhr, Trierer Str. 55, 4. OG bei Geilert/Fischer


Webseite: www.goconnexxion.com
Kontaktperson: Anja Geilert
Email: connexxionbonn@gmail.com


Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Critical Mass Bonn


Komm mit zu einer enstpannten Fahrradrunde durch Bonn!

Zur Critical Mass sind alle willkommen, die zusammen mit anderen gemütlich durch ihre Stadt radeln möchten. Wir wollen auf entspannte Art zeigen, dass RadfahrerInnen ein zu respektierender Teil des Verkehrs sind – wie alle anderen Verkehrsteilnehmer auch. Es soll Spaß machen mit dem Fahrrad durch die eigene Stadt zu steuern!

Die Critical Mass ist eine offene Gruppe von RadfahrerInnen, die spontan entscheiden in die gleiche Richtung zu fahren. Wer immer gerade vorne fährt, entscheidet wie es weiter geht.

Sei dabei! Bring dein Fahrrad mit und erlebe eine der sinnvollsten Fortbewegungsarten in der Stadt!


Everyone who likes to cycle with others through their city comfortably is welcome to join the Critical Mass. Like other road users, cyclists wish to be a respectable – and respected – part of our road traffic! It should be fun to cycle around your own city!

Critical Mass is an open group of cyclists, who decide spontaneously to move in the same direction. Whoever is currently in the lead, decides where to cycle next. The others then choose to follow.

Take part in a comfortably bike tour through Bonn! Bring your bike and experience one of the best and healthiest ways to move around your city!

Some more background information:
- Critical Mass events are taking place at the same time in many cities all over the world
- the first Critical Mass took place 1992 in San Francisco
- in 2013 a Critical Mass in Budapest was joined by 100,000 cyclists
- Critical Mass obeys the StVO (German traffic law)
- More than 15 cyclists travelling in a group together are allowed to ride in a traffic lane and with two cyclists side by side (paragraph 27, passage 1 StVO)



Treffen:

Jeden letzten Freitag im Monat / 18 Uhr Hofgartenwiese.


Webseite: facebook.com/criticalmassbonn
Kontaktperson: Keine. Das ganze lebt von Mundpropaganda, es gibt keine Organisation und keinen Veranstalter.
Email:


Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Debattierclub Bonn


Wir sind der Debattierclub der Universität Bonn. Studentinnen und Studenten aller Semester und Fachrichtungen treffen sich wöchentlich, um über aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft zu diskutieren. Damit alle zu Wort kommen, haben unsere Debatten einen geregelten Rahmen (Pro und Kontra Team, festgelegte Redezeit pro Redner). Im Anschluss an die Debatte lassen wir den Abend in gemütlicher Runde in einer Bar oder im Hofgarten ausklingen.


Was nützen einem die besten Ideen, wenn man andere nicht davon überzeugen kann? Wer kennt nicht das Gefühl – sei es nach einer Diskussion oder in einem Seminar – dass man die eigenen Argumente gerne überzeugender rübergebracht hätte?

Der Debattierclub der Uni Bonn ist der richtige Treffpunkt für alle, die in freundschaftlicher Atmosphäre ihre Überzeugungskraft stärken wollen und Interesse an Diskussionen über unterschiedlichste Themen haben. Das Themenspektrum ist breit und reicht von aktuellen politischen Geschehnissen über allgemeine gesellschaftliche Kontroversen wie Organspende bis hin zu Spaßthemen. Ob Anfänger oder gestandener Redner, bei uns ist jeder herzlich eingeladen, sein Lampenfieber zu überwinden, um in spannenden Debatten die besseren Argumente zu finden und dabei auch noch Spaß zu haben!

WER WIR SIND

Der Debattierclub ist ein gemeinnütziger studentischer Verein, der nach festen Regeln Debatten zu politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen durchführt. Wir sind für Studenten aller Fächer offen und sind politisch wie weltanschaulich neutral.

WAS WIR ANBIETEN

Herzstück des Vereins sind die wöchentlichen Clubabende. Praktische Übung und ausführliches Feedback nach jeder Debatte verbessern nach und nach unsere rhetorischen Fähigkeiten, vom klaren Aufbau einer Rede über den bewussten Einsatz von Stimme, Mimik und Gestik bis zum Umgang mit kritischen Fragen. Da Studenten vieler verschiedener Fachrichtungen bei uns vertreten sind, wird jedes Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln diskutiert, sodass man aus jeder Debatte etwas Neues mitnehmen kann. Es ist insofern auch eine Möglichkeit über den Tellerrand des eigenen Faches hinauszuschauen und Studenten anderer Fachrichtungen kennenzulernen. Wir sind immer wieder quer durch Deutschland unterwegs um uns auf Debattierturnieren mit anderen Studenten zu messen.
Aber es wird nicht bloß gestritten: Nach dem wöchentlichen Clubabend geht es zum gemütlichen Ausklang in eine der Bonner Bars und Kneipen.

WAS IHR MITBRINGEN MÜSST

Nichts! Wir verlangen kein Spezialwissen und es bestehen keinerlei Teilnahmepflichten. Neue Gesichter sind jederzeit willkommen und können jederzeit einsteigen!

Weitere Informationen findet ihr auch auf unserer Homepage www.debattierclub-bonn.de und auf unserer Facebook-Seite. Wir freuen uns auf euren Besuch!



Treffen:

Immer donnerstags um 19 Uhr s.t. in HS XIV im Hauptgebäude


Webseite: www.debattierclub-bonn.de
Kontaktperson: Leon Tran
Email: leosaku555@gmail.com


Kulturell & Gesellig Politisch
Alle Veranstaltungen von Deutsch-Afrikanisches Zentrum e.V.


Das Deutsch-Afrikanische Zentrum e.V. arbeitet seit 2008 mit unterschiedlichen Projekten und Veranstaltungen an dem Ziel über Afrika und Deutschland zu informieren, Kompetenzen und Potentiale sichtbar zu machen und zu fördern sowie Aktivitäten und Impulse zu afrikanischen Themen zu bündeln. Das DAZ versteht sich auch als Plattform zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch in der Bevölkerung und möchte insbesondere im Sinne einer Begegnungsstätte für die Bürgerinnen und Bürger sowie als Netzwerkknoten Engagierter mit afrikanischen und deutschen Wurzeln fungieren. Somit möchte das DAZ beitragen zur interkulturellen und Generationen übergreifenden Verständigung, Freundschaft, Solidarität und Toleranz



Treffen:

Gruppentreffen Mittwochs 18-19.30h im MIGRApolis - Haus der Vielfalt (Brüdergasse 16-18) im 2. Stock, davor Begegnungscafé Mittwochs 15-17.30h im EG


Webseite: dazbonn.de
Kontaktperson: Alphonsine Kayinamura und Peter Croll, Vorsitzende des Deutsch-Afrikanisches Zentrum e.V. (DAZ)
Email: info@dazbonn.de


Anderen helfen Kulturell & Gesellig Politisch
Alle Veranstaltungen von Die Polyphoniker


Die Polyphoniker sind ein Chor von Studenten und Alumni der Uni Bonn unter der künstlerischen Leitung von Edith Koch. Seit der Gründung 2008 wird jedes Jahr ein neues vielfältiges Programm erarbeitet, das beim traditionellen Sommerkonzert aufgeführt wird. Das Repertoire reicht von der Renaissance über Klassik und Romantik bis hin zu Musicals und moderner Popmusik.



Treffen:

Wir treffen uns jeden Dienstag ab 19:45 Uhr in Bonn-Poppelsdorf im Sebastian-Dani-Haus (Nachtigallenweg 1, 53115 Bonn). Die Probe dauert von 20 bis 22 Uhr. Nach der Probe lassen wir den Abend gerne bei einem Bierchen ausklingen. Neue Sängerinnen und Sänger sind bei uns jederzeit herzlich willkommen!


Webseite: www.polyphoniker.hostei.com
Kontaktperson: Lea Boll & Edith Koch
Email: polyphoniker@web.de


Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von DieWerkeBonn


Die Werke hat sich im Frühjahr 2013 gegründet. Wir sind ein offenes Team aus überzeugten Fahrradfahrer*innen. Das Fahrrad ist für uns ein Freude bereitendes, umweltfreundliches und die Welt verbesserndes Transportmittel.
Wir bringen Kenntnisse im Bereich Fahrradreparatur mit und sind davon überzeugt, dass gemeinsam selber machen Empowerment fördert.

Die Werkstatt ist keine reine „Dienststelle“, sondern eine bunte Initiative, ehrenamtlich und demokratisch organisiert, die mit und dank ihrer Mitglieder und Nutzer*innen zusammen wächst. Gerne kannst auch Du mitmachen, Verstärkung wird gerade gesucht!


Seit 2013 hat die Werke für euch einmal der Woche geöffnet, und es wurden schon bei uns zahlreiche Fahrräder repariert, auseinander- und zusammengebaut. Nun sieht es seit einiger Zeit so aus, dass unsere Zeitkapazitäten als Werke-Unterstützer*innen zu gering sind. Wir brauchen Menschen, die sich in die Werke engagieren und unsere lose Gruppe mit ihre Anwesenheit, Motivation und Wissen bereichern (keine Angst, du musst kein*e Expert*in sein, wir verstehen uns auch als Lernraum!). Konkret geht es darum, ein paar Schichten zu übernehmen (Regelmäßigkeit ist gut, eine Schicht im Monat kann aber auch schon reichen), und dann mit Rat und Tat für die Besucher*innen da zu sein. Wir sind immer wenigstens zu zweit bei den Schichten (17 bis 20Uhr jeden Dienstag) und so soll es auch sein, damit es entspannt bleibt.

Bilder und ein paar zusätzliche Infos findest du hier auf unseren Blog. Wir freuen uns insbesonders auf Frauen*, die Lust haben, sich bei uns aktiv zu engagieren.

Wenn du Lust hast, dich in einen ehrenamtlichen, handwerklichen, handgemachten Projekt zu engagieren, komm doch zu der Öffnungszeit zu uns und spricht uns an oder schreib eine Mail an rad-im-eimer@lists.posteo.de

Wir freuen uns auf Dich!



Treffen:

Öffnungszeit jeden Dienstag 17 bis 20Uhr im Keller des Oscar-Romero-Hauses, Heerstraße 205, Bonner Altstadt


Webseite: www.diewerkebonn.wordpress.com
Kontaktperson: Caroline Pochon
Email: rad-im-eimer@lists.posteo.de


Anderen helfen Ökologisch & Fair
Alle Veranstaltungen von d’acchord bonn


Wir sind kein Verein sondern nur ein Sängerhaufen, der seine Angelegenheiten nach Bedarf regelt. Bei uns steht der Spaß am Lied im Vordergrund. Und natürlich treten wir auch auf!


Es gibt einen Kümmererkreis von vier bis sechs Menschen, die die Finanzen regeln, sich um Auftrittsorte bemühen, vor Konzerten die PR und Werbung auf den Weg bringen, einmal jährlich ein Chorwochenende organisieren und sich eben um solche Sachen kümmern.
Es gibt die Programmierer, die für das Programm verantwortlich sind. Was bedeutet, das ganze Jahr die Ohren nach schönen Chorstücken aufzuhalten, in Abstimmung mit Jan die Lieder auszusuchen, Noten zu besorgen und, auch ganz wichtig, sich bereitwillig das Gejammer von irgendwem anzuhören, dem irgendwas nun irgendwie gar nicht gefällt.
Dann gibt es noch einen Moderator, eine Notenwartin, den Stücke-zum-Üben-Einspieler, die Gang der Werbefuzzis und Pixelschieber, die Gastgeber für die Weihnachtsfeier und das Sommerfest. Alle diese Pöstchen stehen zur freien Verfügung und werden auf Wunsch gerne weitergegeben.



Treffen:

Jeden Dienstag 19:45 im Augustinum, Römerstraße 118, 53117 Bonn.


Webseite: dacchord-bonn.de/
Kontaktperson: Renate Nieland
Email: renate.nieland@netcologne.de


Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Effektiver Altruismus Bonn


Der Effektive Altruismus ist eine soziale Bewegung von Menschen, die es für wichtig halten, anderen aktiv zu helfen, und dabei wissenschaftlich vorgehen, um die Welt so effektiv wie möglich für alle lebenswerter zu gestalten. EA's versuchen also, die beschränkten Ressourcen Zeit und Geld bestmöglich einzusetzen, um das Leben möglichst vieler empfindungsfähiger Wesen möglichst umfassend zu verbessern.
Die studentische Initiative EA Bonn möchte Menschen vom EA begeistern und zusammenbringen. Sie bietet ihnen dazu Vorträge, Diskussionen und soziale Treffpunkte an.
Wir wollen Bonn und der Welt zeigen, was auch Studenten der Uni Bonn durch Warmherzigkeit und rationales Denken erreichen können.


Weitere Informationen zum Effektiven Altruismus finden sich auf
http://ea-stiftung.org/effektiver-altruismus



Treffen:

Derzeit finden keine regelmäßigen Gruppentreffen statt.


Webseite: facebook.com/EAinBonn
Kontaktperson: Benjamin Kolb
Email: EA-bonn@gmx.de


Anderen helfen
Alle Veranstaltungen von Fabrik45


Die Fabrik 45 liegt im August-Macke-Viertel zwischen dem Kult 41 und der Victoria-Brücke. In der ehemaligen Maschinenfabrik wird hier Kunst und Kultur für jedermann zugänglich gemacht. Ein weiteres Ziel sind innovative und integrative Begegnungsformen zwischen Künstlern und Publikum.



Treffen:

Öffnungszeiten sind nach Veranstaltungen und Ausstellungen gerichtet.


Webseite: fabrik45.de
Kontaktperson: Natascia Cuschie
Email: info@fabrik45.de


Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Fachschaft ELW


Wir sind die Fachschaft für Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften der Universität Bonn. (Dazu gehören die Studiengänge EHW, LMT, LMC, Bachelor ELW, Master ELW und der Master Agricultural and Food Economics).


Wir organisieren jedes Semester Veranstaltungen und Parties, zu denen ihr natürlich alle herzlich eingeladen seid!



Treffen:

Fachschaftssitzung für Studenten am IEL. Die Wahlen der Mitglieder finden im Monat Juli eines Jahres statt. Du kannst aber auch gerne freiwillig daran teilnehmen und helfen. Bei uns gibt es immer etwas zu tun! Kommt einfach zu den Fachschaftssitzungen:
Während des Semesters immer montags um 18.00 Uhr (Endenicher Allee 15, in der Fachschaft). In der vorlesungsfreien Zeit immer an Einzelterminen.


Webseite: www.lwf.uni-bonn.de/studium-lehre/fachschaften/fachschaft-elw
Kontaktperson: Eva Schmorl
Email: fselw@uni-bonn.de


Akademisch
Alle Veranstaltungen von Fachschaft GeKoSka


Die Fachschaft GeKoSka der Uni Bonn ist Ansprechpartner für alle Studierenden der Germanistik, Komparatistik und Skandinavistik. Bei Fragen rund ums Studium helfen wir Euch gerne weiter. Schreibt uns einfach an: gekoska@uni-bonn.de oder schaut in unseren Sprechstunden (Mo-Do 12-13, Raum 2.069) vorbei. Zudem veranstalten wir regelmäßig Veranstaltungen für Euch, wie z.B. die LiterArena, bei der sich Studierende auf der Bühne präsentieren und selbstgeschriebene Texte vortragen dürfen.



Treffen:

Alle zwei Wochen montags im Semester um 20 Uhr im ÜR 3.


Webseite: fachschaft-gekovoska.tumblr.com/
Kontaktperson: Yvonne Elhaj Ahmad
Email: gekoska@uni-bonn.de


Akademisch
Alle Veranstaltungen von Fachschaft Lehramt


Studentische Vertretung der Lehramtsstudierenden der Universität Bonn.



Treffen:

Dienstags, 19.30 Uhr im Besprechungsraum des BZL, Poppelsdorfer Allee 15, 2. OG, 53115 Bonn


Webseite: fslehramt.uni-bonn.de
Kontaktperson: Dorothee Lümmen
Email: fslehramt@uni-bonn.de


Akademisch Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Fachschaft Pharmazie


Die Fachschaft Pharmazie der Universität zu Bonn.



Webseite: www.pharmazie-bonn.de
Kontaktperson: Alexander Neumann
Email: fspharmazie@uni-bonn.de


Akademisch Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Fachschaft Romanistik


Die Fachschaft der Romanistik ist die Vertretung aller Romanistik Studierenden. Wir stehen allen Studierenden der Romanistik in Studiumsfragen mit Rat und Tat zur Seite, organisieren darüber hinaus auch zahlreiche Veranstaltungen und sorgen dafür, dass die Stimme der Studierenden in unserer Fakultät gehört wird. Wir freuen uns immer auf Neuzugänge, die uns bei der Fachschaftsarbeit unterstützen möchten!



Webseite: www.fs-romanistik-bonn.de
Kontaktperson: Hannah Rapp
Email: romanistik.bonn@gmail.com


Akademisch Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Fachschaft SozPol


Die Fachschaft für Politische Wissenschaft und Soziologie (SozPol) ist die offizielle Fachschaftenvertretung des Institutes für Politische Wissenschaft und Soziologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.


Als Fachschaft bieten wir Veranstaltungen rund um die politische und soziologische Wissenschaft an. Wer sich für diese Themen interessiert, ist bei uns genau richtig. SozPol ist vielfältig engagiert und bietet daher regelmäßig Angebote zu unterschiedlichen spannenden Themen.



Treffen:

Sprechstundenzeiten: Wir sind in der Vorlesungszeit montags bis donnerstags von 12:00 bis 13:00 und in der vorlesungsfreien Zeit mittwochs von 13:00 bis 14:00 Uhr in unserem Büro in der Lennéstraße 27 anzutreffen.


Webseite: fs-sozpol.de
Kontaktperson: Das Team der Sprechstunde
Email: sprechstunde@fs-sozpol.de


Akademisch
Alle Veranstaltungen von Fachschaft VWL


Fachschaft der VWL.


Die Fachschaft der VWL ist die Vertretung der VWL Studierenden. Dies beinhaltet das entsenden von Vertretern für die Gremien der Fakultät und somit das Mitbestimmungsrecht auf Fakultätsebene, sowie die Beratung der Studierenden. Des weiteren begrüßt sie die Erstsemester und unterstützt diese bei ihrem Studieneinstieg.
Außerdem stellt sie Altklausuren zur Verfügung und betreut das VWLer Forum. Letztendlich organisiert sie noch verschiedene Events und Angebote, um den Lernstoff zu ergänzen und den Spaß am Studium nicht zu kurz kommen zu lassen.
Helfende Hände sind immer herzlich willkommen.



Treffen:

Donnerstag 20:00 Uhr im Fakultätszimmer des Juridicums.


Webseite: www.fs-vwl.uni-bonn.de
Kontaktperson: Clara Schell
Email: fs-vwl@uni-bonn.de


Akademisch Politisch
Alle Veranstaltungen von FEMNET e.V.


FEMNET e.V. - feministische Perspektiven auf Politik, Wirtschaft und Gesellschaft e.V.

Die drei Säulen von FEMNET e.V.
• Politisches Engagement – Aktive Mitarbeit bei der Kampagne für Saubere Kleidung (Clean Clothes Campaign) und in anderen Netzwerken.
• Bildungs- und Beratungsangebote – Umsetzung verschiedener Projekte, beispielsweise FairSchnitt, das sich an Studierende und Lehrende von Modestudiengängen richtet, die Beratung der Stadt Bonn bei der Einbeziehung sozialer Kriterien in die Beschaffung von Arbeits- und Schutzbekleidung.
• Solidaritätsfonds – Unterstützung der Arbeit von NGOs in Indien und Bangladesch durch Spenden.


Die drei Säulen von FEMNET e.V.:

Politisches Engagement
Im Rahmen der Clean Clothes Campaign (CCC) üben wir Druck auf Unternehmen aus und richten uns an die Politik - für existenzsichernde Löhne, für das Recht auf gewerkschaftliche Organisation und gegen eine Diskriminierung der weiblichen Beschäftigten.

Bildungs- und Beratungsarbeit
Wir setzen verschiedene Bildungs- und Beratungsprojekte um, wie das Projekt FairSchnitt, das sich an Studierende in Modestudiengängen an deutschen Hochschulen wendet - denn sie sind die Verantwortlichen von morgen, oder die Beratung der Stadt Bonn bei der Einbeziehung sozialer Kriterien in die Beschaffung von Arbeits- und Schutzbekleidung.

Solidaritätsfonds
Über den Solidaritätsfonds unterstützen wir Partnerorganisationen und Gewerkschaften in Asien - die Arbeiter_innen erhalten so unmittelbare Hilfe durch juristischen Beistand und werden in ihrem Kampf für gerechte Arbeitsbedingungen und ein menschenwürdiges Leben gestärkt.



Treffen:

Stammtisch am 2. Dienstag im Monat um 19:00 Uhr im Kulturzentrum Brotfabrik, Kreuzstraße 16, 53225 Bonn


Webseite: femnet-ev.de
Kontaktperson: Vanessa Püllen und Christiane Kühnrich
Email: bonner-stammtisch@femnet-ev.de


Ökologisch & Fair Politisch
Alle Veranstaltungen von Fiesta Viktoria-Orgateam


Die Fiesta ist unkommerziell und möchte zeigen, wie lebendig und lebenswert das Viktoriaviertel ist.
Die Organisation wird getragen von Einzelpersonen sowie von Bonn im Wandel e.V., dem Nachbarschaftsverein Viktoriaviertel e.V. und Recht auf Stadt Bonn.

Das Organiationsteam formiert sich für jede Fiesta neu.



Treffen:

Es gibt keine regelmäßigen Treffen.


Kontaktperson: Anna Paulitsch
Email: fiesta@viktoriaviertel.de


Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig Politisch
Alle Veranstaltungen von FIF- Folk im Feuerschlösschen e.V.


Der Verein FIF – Folk im Feuerschlösschen e. V. will das kulturelle Angebot in unserer Stadt quantitativ und qualitativ erweitern und bereichern, speziell im Bereich Folklore und Weltmusik. In halbjährlichen Programmen bieten wir ein breites Angebot von Konzerten erstklassiger Musiker aus aller Welt. Finanziert werden die Auftritte und die Organisation durch Mitgliedsbeiträge, Eintritts- und Sponsorengelder sowie Spenden. Wir sind als gemeinnütziger Verein anerkannt.
Wir laden Musikgruppen aus dem In- und Ausland ein, die im Foyer des Feuerschlösschens (auf dem Gelände des Siebengebirgsgymnasiums) auftreten. Hinzu kommen musikalische Workshops, die ...


... wir vor allem in Zusammenarbeit mit den hiesigen Schulen durchführen.
Das Feuerschlösschen ist ein Schulgebäude, in dem wir jeweils für den Konzertabend einen Veranstaltungsort schaffen. Der Raum mit seiner wunderbaren Akustik fasst nur 90 Plätze. Es ist eine intime Atmosphäre, da die Musiker auf gleicher Ebene mit dem Publikum ohne technische Verstärkung spielen können.

-----

Programm 2. Halbjahr 2016

Sa. 10. September IL LIGURIANI – Italien
Von orientalischen Weisen zu den Werken ital. Liedermacher

Sa. 17. September LE CLOU – cajun, swamp, groove - franz. / engl.
im Weinhaus Steinbach
mit dem Partnerschaftskomitee Berck-sur-Mer

So. 2. Oktober, 19 Uhr ELEANOR McEVOY – Irland
Der Star der zeitgenössischen irischen Folkmusikszene

Sa. 22. Oktober TA ALANIA – Deutschland / Griechenland
Rembetiko, Musik der Kneipen, Tavernen und Tekedhes

Sa. 12. November HARPETH RISING – USA
Bluegrass meets British Invasion: 3 Stimmen + 3 Geigen

Fr.- 2. Dezember SARA JANE SUMMERS & JUHANI SILVOHA
Die schottische Geigerin und der finnische Gitarrist bringen die besten Saiten beider Welten zum Klingen

Sa. 17. Dezember CASSARD – Deutschland
Weihnachtprogramm mit traditioneller Musik von morgen

An jedem 2. Freitag im Monat ab 19 Uhr:
„Musik für verstaubte Instrumente“ (gemeinsames Musizieren ohne Publikum, mit oder ohne Noten)

Wenn nicht anders notiert, finden alle Veranstaltungen statt um 20 Uhr im Feuerschlösschen in Bad Honnef, Rommersdorfer Str. 78 (auf dem Gelände des Siebengebirgsgymnasiums).
Eintritt 15,- €, ermäßigt 11,- €. Kinder bis zum 14. Lebensjahr haben freien Eintritt. Abendkasse + 2,50 Euro
Vorverkauf bei Guthy’s Depot, Bahnhofstr. 1 und Stadt-Info, Rathausplatz 2-4
Vorbestellung: 02224 75011 oder 0176 63654368
Mensing.FiF@web.de / mike.kamp@gmx.de



Treffen:

Wir treffen uns bei jährlichen Mitgliederversammlungen und bei den Konzerten. Außerdem kann jeder an jedem zweiten Freitag im Monat zur „Musik für verstaubte Instrumente“ kommen: Manch einer hat vor Jahren mal ein Instrument gespielt oder es gerade kennen gelernt. Wir laden alle ein, mit diesem Instrument zu kommen und es wieder zu beleben. Wir sind unter uns, ohne Zuhörer. Keiner wird sich blamieren, aber alle werden Spaß haben.


Webseite: folkimfeuerschloesschen.blogspot.de/
Kontaktperson: Jutta Mensing
Email: mensing.fif@web.de


Anderen helfen Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Foodsharing Bonn


Foodsharing Bonn hat es sich als Ortsgruppe der bundesweiten Initiative foodsharing zur Aufgabe gemacht, die Lebensmittelverschwendung aktiv zu bekämpfen. Durch Kooperationen mit dem Einzelhandel sowie lebensmittelverarbeitenden Betrieben und den ehrenamtlichen Einsatz von mehr als 16.000 „Foodsavern“ konnten seit 2012 in Deutschland alleine bereits über 9,2 Tonnen essbare Lebensmittel gerettet werden!


Weltweit werden jährlich nach Schätzungen der FAO fast 1/3 aller Nahrungsmittel weggeworfen, obwohl vieles davon noch essbar gewesen wäre. Die Gründe dafür sind ganz unterschiedlich – manchmal erfüllen Gemüse und Obst nicht die äußerlichen Qualitätsvorschriften und sind zu klein oder zu groß, zu dick oder zu dünn, wiegen zu viel oder zu wenig, haben nicht die „richtige“ Form oder Farbe, oder sind aufgrund großzügiger Kalkulierungen bei der Aussaat oder Bestellung einfach überflüssig und können nicht verkauft werden. Häufig haben wir Konsumenten aber auch größere Augen, als unser Magen verkraften kann – und werfen dann Lebensmittel in den Müll, weil wir sie nicht mehr essen können oder wollen.

Als Initiative setzen sich die verschiedenen Ortsgruppen von foodsharing dafür ein, dass diese Lebensmittelverschwendung reduziert wird. Wir schließen Kooperationen mit lebensmittelproduzierenden sowie –verarbeitenden Betrieben, in welchen wir die nicht mehr verkäuflichen Lebensmittel dann regelmäßig oder in einmaligen Aktionen, z.B. auf Festivals, retten. So konnten in mehr als 40 Kooperationen mit Supermärkten, Restaurants und Bäckereien und durch den Einsatz von mehr als 450 Freiwilligen alleine in Bonn bereits über 165.000 kg an noch essbaren Lebensmitteln gerettet werden - deutschlandweit sind es durch mehr als 16.000 Foodsaver sogar schon über 9,2 Tonnen! Die geretteten Lebensmittel werden dann an über möglichst kurze Wege verteilt, beispielsweise über kooperierende Abgabestellen an Obdachlose oder über sogenannte Fairteiler von Privatperson zu Privatperson. Diese Fairteiler sind öffentlich zugänglich über das Stadtgebiet verteilt und können von jedem zur privaten Abgabe, aber natürlich auch zum Mitnehmen von Lebensmitteln genutzt werden.

Mehr Informationen zu foodsharing und die Bonner Ortsgruppe gibt es unter www.foodsharing.de. Wir freuen uns über jeden, der uns dabei unterstützt, die Lebensmittelverschwendung einzudämmen und die Welt ein Stückchen besser zu machen!



Treffen:

Gruppentreffen für Neulinge und Interessierte jeden 1. Donnerstag im Monat um 19 Uhr im Rudolf-Steiner-Haus, Thomas-Mann-Str. 36, 53111 Bonn.


Webseite: foodsharing.de
Kontaktperson: Isabel Naguib (Botschafterteam Bonn)
Email: foodsharing_bonn@gmx.de


Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Förderverein Dünnwalder Wald und Wildpark e.V.


Der Förderverein ist ein sehr aktiver Verein der viele Aktionen in Köln-Dünnwald und im Wildpark Dünnwald durchführt. Dabei ist jeder willkommen mitzumachen und sich in der Natur für die Natur und den Wildpark einzusetzen.


Weitere Informationen zum Verein unter:
http://www.duennwalder-wildpark.de/der-foerderverein



Treffen:

http://www.duennwalder-wildpark.de/termine


Webseite: duennwalder-wildpark.de
Kontaktperson: Brigitte Czernik
Email: Brigitte.Czernik@wildpark-duennwald.de


Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Freiwilligenagentur Bonn


Die Freiwilligenagentur Bonn hilft Vereinen und Organisationen, ihr Anliegen vorzustellen und Menschen zu finden, die sich engagieren wollen. Sie berät und unterstützt interessierte Freiwillige bei der Suche nach einem passenden Engagement; in einem persönlichen Beratungsgespräch werden detaillierte Informationen und Hinweise zu Aufgaben, Anbietern und Rahmenbedingungen gegeben.

Vermittlung und Beratung sind selbstverständlich kostenlos.

Zu den Aufgaben der Freiwilligenagentur Bonn gehört auch die Ausgabe der Ehrenamtskarte NRW an besonders engagierte Menschen.


Sie wollen sich engagieren, Ihre Fähigkeiten und Interessen für eine gute Sache einbringen?
Die Freiwilligenagentur Bonn berät und unterstützt Sie bei der Suche nach einem passenden Engagement.

Sie suchen Freiwillige, die Aufgaben in Ihrer Organisation, im Verein, in Projekten übernehmen möchten?
Wir helfen Ihnen, Ihr Anliegen vorzustellen und Menschen zu finden, die sich engagieren wollen. Erste Informationen finden Sie im Internet unter www.freiwilligenagentur-bonn.de.

In einem persönlichen Beratungsgespräch erhalten Sie detaillierte Informationen und Hinweise zu Aufgaben, Anbietern und Rahmenbedingungen. Vermittlung und Beratung sind selbstverständlich kostenlos.

Wir über uns
Eine Stadt lebt vom Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger. Viele Menschen sind bereit, sich zu engagieren oder tun dies bereits in vielfältiger Weise. Diese Bereitschaft zu unterstützen und die umfassenden Möglichkeiten freiwilligen Engagements aufzuzeigen, ist eine wichtige Aufgabe. Das Amt für Soziales und Wohnen nimmt diese Aufgabe für die Bundesstadt Bonn wahr.
Schwerpunkt der Förderung des bürgerschaftlichen Engagements ist die Freiwilligenagentur Bonn.

Sie erreichen uns schriftlich und persönlich:
Amt für Soziales und Wohnen
Bürgerschaftliches Engagement in Bonn
Rathaus Beuel, Etage 1
Friedrich-Breuer-Straße 65, 53225 Bonn

Telefon: 0228 - 77 48 48
Telefax: 0228 - 77 961 98 96

E-Mail: freiwilligenagentur@bonn.de

Internet: www.freiwilligenagentur-bonn.de



Webseite: freiwilligenagentur-bonn.de
Kontaktperson: Freiwilligenagentur Bonn
Email: freiwilligenagentur@bonn.de


Anderen helfen
Alle Veranstaltungen von Generation Z- kann doch was


In unserem Projekt inszenieren wir Musicals für den guten Zweck. Unser Ziel ist es ein professionelles Musical auf die Beine zu stellen ohne professionelle Hilfe und gleichzeitig Kindern und Jugendlichen in Not zu unterstützen...


Dabei ist es uns wichtig, dass wir besonders Kindern und Jugendliche aus unserer Umgebung helfen, um selbst die Verbesserung mitzuerleben.Des Weiteren legen wir jedes Jahr ein Schwerpunkt fest, also ein gesellschaftliches Problem, worüberwir unsere Zuschauer aufklären wollen. (2014/15: Gewalt in Familien; 2015/16: Schönheitsideal und Schönheitswahn der heutigen Jugend; 2016/17 Kinderrechte). Außerdem darf bei uns jeder mitmachen. So können wir immer wieder Kinder und Jugendliche aus verschiedene Umfelder aufnehmen. Jeder von ihnen hat genauso viel sagen, wie die anderen und wir stimmen alles immer gemeinsam als Gruppe auf.

Aktuell setzten wir uns für Kinderrechte ein und haben neben unserem Musical kleinere Aktionen in der Bonner Innenstadt durchgeführt, um auf die Kinderrechte aufmerksam zu machen. Nebenbei handelt unser neues Musical „Hänsel und Gretel- mal anders“; von Kinderrechten. Es soll den Zuschauern auf anschauliche Weise zeigen, wie man nicht mit Kindern umgehen soll.

---
In diesem Jahr haben wir das Märchen "Hänsel & Gretel" umgeschrieben. Hier eine kleine Inhaltszusammenfassung:

"DU DARFST NICHT ESSEN.DU DARFST NICHT AUF PARTYS UND DEINEN ABSCHLUSS KANNST DU AUCH VERGESSEN.

Die Geschichte von Anna und Matilda basiert auf Grimms Märchen "Hänsel und Gretel- mal anders". Aus familiären Gründen müssen sie ihr Elternhaus verlassen und kommen zur "HEXE" Valentina. Valentina strebt nach Reichtum und nutzt die Kinder aus, wobei sie sogar die Kinderrechte missachtet und sie brutal in den Keller sperrt. Zusammen mit den anderen Pflegekindern und der Fee Amelié versuchen sie sich gegen Valentinas Regeln zu widersetzten.

Werden sie es zusammen schaffen?"



Webseite: generationz-bonn.de
Kontaktperson: Lara Mirchandani
Email: generationz.kanndochwas@gmail.com


Anderen helfen Kulturell & Gesellig Politisch
Alle Veranstaltungen von Greenpeace Bonn


Wir sind eine von über 80 ehrenamtlichen Greenpeace-Gruppen in Deutschland, die sich für eine lebenswerte Zukunft einsetzt. Bei uns könnt ihr euch für Themen wie nachhaltige Landwirtschaft, Mobilität, Wälder, Meere, nachhaltiger Konsum, Energie, TTIP uvm. engagieren. Zu unseren Aktionen zählen Informationsstände in der Innenstadt genauso wie die Organisation und das Durchführen von Filmvorführung und Kleidertauschpartys.

Wenn auch du eine unserer vielfältigen Aufgaben übernehmen möchtest, triff Josh bei unserem Neuenabend oder komm direkt zu einem Plenum. Wir freuen uns auf dich!


Als eine ehrenamtliche Gruppe von Greenpeace Deutschland sind auch wir gewaltfrei, parteipolitisch unabhängig und international orientiert.

Die Themen zu unseren Aktionen werden von der Greenpeace Zentrale in Hamburg ausgewählt und von uns individuell umgesetzt. Es sind aber auch regionale Kampagnen denkbar. Es besteht sogar die Möglichkeit, an deutschlandweiten oder internationalen Aktionen teilnehmen, die ihr bestimmt aus den Nachrichten kennt.

Die umfangreichsten Informationen zu unserer Themen erhaltet ihr durch Seminare, die kostenlos und exklusiv für uns Ehrenamtliche durchgeführt werden. Es gibt auch themenunabhängige Weiterbildungen, z.B. zur Kommunikation und Moderation oder Präsentation. Falls ihr daran jedoch nicht interessiert seid, ist das auch kein Problem.

Jedes Mitglied kann sich zeitlichen und interessenbedingt bei uns einbringen. Ob ihr nun lieber plant oder auf der Straße Leute ansprecht oder euch um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert. Bei uns findet jeder, was ihm gefällt.
Kommt doch einfach vorbei und informiert euch.



Treffen:

Plenum: jeden 2. und 4. Montag im Monat
Neuenabend: jeden 3. Montag im Monat
Beide Veranstaltungen finden um 19 Uhr im Ökozentrum in der Friesdorfer Straße 6 in 53173 Bonn statt.


Webseite: greenpeace-bonn.de
Kontaktperson: Wladislaw Roginsky
Email: wladroginsky@googlemail.com


Ökologisch & Fair Politisch
Alle Veranstaltungen von Greenwalker Bonn


Globalisierung und Fairer Handel – was hat das mit mir zu tun? Diese Frage beantworten wir Greenwalker auf unserem etwas anderen Stadtspaziergang „Bonnfairtraut!?“. Mit interaktiven Methoden bieten wir auf unseren Rundgängen Einblicke in die Herstellung und Handelswege von Produkten. Gemeinsam werden Alternativen, nachhaltige Einkaufsmöglichkeiten und Initiativen vor Ort entdeckt. Die kostenlosen Führungen durch die Innenstadt finden jeweils am dritten Samstag im Monat zu Themen wie Kleidung, Handys, Kosmetik, Schokolade, Nachhaltige Ernährung, Klimaschutz oder Mobilität statt.

Für Schulen, Organisationen und Vereine bieten wir individuelle Termine nach Absprache an.


Wir sind eine Gruppe Engagierter, die mit Bonn eng verbunden ist und sich für mehr Nachhaltigkeit und fairen Handel in der Stadt einsetzt. Einige von uns waren als Entwicklungshelfer tätig und haben so die Folgen des ungebremsten Konsums für den globalen Süden persönlich erlebt. Andere bringen ihre Erfahrungen aus Organisationen ein – zum Beispiel mit Menschenrechten in der Textilindustrie – oder haben über ganz persönliche Schlüsselerlebnisse zu uns gefunden.

Wir sind eine offene Gruppe, die sich über Unterstützung freut und auch mit weiteren Organisationen vernetzt ist.

Wir werden unterstützt vom „Eine Welt Netz NRW“ und dem Programm „Bildung trifft Entwicklung“ von Engagement Global.



Treffen:

Wir treffen uns in unregelmäßigen Abständen. Interessierte schicken am besten eine Mail. Die Termine unserer Rundgänge findet Ihr auf unserer Website unter www.bonnfairtraut.de


Webseite: bonnfairtraut.de
Kontaktperson: Christiane Westenhöfer
Email: kontakt@bonnfairtraut.de


Anderen helfen Ökologisch & Fair
Alle Veranstaltungen von Grüne Jugend Bonn


Wir von der Grünen Jugend Bonn sind ein bunt gemischter Haufen: viele Studierende, aber auch Schüler*innen und Freiwilligendienstleistende, alle zwischen 15 und 28 Jahren alt. Wir haben 2016 unseren 15. Geburtstag gefeiert, sind aber noch lange nicht erwachsen. Wir wollen uns gemeinsam für grüne Ziele und eine bessere Welt einsetzen, etwas bewegen, zusammen Spaß haben. Zu unseren Aktionen gehören Infostände, (Kleidertausch-)Partys, Demos, Seminare. Grün sein bedeutet aber auch weltoffen sein, wenn du also ganz neue Ideen hast, wie du dich wo für wen oder was einsetzen möchtest, freuen wir uns immer über Impulse! Unsere wöchentlichen Aktiventreffen sind offen für alle.



Treffen:

Jeden Mittwoch um 19:15, Dorotheenstr. 79, Bonn (bei den GRÜNEN klingeln).


Webseite: gruene-jugend-bonn.de
Kontaktperson: Vorstand Grüne Jugend Bonn
Email: vorstand@gruene-jugend-bonn.de


Ökologisch & Fair Politisch
Alle Veranstaltungen von Gruppe OXIS


Wir sind eine basisdemokratische Initiative aus Bonn, die sich kritisch mit aktuellen Debatten aus und über Lateinamerika auseinandersetzt. Wir organisieren Veranstaltungen, wie z.B. das jährliche Independent Filmfestival „Mira“, Fotoausstellungen, Film- und Vortragsreihen etc. und versuchen hier insbesondere Inhalte aufzugreifen, die sonst kaum Beachtung finden. Unser Ziel ist es, differenzierte Perspektiven und Akteure aufzuzeigen und zu Wort kommen zu lassen.


Für weitere Informationen einfach unsere Internetseiten oxis.blogsport.eu oder filmfestivalmira.blogsport.eu besuchen.



Treffen:

Jeden Donnerstag, 17 Uhr in der BASA (Oxfordstraße 15).


Webseite: oxis.blogsport.eu
Kontaktperson: Die gesamte Gruppe OXIS
Email: oxis.bonn@gmail.com


Kulturell & Gesellig Politisch
Alle Veranstaltungen von Hochschule Bonn-Rhein-Sieg


Hier finden Sie Informationen zu öffentlichen Veranstaltungen der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.



Treffen:

Keine.


Webseite: h-brs.de/de/hochschulweite-veranstaltungen
Kontaktperson: Caroline Pesch, Veranstaltungsmanagement
Email: events@h-brs.de


Anderen helfen Akademisch Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Hornensemble Siegburg / St. Augustin


Ensemble für Hornmusik: Jagdhörner (Ursprung), Naturhörner (Schwerpunkt), Waldhörner (Leidenschaft).


Unser Hornensemble besteht seit 1986 und ist inzwischen auf drei musikalische Gruppierungen angewachsen. Unsere 26 Bläserinnen und Bläser kommen aus allen Regionen des Großraumes Köln-Bonn, und wirken teilweise in mehreren Gruppen mit. Innerhalb unseres Ensembles unterscheiden wir folgende Instrumentierungen: Waldhörner, Naturhörner und Jagdhörner. Wir haben regelmäßige Auftritte und jährlich ein Konzert (2014 und 2015 in der Bonner Namen-Jesu-Kirche). Unser Repertoire umfasst Stücke aus der aktuellen und historischen Jagdmusik, sowie Lieder, Quartette und Quintette aus der Hornliteratur.



Treffen:

Montags 19:00 bis 22:00 Uhr in St. Augustin, mittwochs 18:30 bis 22:00 Uhr in Troisdorf.


Webseite: facebook.com/people/Hornensemble-Siegburg-Sankt-Augustin/100008573443191
Kontaktperson: Erwin Gierlach
Email: hornensemble.siegburg@gmail.com


Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Initiative für Flüchtlinge Bonn


Wir, die Initiative für Flüchtlinge Bonn (IfF Bonn), sind eine Hochschulgruppe, die geflüchtete Menschen und Studierende zusammenbringen möchten. Dazu planen wir verschiedene gemeinsame Aktivitäten und sind bei der Vermittlung von Sprach-Tandems aktiv. Jeder zwischen 18 und 30 ist herzlich zu unseren Veranstaltungen eingeladen.



Treffen:

Jeden Dienstag um 22 Uhr findet im Café Blau, Franziskanerstraße 9 53113 Bonn, unser Stammtisch statt.


Webseite: facebook.com/initiativefuerfluechtlingebonn/
Kontaktperson: Patrick Kohl
Email: iffbonn@gmail.com


Anderen helfen Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Institut français Bonn


Im Institut français Bonn erleben Sie Frankreich!

Bei uns können Sie Filme in französischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln sehen, französische Autoren treffen, Musik aus Frankreich lauschen sowie bei Kolloquien und Debatten mitdiskutieren und sich informieren. Außerdem finden Sie in unserer Mediathek französische Literatur, Zeitungen, Filme, Comics und noch vieles mehr!

Das Institut français legt sehr großen Wert auf die Förderung der französischen Sprache mit einem vielfältigen pädagogischen Angebot. Das Institut français Bonn ist Sitz des Büros für Hochschulkooperation.



Treffen:

Mo-Do: 9-13 Uhr und 14-17 Uhr
Fr: 9-13 Uhr und 14-16 Uhr


Webseite: bonn.institutfrancais.de
Kontaktperson: Kathrin Kühn
Email: kultur.institutfrancais@uni-bonn.de


Kulturell & Gesellig Politisch
Alle Veranstaltungen von Islamische Hochschulvereinigung Bonn


Die Islamische Hochschulvereinigung Bonn (IHV Bonn) bietet eine Plattform für inter- und intrareligiösen Austausch an der Universität Bonn. Regelmäßig veranstalten wir Exkursionen, Feste, Podiumsdiskussionen sowie Vorträge und Workshops zu islamischen und gesellschaftlich relevanten Themen.


Wir vertreten die Interessen der muslimischen Studenten. Jede/r Student/in kann Mitglied werden und so das kulturelle Leben an der Universität mitgestalten. Die Vorträge, die wir organisieren sind jedoch auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Neben interessanten Vorträgen rund um den Islam, kann man auch an sozialen Projekten teilnehmen. Besonders viel Wert legen wir außerdem auf den interreligiösen Dialog um mögliche Vorurteile abzubauen und das gegenseitige Verständnis der Studenten zu verbessern. Besonders beliebt ist das jährliche interreligiöse Dinner an Ramadan, wo viele nichtmuslimische und muslimische Studenten sich bei gutem Essen und interessantem Programm austauschen können. Für mehr Informationen über aktuelle Veranstaltungen, like uns auf Facebook oder schreib uns eine Mail.



Treffen:

-


Webseite: www.facebook.com/bonn.ihv
Kontaktperson:
Email: ihvbonn.info@gmail.com


Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von issa


Die informationsstelle südliches afrika e.V. (issa ) besteht seit 1971 mit der Aufgabe, kritische und detaillierte Informationen über die politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklungen im Südlichen Afrika für den deutschsprachigen Raum bereitzustellen. Zu Kenntnis und Information beizutragen, hat sich issa zur Aufgabe gesetzt und damit zur Förderung internationaler Gesinnung und Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens.



Treffen:

Derzeit keine. Interessierte nehmen wir gerne in unseren Verteiler auf.


Webseite: issa-bonn.org
Kontaktperson: issa - informationsstelle südliches afrika e.V.
Email: info@issa-bonn.org


Anderen helfen Politisch
Alle Veranstaltungen von IT-Referat des AStA


Studierende wie auch Mitarbeitende im AStA sind auf eine zuverlässig funktionierende IT-Infrastruktur angewiesen. An diesem Ziel arbeiten wir im IT-Referat. Wenn es um Rechner, Softwareinstallationen, die Homepage und dergleichen geht, sind wir zuständig. Die Interessen der Studierenden vertreten wir auch im IT-Forum, welches für die uniweite IT-Infrastruktur zuständig ist.

Hier auf bonnboard informieren wir euch über die aktuellen Termine unserer Veranstaltungen.



Treffen:

Anwesenheitszeiten in der Nassestr. 11 (im AStA, Zimmer 6):
Mittwoch, 14:00 - 18:00


Webseite: asta-bonn.de/IT-Referat
Kontaktperson: Michael Wisniewski
Email: it@asta.uni-bonn.de


Anderen helfen
Alle Veranstaltungen von Jugend Rettet


Jugend Rettet ist ein gemeinnütziger Verein von jungen Erwachsenen, der im Juli 2015 in Berlin gegründet wurde. Der Verein setzt sich für die Rettung von Menschen ein, die bei dem Versuch über das Mittelmeer nach Europa zu fliehen in Seenot geraten: Durch den Einsatz eines Schiffes zur Seenotrettung im zentralen Mittelmeer.


Im Jahr 2015 ertranken nach offiziellen Angaben 3771 Menschen, seit Jahresbeginn 1350, bei dem Versuch über das Mittelmeer nach Europa zu flüchten. Davon 800 allein in einer Nacht, nachdem im April 2015 ein Schiff mit Flüchtlingen gekentert war. Danach war sich Europa einig, in der Theorie, dass etwas getan werden muss, in der Praxis ist bisher jedoch wenig passiert. Auch in der vergangenen Woche ist es nach Angaben des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) erneut zu schweren Schiffsunglücken auf dem Mittelmeer zwischen Libyen und Italien mit bis zu 700 Toten gekommen. Mit Beginn der wärmeren Jahreszeit wagen immer mehr Flüchtlinge den Weg über das Mittelmeer, nach Angaben von Überlebende sind am Mittwoch bis zu 100 Menschen ertrunken. Auch gestern gab es wieder Tote, nachdem ein Boot kenterte.

Jugend Rettet ist ein gemeinnütziger Verein von jungen Erwachsenen, der im Juli 2015 in Berlin gegründet wurde. Der Verein setzt sich für die Rettung von Menschen ein, die bei dem Versuch über das Mittelmeer nach Europa zu fliehen in Seenot geraten: Durch den Einsatz eines Schiffes zur Seenotrettung im zentralen Mittelmeer. Mit Hilfe einer professionellen Crew sowie in enger Kooperation mit dem Maritime Rescue Centre (MRCC) in Rom sollen Menschen in Seenot lokalisiert und an Bord genommen werden, wo sie eine medizinische und psychologische Erstversorgung erfahren sollen. Auf Anweisung des MRCCs sollen sie dann in den nächsten sicheren Hafen gebracht werden. Der Kauf, Umbau und Betrieb des Schiffes finanziert sich durch private Spenden. Jugend Rettet verfügt über ein ständig wachsendes Netzwerk aus europäischen Botschaftern (Jugend Rettet europe). Sie verbindet das Ziel, junge Erwachsene für die Flüchtlingsproblematik zu sensibilisieren und konkrete Handlungsmöglichkeiten bei der Seenotrettung aufzuzeigen.

Weitere Informationen zu dem Projekt unter https://jugendrettet.org/ sowie unter https://www.facebook.com/JugendRettet/?fref=ts



Treffen:

Dienstag 18:00 Uhr (café Eleven)


Webseite: www.jugendrettet.org
Kontaktperson: Anna Bartz
Email: annab@jugendrettet.org


Anderen helfen Politisch
Alle Veranstaltungen von Juso-Hochschulgruppe


Unsere Hochschulgruppe hat es sich zum Ziel gesetzt, aktiv für eine solidarische Gesellschaft einzutreten. Auch das Leben an der Uni ist Teil dieser Gesellschaft und so wollen wir im Rahmen unseres Verständnisses von sozialer Demokratie hier an der Uni Bonn etwas bewegen. In der Juso-Hochschulgruppe findest Du Studierende verschiedener Fachbereiche, von Erstsemestern bis hin zu Promotionsstudierenden.


Wir bilden mit anderen Hochschulgruppen den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) und
engagieren uns sowohl in Fachschaften, im Studierendenparlament, in Fakultätsräten als auch im Senat der Uni Bonn, um Dich dort bestmöglich zu vertreten und Dir eine laute Stimme zu verleihen. Im Studierendenparlament arbeiten wir zurzeit mit zehn Abgeordneten in Deinem Auftrag. Darüber hinaus engagieren sich viele Jusos in den Ausschüssen des Studierendenparlaments. Treffen kannst Du uns während des Semesters bei verschiedenen Aktionen oder bei unserer legendären Partyreihe „Hauptstadtkult - Links von Berlin“ im Nyx.
Wir stehen u.a. für:
+ Ein selbstbestimmtes Studium
+ Eine verbesserte Wohnsituation
+ Erhaltung der Fächervielfalt
+ Stärkung der Rechte von SHKs
+ Masterstudienplatz für alle
+ Mehr Frauen in der Wissenschaft
+ Eine gerechte Studienfinanzierung
+ Für ein Gremieninformationssystem
+ Eine Uni für Studierende mit Kind



Treffen:

Jeden Montag um 20 Uhr c.t. im Parteihaus der Bonner SPD, Clemens-August-Str. 64, 53115 Bonn-Poppelsdorf.


Webseite: www.jusohsgbonn.de
Kontaktperson: Simon Merkt
Email: vorstand@jusohsgbonn.de


Anderen helfen Akademisch Politisch
Alle Veranstaltungen von LBST*-Referat des AStA


Das LBST*-Referat (LesBiSchwul und Trans*) ist die Vertretung aller queeren Studierenden im AStA der Uni Bonn.
Wir verstehen uns als Knotenpunkt queeren Unilebens und leisten mit Vorträgen und anderen Aktionen Aufklärungsarbeit über LBST* Themen.



Treffen:

Kaffeestunde (Di-Do 13:00-17:00)
queerFriday (Fr ab 17:00),

beides Nassestr. 11, AStA Flur Zimmer 11


Webseite: lesbischwul-bonn.de
Kontaktperson: Verschiedene Mitglieder des LBST*-Referats
Email: info@lesbischwul-bonn.de


Anderen helfen Akademisch Kulturell & Gesellig Politisch
Alle Veranstaltungen von LHG Bonn


Wir sind ein Zusammenschluss liberaler Studierender der Uni Bonn, der sich nach den Grundsätzen von Freiheit, Toleranz und Vernunft für eine Verbesserung der Studiensituation an unserer Universität einsetzt. Die Interessen der Studierenden vertreten wir dabei engagiert im Studierendenparlament der Uni.



Treffen:

Wir haben jeden ersten Dienstag eines Monats um 20 Uhr einen Stammtisch in der Studikneipe (Südstadt, Weberstraße 50a).


Webseite: www.lhg-bonn.de
Kontaktperson: Hannah Birkhoff
Email: lhg-bonn@uni-bonn.de


Akademisch Politisch
Alle Veranstaltungen von Liaison Office Internationale Wissenschaft der Stadt Bonn


Das Liaison Office Internationale Wissenschaft wurde 2013 etabliert, um Wissenschaftseinrichtungen, die in Bonn arbeitenden Einrichtungen der Vereinten Nationen, internationale Organisationen und Nichtregierungsorganisationen besser zu vernetzen. Dem Themenfeld 'Nachhaltige Entwicklung' kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.



Treffen:

Keine regelmäßigen Treffen.


Webseite: bonn.de/wirtschaft_wissenschaft_internationales/wissenschaftsregion/index.html
Kontaktperson: Dr. Maria Hohn-Berghorn
Email: maria.hohn-berghorn@bonn.de


Akademisch
Alle Veranstaltungen von Mitten im Leden


Mitten im Leden führt Menschen mit und ohne Behinderung zusammen.


Die Entwicklung eines inklusiven Quartiers in Bonn Vilich ist das Ziel von „Mitten im Leden“. Das Projekt der Heilpädagogischen Hilfen des Landschaftsverbands Rheinland soll alle Menschen des Quartiers miteinander verbinden und an eine aktive Mitgestaltung des Stadtteils appellieren. Über Aktionen, Feste und bewusst gesetzte Highlights soll die Selbstverständlichkeit der Begegnung gefördert werden. Mehr noch: Die Begegnungen sollen zu einem Mehrwert für die Quartiersbewohner werden und so zur Umsetzung des im Leitbild des LVR-HPH-Netzes Ost verankerten Grundsatzes werden: Gemeinsam ganz normal!



Treffen:

Gibt es noch nicht.


Kontaktperson: Michael Heine
Email: michael.heine@lvr.de


Anderen helfen
Alle Veranstaltungen von Ökoreferat des AStA


Zur Uni fährst du mit dem Rad, du hast schon mal einen Bioladen von innen gesehen und dein Traumhaus sollte nicht zwischen Atomkraftwerk und Gen-Maisfeld liegen? Dann könnten dich unsere Angebote interessieren. Klimaschutz, Fairer Handel, regenerative Energien… zu diesen und anderen aktuellen (ökologischen) Themen bietet das Ökoreferat Info-Veranstaltungen, Filmabende und Vorträge an.


Wusstest du, dass der Kaffee in allen Caféten der Uni Bonn fair gehandelt ist und dass es seit dem WS 2010 regelmäßig Bio-Angebote in der Mensa gibt? Wir setzen uns weiter für die Versorgung der Studierenden mit leckeren und gesunden Alternativen zu Coca Cola, Industriefleisch und Geschmacksverstärkern ein. Auch sonst gibt es noch viel zu tun: unser Ziel ist eine klimaneutrale und energieautarke Uni Bonn, von Recyclingpapier in den Kopierern über Solaranlagen auf den Dächern bis hin zur Umstellung auf Ökostrom.

Ein weiteres großes Aufgabengebiet des Ökoreferats ist die Förderung der umweltfreundlichen studentischen Mobilität. Auf Initiative der Grünen Hochschulgruppe haben wir das Angebot eines Studitransporters für die Studierenden geschaffen. Seit Oktober 2010 läuft die Kooperation des AStA mit einer Carsharing-Firma und du kannst auf http://www.studibus.de/ einen günstigen Umzugstransporter buchen! Mehr Infos zum Studibus findest du hier.

Zusammen mit dem ADFC Bonn kümmern wir uns auch um den bekannten Fahrradmarkt des AStA. Dieser findet im Sommersemester an jedem ersten Samstag im Monat statt, jeweils von 10 bis 13 Uhr am Uni-Hauptgebäude, Hofgartenseite. Für die günstigen gebrauchten Fahrräder, die dort von privat zu privat verkauft werden, lohnt es sich auch etwas früher aufzustehen!

Einen ganz alltäglichen Nutzen bieten die Sammelbehälter für leere Tinten- und Tonerpatronen, die du auf dem Flur des AStA sowie in der Pop-Mensa (unter den Treppen vor dem AStA-Laden). Die Erlöse aus der Wiederverwertung der Patronen gehen an die KiTa des Studierendenwerks.

Auch Korken, Batterien und alte CDs kannst du bei uns abgeben, wir sorgen für die Wiederverwertung oder umweltgerechte Entsorgung.



Treffen:

Freitags 14 Uhr Café Eleven (bitte vorher Bescheid sagen, damit ihr uns findet! :) )


Webseite: www.asta-bonn.de/Referat_für_Ökologie
Kontaktperson: Chantal Zinke
Email: oeko@asta.uni-bonn.de


Ökologisch & Fair
Alle Veranstaltungen von OpenGlobe Bonn


Open Globe ist eine studentische Initiative die sich für Umweltschutz und soziale Chancengleichheit einsetzt. Hierbei steht insbesondere das Ungleichgewicht zwischen Industrienationen und Entwicklungsländern im Fokus. Die Prämisse unseres Handelns ist dabei: Globale Probleme vor Ort zu lösen.


Open Globe ist eine vom eine-Welt-Netz-NRW ins Leben gerufene Organisation die jugendliches Engagement im Bezug auf globale Verantwortung bündeln soll. In den größeren Städten von NRW gibt es einzelne Gruppen. Dabei vereinen alle diese Gruppen das Thema Konsumkritik. Ansonsten sind die Gruppen sehr offen strukturiert, sodass sich die verschiedenen Themen nach Interessen der Mitglieder richten. So gibt es Sympathien für Flüchtlingsarbeit, Umweltschutz, fairen Handel u.ä.. Die Bonner Gruppe, also wir, hat sich in den letzten Jahren hauptsächlich für die Organisation von Kleidertäuschen und Workshops, z.B. für Upcycling, engagiert.
Wir freuen uns über jedes Mitglied und sind auch für neue Idee für Aktionen, die zu uns thematisch passen sehr offen.



Treffen:

Zurzeit alle 2 Wochen und der genaue Termin steht nicht zwangsläufig fest.


Kontaktperson: Felix Koch
Email: bonn@open-globe.de


Ökologisch & Fair Politisch
Alle Veranstaltungen von Padberg Beratung


Die Padberg Beratung öffnet im Management, Training und Coaching neue Wege ressourcevoller Veränderung.


Die Coachings der Padberg Beratung sind so aufgebaut, dass Sie Ihr persönliches Erfolgskonzept schon im Coaching erleben und unmittelbar und die Praxis umsetzen können. Hierfür brauchen Sie nichts weiter als Ihre fünf Sinne und das Interesse herauszufinden, wie persönlicher Erfolg für Sie funktioniert.

Wir arbeiten seit 15 Jahren mit Schülern, Studenten und Führungskräften aller Branchen. Methodisch setzen wir hierbei das Neuro-Linguistische Programmieren (NLP), das Soziale Panorama nach Lucas Derks, The Work of Byron Katie, die Gewaltfreie Kommunikation sowie Methoden des Systematischen Coachings ein.

Vereinbaren Sie gerne einen Termin für ein kostenfreies Vorgespräch: 0228 / 24 24-854 oder info@padberg-beratung.de



Webseite: padberg-beratung.de
Kontaktperson: Brigitte Padberg
Email: info@padberg-beratung.de


Anderen helfen
Alle Veranstaltungen von ProBeethovenhalle e.V.


Themen sind die Förderung der Denkmalpflege, Förderung von Kunst und Kultur, Beschaffung von Mitteln für die denkmalgerechte Sanierung und Modernisierung der Beethovenhalle gemäß Satzung des Vereins.


Der Verein ProBeethovenhalle wurde am 19. Mai 2010 ins Leben gerufen. Er ist überparteilich und überkonfessionell und setzt sich für eine denkmalgerechte und zukunftssichernde Restaurierung der Beethovenhalle, ihren Erhalt als Mehrzweckhalle und Hauptspielstätte für das Beethovenfest sowie ihre langfristige Nutzung durch die Bonner Bürgerschaft ein. Weiterhin ergreift der Verein verschiedene Maßnahmen, um die Öffentlichkeit für die herausragende Bedeutung des Baus des Architekten Siegfried Wolske im Hinblick auf die Architektur-, Demokratie- und Musikgeschichte sowie für seine identitätsstiftende Funktion als "gute Stube" der Bonner Bürgergesellschaft zu sensibilisieren. ProBeethovenhalle e.V. ist als gemeinnützig anerkannt und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Bonner Geschichtsvereine sowie Mitglied des Bonner Kulturkreises. Der Verein hat an der Entwicklung des "Masterplans Innere Stadt" teilgenommen. Im Jahre 2011 hat er den Ehrenamtspreis der CDU Bonn erhalten, 2014 ist er mit dem RHEINLANDTALER des LVR für sein Engagement für die Beethovenhalle ausgezeichnet worden.

Der Verein kooperiert mit der Stadt Bonn und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz im Einwerben von Spendenmitteln für die denkmalgerechte Sanierung und Modernisierung der Beethovenhalle. Insbesondere ist ihm die Wiederherstellung des Foyergartens mit den ehemals beleuchteten Springbrunnen und des ebenfalls unter Denkmalschutz stehenden Parks der Beethovenhalle ein Anliegen.



Treffen:

Mitgliedertreff jeden 1. Mittwoch im Monat, 19:00. Die Orte werden jeweils auf der Internetseite des Vereins unter "Termine" mitgeteilt.


Webseite: probeethovenhalle.de
Kontaktperson: Hans Hinterkeuser, Geschäftsführer
Email: kontakt@probeethovenhalle.de


Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Recht-Verständlich! e.V.


Der am 14.Juli 2005 gegründete gemeinnützige Verein „Recht-Verständlich! e.V.“ möchte Bürgern ihre Rechte verständlich machen. „Nur wer seine Rechte kennt, kann Sie geltend machen.“

Angeboten wird ein Strauß von Vorträgen zu rechtlichen Themen.

Wir möchten Sie bitten, sich zu den Vorträgen anzumelden:
Tel. 0228-371107 oder per E-Mail unter info@verein-rechtverstaendlich.de


Der Verein gibt keine rechtliche Beratung in Einzelfällen. Allerdings bieten die Referenten teilweise auch noch weitere Muster, Vordrucke und Informationen an. Schauen Sie dazu auf die Seiten der Referenten: http://verein-rechtverstaendlich.de/referenten-2/

Ein bunter Strauß an Vorträgen erwartet Sie, zum:
- Mietrecht
- Arbeitsrecht
- Familienrecht
- Nachbarschaftsrecht
- Ausländerrecht
- Bankrecht
- Vereinsrecht

Es können auch Präsentationen zu bereits gehaltenen Vorträgen heruntergeladen werden: http://verein-rechtverstaendlich.de/download/

Gerne informieren wir Sie über angebotene Vorträge. Melden Sie sich hierfür bei unserem kostenlosen Newsletter an. Ihre E-Mail wird nicht an Dritte weitergegeben.

Sollten Sie als Jurist Interesse daran haben, die Allgemeinheit von Ihrem Fachwissen profitieren zu lassen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Unser Vortragsangebot kann erweitet werden!

Besuchen Sie uns auf facebook und geben Sie uns feedback!
https://www.facebook.com/Verein-Recht-Verst%C3%A4ndlich-eV-540406355999846/



Webseite: verein-rechtverstaendlich.de/
Kontaktperson: Vorsitzende des Vereins: Rechtsanwältin Jana Laurentius, Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Buerstedde
Email: info@verein-rechtverstaendlich.de


Anderen helfen
Alle Veranstaltungen von Referat für Hochschulpolitik des AStA


Das Referat für Hochschulpolitik des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) ist euer primärer Ansprechpartner für alle prüfungsrechtlichen und Uni-bezogenen Fragen.

Als „HoPo“ vernetzen wir den AStA Uni-intern, sowie regional und überregional mit anderen hochschulpolitischen Gremien und Studierendenschaften in ganz Deutschland, insbesondere innerhalb der SparUni Bonn, dem Landes-ASten-Treffen Nordrhein-Westfalen (LAT NRW) und dem freien zusammenschluss von studentInnenschaften (fzs e.V.).

Weiterhin beschäftigen wir uns mit verschiedenen kommunalpolitischen Themen, organisieren Diskussions- und Informationsveranstaltungen oder arbeiten für euch am festival contre le racisme.



Webseite: asta-bonn.de/Referat_für_Hochschulpolitik
Kontaktperson: Tobias Eisenach
Email: hopo@asta.uni-bonn.de


Akademisch Kulturell & Gesellig Politisch
Alle Veranstaltungen von Refugees Welcome


Refugees Welcome [Bonn] e.V. versteht sich als Unterstützung der politisch-gesellschaftlichen Partizipation asylsuchender Menschen. In unserer Gruppe sind sowohl Geflüchtete als auch Nicht-Geflüchtete vertreten und sind im Rahmen von Beratungsarbeit, praktischer Unterstützung und Freizeitgestaltung aktiv. Die Vertretung der Rechte sowie der Würde und Autonomie Geflüchteter geht einher mit unseren politischen Forderungen zur Abschaffung des diskriminierenden Asylsystems Deutschlands und Europas.


Ausgelöst durch den Suizid eines Asylsuchenden in Würzburg im Januar 2012 erhoben sich zahlreiche Geflüchtete in Deutschland zu einem bundesweiten Protest gegen ihre menschenunwürdige Behandlung. Vor diesem Hintergrund gründete sich Mitte 2012 Refugees Welcome [Bonn] e.V., um eine politischen Partizipation der in Bonn lebenden Asylsuchenden zu initiieren, denn auch hier sind die Lebensbedingungen der betroffenen Menschen alles andere als human.

Da der Alltag von vielfältigen Problem und Schikanen geprägt ist, unterstützen wir Asylsuchende auch hier: Durch Begleitungen zu Ärzten und Ämtern, Hilfestellung bei Anträgen oder die Suche nach der passenden Anlaufstelle, Wohnung oder Rechtsbeistand.

Um Kontakt in lockerer, geselliger Runde knüpfen und vom bedrückenden Alltag abschalten zu können, veranstalten wir außerdem regelmäßig einen offenen Abend im Kulturzentrum Kult 41. Auch Freizeitaktivitäten wie Museumsausflüge initiieren wir – gerne auch in Kooperation mit anderen Organisationen - immer wieder. Deutschkurse, Sport-, Spiel- oder Bastelangebote initiieren wird ebenfalls.

Wir arbeiten stadt- und landesweit vernetzt mit anderen Gruppen, um handlungsfähig und informiert zu sein und zu bleiben sowie unsere politischen Forderungen in einem größeren Rahmen nach außen tragen zu können.

Im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit versuchen wir durch Workshops, Filmvorführungen, Konzerte und Vorträge auf die untragbare Lebenssituation und die Flüchtlingspolitik in Deutschland aufmerksam zu machen, um ein Bewusstsein aller hierfür zu schaffen. Die Beteiligung asylsuchender Bonnerinnen und Bonner ist uns dabei ein besonderes Anliegen, denn wir möchten nicht für die Menschen sprechen, sondern mit ihnen.

Refugees Welcome [Bonn] e.V. besteht ausschließlich aus ehrenamtlich Aktiven und finanziert sich über Spenden sowie vereinzelt projektbezogene Gelder.



Treffen:

1) Offenes Treffen: jeden 4. Sonntag im Monat, 18.00h, Netzladen, Breite Str. 74
2) Kultur- und Kneipen-Abend, jeden 2. Mittwoch im Monat, 19.00h, Kult41, Hochstadenring 41


Webseite: www.welcome.blogsport.de
Kontaktperson: Benjamin Kowitzke
Email: refugees-welcome@riseup.net


Anderen helfen Kulturell & Gesellig Politisch
Alle Veranstaltungen von Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn


Hier präsentiert die Universität Bonn ihre Veranstaltungen, die für ein breites Publikum geöffnet sind. Darunter finden sich Vorträge, Diskussionen und viele weitere Formate ausserhalb des Uni-Alltags.


Auf den Geschmack gekommen? Hier findet Ihr alle weitere Veranstaltungen der Universität Bonn:
https://www.uni-bonn.de/veranstaltungen/



Webseite: uni-bonn.de
Kontaktperson:
Email: kommunikation@uni-bonn.de


Akademisch
Alle Veranstaltungen von Rheinos - Quidditch in Bonn


Quidditch ist eine Mischung aus Handball, Völkerball und Rugby und der einzige Vollkontaktsport, der in gemischtgeschlechtlichen Teams gespielt wird. Angelehnt an Harry Potter, ist die Sportart mittlerweile davon komplett losgelöst. In Deutschland gibt es etwa 20 Teams. Die Rheinos sind das Team aus Bonn und aktueller Deutscher Meister :)

Wir sind eine bunte Mischung verschiedener Menschen. Wenn du Lust hast einmal eine neue Sportart kennenzulernen und keine Angst vor Körperkontakt hast, bist du bei uns genau richtig!



Treffen:

Wenn du Lust hast, vorbeizukommen, schreibe uns einfach an rheinos.bonn.quidditch@gmail.com oder über unsere Facebook-Seite! Dort veröffentlichen wir auch immer, was aktuell ansteht und jeweils Trainingszeit und -ort:
https://www.facebook.com/RheinosBonn/


Webseite: rheinosbonnquidditch.wordpress.com
Kontaktperson: Christian Zimpelmann
Email: rheinos.bonn.quidditch@gmail.com


Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Sozialreferat des AStA


Bei allen auftretenden Problemen rund um den studentischen Alltag könnt ihr euch an das Sozialreferat wenden.
Das Sozialreferat umfasst folgende Beratungen:
a) Sozialberatung
b) Beratung für Studierende mit Kind
c) Beratung für behinderte oder chronisch kranke Studierende
d) Psychosoziale Beratung
e) Beratung für Geflüchtete
f) Beratung für Studierende mit Migrationshintergrund



Webseite: asta-bonn.de/Sozialreferat
Kontaktperson: Felix Ter-Nedden
Email: sozial.referent@asta.uni-bonn.de


Anderen helfen
Alle Veranstaltungen von Sportreferat des AStA


Der Hochschulsport der Universität Bonn wird organisiert vom studentischen Sportreferat im AStA und der zentralen Betriebseinheit Hochschulsport. Der Sportbetrieb ist mit einem Zielpublikum von über 35.000 Personen und einem Angebot von über 400 Sportkursen einer der größten Sportbetriebe im Bonner Raum.


In dem zu Beginn eines jeden Semesters erscheinenden Hochschulsportflyer sind die verschiedenen Sportangebote aufgeführt: Von Autogenem Training, über Kampfkünste, Minitrampolin, bis hin zu Zumba Fitness. Ferner bieten wir Sportarten wie Indoor Cycling, Inline-Skating, Pilates, Salsa, Bodywork und Fatburner an. Bei uns können interessierte StudentenInnen ihren Sportbootführerschein bzw. Segelschein oder Tauchschein erwerben. Studierende können in fast allen Spielsportarten wie Beachvolleyball, Fußball oder Basketball ihrem Hobby in einem angenehmen Umfeld nachgehen oder an einer unserer Fahrten (Surfen im Sommer/ Ski im Winter) teilnehmen.

Unsere Übungsleiter sind hochqualifiziert und haben ihr Wissen durch jahrelange Erfahrung und Fortbildungen vertieft.

Die Sportreferenten arbeiten für die Umsetzung des gesamten sportlichen Ablaufs nicht ausschließlich innerhalb der Universität, sondern auch über die Grenzen des AStA und der Hochschule hinaus. Zudem tragen sie zur finanziellen Unterstützung turnierbegeisterter Bonner Studierender bei Wettkämpfen bei und darüber hinaus die Verantwortung für die sinnvolle und ökonomische Verwendung von jährlich ca. 100.000 € aus den Sozialbeiträgen der Studierenden. Das Sportreferat bemüht sich, neue und interessante Sportkurse möglichst kostengünstig und in einigen Fällen sogar unentgeltlich anzubieten.

Das Sportreferat vertritt eure Interessen als Sportteilnehmer gegenüber den Organen der Studierendenschaft der Universität Bonn sowie deren Institutionen in Zusammenarbeit mit dem AStA.

Jede Sportart hat die Möglichkeit sich an der Obleuteversammlung aktiv zu beteiligen. Wenn ihr selbst einen Kurs leiten wollt, eine Anregung habt oder euch einfach in sportlichen Angelegenheiten beraten lassen wollt, helfen euch die Sportreferenten sehr gerne weiter.



Treffen:

Anwesenheitszeiten:
Montag, 12:00 - 14:00
Donnerstag: 12:00 - 13:00

in der Nassestr. 11 (Zimmer 12)


Webseite: asta-bonn.de/Sportreferat
Kontaktperson: Matthias Dempfle
Email: sport@asta.uni-bonn.de


Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von StattReisen Bonn


Neben den Stadtführungen führen wir Stadterkundungen und Stadtspiele durch und können so den unterschiedlichen Interessen und Altersgruppen mit einem vielfältigen Angebot entgegenkommen. Darüber hinaus haben wir eine Reihe von Umlandtouren konzipiert, um den BesucherInnen auch die kleinen Städte und reizvollen Landschaften in der Bonner Umgebung zeigen zu können. Bis heute haben wir ca. 50 unterschiedliche Angebote entwickelt und ergänzen unser Programm ständig.


Im Jahre 1988 gründeten 8 Leute aus verschiedenen Berufen und Ausbildungszweigen (Geschichte, Geographie, Kunstgeschichte, Pädagogik) den Verein StattReisen Bonn erleben e.V.. StattReisen bietet eine neue Form der Stadterkundung, die eine Verbindung von Geschichtsforschung, Stadterkundung und Erlebnispädagogik verbindet. Die Idee wurde bundesweit aufgegriffen und in Modellseminaren weiterentwickelt. Aktuell gibt es bundesweit 19 StattReisen-Vereine in Deutschland, die sich im Forum Neue Städtetouren zusammenschließen. StattReisen Bonn erleben e.V. versucht, den BonnerInnen ihre Stadt als "Reiseland" zu vermitteln. Den Besuchern soll die Möglichkeit gegeben werden, die Stadt Bonn auch abseits der touristischen Trampelpfade kennenzulernen.



Treffen:

Diverse öffentliche Termine über das Jahr verteilt (können gerne per Mail monatlich oder wöchentlich zugeschickt werden), meist draußen zu Fuß oder per Rad (Gruppenführungen auf Anfrage jederzeit möglich)


Webseite: stattreisen-bonn.de
Kontaktperson: Norbert Volpert (Geschäftsführer)
Email: info@stattreisen-bonn.de


Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig Politisch
Alle Veranstaltungen von Steuerungsgruppe der Fair Trade Town Bonn


Seit 2010 ist Bonn Fair Trade Town. Die Entwicklung von Ideen und Bündelung der Aktivitäten zum Fairen Handel liegt in den Händen der Steuerungsgruppe Das Team besteht aus Menschen unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppierungen der Stadt Bonn und soll gewährleisten, dass der Gedanke des Fairen Handels breit verankert und entwickelt werden kann.



Treffen:

Die Treffen finden in regelmäßigen Abständen statt. Der jeweilige Ort wird in der Regel eine Woche vor Termin bekannt gegeben.


Webseite: facebook.com/FTTBonn/
Kontaktperson: Britta Amorin, Dominique Erckert
Email: info@ftt-bonn.de


Ökologisch & Fair
Alle Veranstaltungen von Studieren Ohne Grenzen


Die Hochschulgruppe Bonn von Studieren Ohne Grenzen arbeitet im Afghanistanprojekt, wo wir derzeit zwei StipendiatInnen betreuen. Dabei kooperieren wir eng mit den Hochschulgruppen in Konstanz und Stuttgart. Ab Oktober läuft die nächste Bewerbungsrunde, bei der interessierte Helfer jederzeit willkommen sind. Daneben organisieren wir während des Semesters Kinoabende, Kulturveranstaltungen und Vorträge, um auf die Situation afghanischer Studierender und unsere Arbeit aufmerksam zu machen.


Studieren Ohne Grenzen engagiert sich für Hochschulbildung in Konfliktgebieten. Wir vergeben Stipendien an bedürftige Studierende, tragen zur Verbesserung der Bildungsinfrastruktur bei und sensibilisieren die deutsche Öffentlichkeit für die Lage in den Zielregionen – derzeit sind dies Afghanistan, die DR Kongo, Sri Lanka und Tschetschenien. Dafür organisieren wir Kinoabende, Kultur-und Informationsveranstaltungen.

Mit unserer Arbeit wollen wir junge Menschen dabei unterstützen, selbständig zum Wiederaufbau und zur Versöhnung in ihrer Heimat beizutragen. Gemeinsam mit den Stipendiaten und Stipendiatinnen möchten wir einen Beitrag zur friedlichen und nachhaltigen Entwicklung in Staaten und Regionen leisten, die unter Krieg oder seinen Folgen leiden. Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising für den Verein sind ebenfalls wichtige Aspekte unserer Arbeit.



Treffen:

Jeden Dienstag, 20Uhr, Raum 0.003 im Mathematikzentrum, Endenicher Allee 60


Webseite: www.studieren-ohne-grenzen.org/local-groups/bonn/
Kontaktperson: Christine Schuy
Email: bonn@studieren-ohne-grenzen.org


Anderen helfen Kulturell & Gesellig Politisch
Alle Veranstaltungen von Studierendenparlament, Uni Bonn


Das Studierendenparlament ist das oberste Organ der verfassten Studierendenschaft, welches sich aus 43 Mitgliedern zusammensetzt. Zu den öffentlichen SP-Sitzungen sind interessierte Studierende immer herzlich eingeladen.



Treffen:

Keine.


Webseite: sp.uni-bonn.de
Kontaktperson: Sebastian Mathy
Email: sp@uni-bonn.de


Politisch
Alle Veranstaltungen von Theater am ACG


Das Theater am Amos-Comenius-Gymnasium, kurz "Theater am ACG", ist eine vielfach preisgekrönte Amateurtheatergruppe aus Schülerinnen und Schülern sowie Ehemaligen des Amos-Comenius-Gymnasiums in Bonn-Bad Godesberg. Viele der Ehemaligen sind Studenten der Uni Bonn. Mit Inszenierungen von Goethes „Faust“, Tolkiens „Der Hobbit“, Williams’ „Die Katze auf dem heißen Blechdach“ oder zuletzt Yasmina Rezas „Der Gott des Gemetzels“ erreicht die Truppe mitunter bundesweite Resonanz. In Kooperation mit der Fachschaft Musik des ACG hat Regisseurin Anette Niefindt-Umlauff auch Musicals wie „Jesus Christ Superstar“ und „Hair“ mit großem Erfolg auf die Bühne gebracht.


Anette Niefindt-Umlauff, selbst eine Absolventin der Uni-Bonn, ist bekannt für ihre sensiblen wie eindrucksvollen Inszenierungen unterschiedlichster Stoffe. Die Germanistin, Theologin sowie ehemalige Cellistin und Musicaldarstellerin war die erste Theaterpädagogin des Theaters der Bundesstadt Bonn. Seit über dreißig Jahren inszeniert sie mit Schülern, Studenten und Berufsschauspielern für Bühne und Fernsehen.

Unterstützt wird sie dabei von ihrem Mann Ian Umlauff, einem Diplomkameramann, Journalisten und Lehrer für Kunst und Literatur. Er ist für Ausstattung und Technik der Inszenierungen verantwortlich. Für seinen mit Schülerinnen und Schülern produzierten Film „Das Borchert Projekt (AT)“ ist er ausgezeichnet worden mit dem Bonner Schülerfilmpreis sowie dem Deutschen Lehrerpreis 2013.



Treffen:

Aula des Amos-Comenius-Gymnasiums, Behringstr. 27, Bonn Bad Godesberg.
Wöchentliche Probentermine auf Anfrage.


Webseite: acg-bonn.de
Kontaktperson: Anette Niefindt-Umlauff
Email: niefindt-umlauff@acg-bonn.de


Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Universität Bonn, Forum Musik & Tanz


Das Forum Musik & Tanz ist die musische Einrichtung der Universität Bonn. Zum Forum Musik & Tanz gehören neben dem Ballettstudio mit verschiedenen Kursangeboten auch die musizierenden Ensembles der Uni wie z.B. die BigBand der Uni Bonn, die Camerata musicale oder der Jazzchor.



Treffen:

Unsere Ensembles proben regelmäßig im Semester, Informationen unter http://musik.uni-bonn.de


Webseite: musik.uni-bonn.de
Kontaktperson: Frau Elvan Noyan Lehrach
Email: musik@uni-bonn.de


Akademisch Kulturell & Gesellig
Alle Veranstaltungen von Vegactive - Vegane Hochschulgruppe Bonn


Wir vertreten die Interessen von Veganer*innen, Vegetarier*innen und von nichtmenschlichen Tieren an der Uni Bonn. Konkret könnt ihr bei uns regelmäßig den traditionsreichen veganen Brunch, Vorträge oder Filmvorführungen besuchen - oder macht mit! Aktuell arbeiten wir an den Themen Ernährung, Umwelt, Tierschutz und Tierrechte. Unsere Treffen sind immer am ersten Samstag im Monat um 15 Uhr in Mae's Café.


WER WIR SIND
Vegactive gibt es seit 2008, im letzten Jahr haben wir uns aber neu zusammengefunden. Als studentische Gruppe werden wir vom AStA gefördert. Aktuell haben wir rund 15 Mitglieder.

WAS WIR WOLLEN
Wir möchten die vegane Lebensweise bekannter machen – als gesunde, leckere und abwechslungsreiche Ernährung, als ethischen Standpunkt und soziale Bewegung, als wichtigen Beitrag zum Umweltschutz – und zwar so, dass es Spaß macht! Wir wollen mitgestalten und setzen uns dafür ein, dass möglichst wenig Tierleid an unserer Universität geschieht, beispielsweise in der Mensa oder in Tierversuchen. Wir verstehen uns als offene Gemeinschaft, in der grundsätzlich jede*r willkommen ist.

WAS WIR TUN
Veganer Brunch – Vortrag „Vegan – Ist das gesund?“ – Gespräche mit der Mensaleitung – Veganes Grillen – Aktionen – Veganer Japan-Abend – Kino: „Cowspiracy“

BESUCH UNSERE HOMEPAGE:
vegactive.jimdo.com
facebook.com/vegactive

KOMM VORBEI – JEDEN 1. SAMSTAG IM MONAT, 15 UHR IN MAE’S CAFÉ*
*: Egal, was du isst.



Treffen:

Jeden 1. Samstag im Monat, 15 Uhr in Mae's Café, Königstraße 78, 53115 Bonn


Webseite: vegactive.jimdo.com
Kontaktperson: Annalena Tetzner
Email: vegactive@gmx.de


Anderen helfen Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig Politisch
Alle Veranstaltungen von Viva Viktoria! e.V.


Viva Viktoria! ist eine Bürgerinitiative, die in 2015 mit einem Bürgerbegehren Investorenpläne für den Bau einer ShoppingMall gekippt und den Abriss des Viktoriaviertels verhindert hat. Jetzt organisieren wir die „freie Bürgerbeteiligung“ zur Zukunft des Stadtviertels zwischen Altem Rathaus und Universität.


Viva Viktoria! ist eine Bürgerinitiative, die sich in Bonn für eine achtsame Stadtentwicklung stark macht. Wir wenden uns gegen einen Ausverkauf der Stadt an Investoren, gegen die radikale Zerstörung gewachsener Strukturen und eine einseitige Kommerzialisierung der Stadt nach amerikanischem Vorbild. Wir kämpfen stattdessen für eine europäische Stadt, die sich an ihren historischen Wurzeln orientiert, die gleichermaßen ein Ort des Einkaufens, der Kultur, des gesellschaftlichen Lebens und der politischen Diskussion ist. Mit unserem Bürgerbegehren Viva Viktoria! haben wir in 2015 in Bonn im letzten Moment die ShoppingMall-Pläne eines externen Investors gestoppt und den weitgehenden Abriss des Viktoriaviertels zwischen Altem Rathaus und Universität gestoppt. In 2016 initiieren wir eine „freie Bürgerbeteiligung“ zur Zukunft des Viktoriaviertels, die die städtische Bürgerbeteiligung im Herbst 2016 vorbereitet und begleitet. Zentraler Anlaufpunkt für unsere Aktivitäten ist der knallrote Viva Viktoria! - InfoContainer auf der Ecke Stockenstr./Franziskanerstr..



Treffen:

Kontaktaufnhame: Knallroter Infocontainer Ecke Stockenstr./Franziskanerstr., Do-Sa 12.00 - 18.00 Uhr


Webseite: www.viva-viktoria.de
Kontaktperson: Axel Bergfeld
Email: kontakt@viva-viktoria.de


Kulturell & Gesellig Politisch
Alle Veranstaltungen von Weitblick Bonn


Weitblick Bonn e.V. wurde 2008 als Zweite Weitblick Stadt von Studierenden verschiedener Fachrichtungen gegründet. Unser Fokus liegt darauf, mit ehrenamtlichem Engagement und Know-how aller unserer Unterstützer benachteiligten Menschen Bildungschancen zu eröffnen. Wir setzen uns für einen gerechten Zugang zu Bildung weltweit ein – und beginnen damit vor der eigenen Haustür in Bonn.


Wir engagieren uns primär für einen weltweit gerechten Zugang zu Bildung. Anders als andere Studierendeninitiativen ist Weitblick nicht als Karriere-Netzwerk gedacht, denn unser Fokus liegt ausschließlich darauf, benachteiligten Menschen Bildungschancen zu eröffnen. Unsere Initiative ist eine Plattform für vielfältiges Engagement und wir laden jeden ein, uns einmal montags zum „Weitblick-Abend“ zu besuchen.

Weitblick Bonn: Fördern - Vermitteln – Bilden

Das Besondere an Weitblick ist der persönliche Kontakt zu einem Projekt im In- und Ausland. Für die Qualität und den Erfolg eines Projektes können wir somit ganz direkt einstehen. Wir sind dabei mit den Weitblick Studierendeninitiativen anderer Städte verbunden und vernetzt, im Januar 2010 fand die erste Bundesversammlung statt.
Trotz gleichen Konzepts werden Inhalte und Ziele der Projekte eigenständig von den Mitgliedern hier vor Ort festgelegt. Finanziert werden die Projekte durch einen monatlichen Mitgliedsbeitrag von mindestens 2 Euro, sowie Spenden und Fundraising- Aktionen.

Fördern
Seit Anfang 2009 fördert Weitblick Bonn die Kindertagesstätte ADECI (Asociación para el Desarrollo Comunitario Integral) in Guatemala-City, zu der ein persönlicher Kontakt besteht. Wir unterstützen ADECI finanziell um vielfältige Projekte und die Förderung der Kinder mit Behinderungen und Lernschwierigkeiten zu ermöglichen.
Zukünftig werden wir über den Verein HIBEKI e.V. (Hilfe für sozial benachteiligte Kinder in Ghana) ein neues Schulbauprojekt in Ghana, Nayorku, unterstützen. Im Rahmen des Projekts wird es auch die Möglichkeit für Volontariate geben, durch die wir unseren persönlichen Kontakt ausbauen können.

Vermitteln
Gemeinsam mit der Stabsstelle für Integration der Stadt Bonn haben wir das Projekt BiBo (Bildungspatenschaften Bonn) ins Leben gerufen, das für Integrationspatenschaften an derzeit fünf Bonner Grundschulen und einer Realschule steht. Die Idee ist, Kindern mit Migrationshintergrund Studierende als Paten zur Seite zu stellen, die sich einmal pro Woche mit dem Kind treffen, um es in schulischen und alltäglichen Angelegenheiten zu unterstützen.
Das gleiche Anliegen hat auch das Projekt KOMBO (Lernpatenschaften Bonn), in dem wir mit 10-15-jährigen Schüler*innen gemeinsam spielen und lernen. Die Kinder sind meist erst kurz in Deutschland und besuchen meist eine internationale Klasse an der Realschule Hardtberg Bonn.
Ein weiteres Projekt ist die Vermittlung von Studierenden nach Indonesien an die Deutschabteilung der Universität Medan. Die deutschen Studierenden assistieren im Unterricht und vermitteln deutsche Kultur und Sprache.



Treffen:

montags, 20 Uhr, KHG Bonn, Brüdergasse 8 (Sam's Café oder Gewölbekeller) (Treffen in den Ferien z.T. anderer Treffpunkt)


Webseite: www.weitblicker.org/Stadt/Bonn
Kontaktperson:
Email: bonn@weitblicker.org


Anderen helfen Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig Politisch
Alle Veranstaltungen von Weltladen Bonn


Der Verein Weltladen Bonn e.V. wurde im Mai 2013 gegründet, um den bereits seit 1991 in der Maxstraße existierenden Weltladen weiterzuführen. Der Laden bietet ein vielfältiges Sortiment an fair gehandelten Lebensmitteln und Kunsthandwerk. Darüber hinaus werden Veranstaltungen durchgeführt sowie Bildungsarbeit zu Themen des Fairen Handels, der Entwicklungszusammenarbeit und einer nachhaltigen Weltwirtschaft. Für unser
ehrenamtliches Team ist Fair-Verstärkung jederzeit willkommen!


Wir arbeiten nicht gewinnorientiert. Aus Spenden und den Einnahmen aus dem Ladenbetrieb wird die Bildungs- und Veranstaltungsarbeit finanziert.



Treffen:

– wo: Weltladen Bonn, Maxstr. 36, 53111 Bonn
– wann: alle 2 Wochen dienstags 19 Uhr


Webseite: www.weltladen-bonn.org
Kontaktperson: Ann-Kathrin Voge und Angela Semmelroth
Email: info@weltladen-bonn.org


Ökologisch & Fair Politisch
Alle Veranstaltungen von Weltoffen


Wir im Bonner Netzwerk "Weltoffen" setzen uns ein:
- für ein Zusammenleben in Vielfalt
- für Solidarität mit Flüchtlingen und Migrant*innen in Not
- für ein Umdenken in der Asyl- und Migrationspolitik!

Kontakt und weitere Informationen über www.weltoffen-bonn.de, über unseren Newsletter und über info@weltoffen-bonn.de


Wir im Bonner Netzwerk "Weltoffen" haben uns zusammengetan, um ein Umdenken in der öffentlichen Meinung und der Flüchtlings-, Migrations-, und Integrationspolitik zu bewirken. Auslöser war der Tod von Hunderten Geflüchteten vor Lampedusa im Herbst 2013.
Im Netzwerk arbeiten Einzelpersonen und Vertreter verschiedener Bonner Gruppen zusammen, die sich gegen Rassismus und für Geflüchtete und Migrant*innen in Bonn engagieren. Wir wollen die vorhandenen Kräfte bündeln und erweitern.



Treffen:

Jeden zweiten Mittwoch im Monat um 19:00 im MIGRApolis - Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, Bonn.
Bei den für alle Interessierten offenen Monatstreffen werden aktuelle Themen der örtlichen, aber auch der überregionalen und internationalen Flüchtlingspolitik besprochen und weitere Vorhaben geplant, wie die Veranstaltung von Diskussionen in einem „Flüchtlingspolitischen Forum“ oder die Umsetzung erarbeiteter Forderungen, z. B. der „Flüchtlingspolitischen Werkstätten“ von 2015.


Webseite: www.weltoffen-bonn.de
Kontaktperson: Susanne Rohde, Benjamin Etzold
Email: info@weltoffen-bonn.de


Anderen helfen Politisch
Alle Veranstaltungen von Wissenschaftsladen Bonn e.V.


bilden – wissen – handeln: Hinter allen Projekten und Veranstaltungen des WILA Bonn steht das Ziel, Menschen zu befähigen, ihr Wissen zu nutzen, um ihre natürliche und gesellschaftliche Umwelt sozial verändern zu können. Doch handeln kann nur der, der gesellschaftliche Herausforderungen und die Handlungsoptionen verstanden hat. Deshalb ist dem WILA Bonn die Bildung von Menschen ein wichtiges Anliegen, damit sie Wissen erwerben und aus diesem heraus handeln können. Das gilt für Bürger/innen, die sich auf diese Weise kompetenter gesellschaftlich engagieren können. Aber auch für Wissenschaftler/innen, die wir motivieren wollen, sich ganz bewusst den Fragen der Zivilgesellschaft anzunehmen.



Treffen:

Keine.


Webseite: wilabonn.de
Kontaktperson: Jasmin Welker, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Email: presse@wilabonn.de


Anderen helfen Ökologisch & Fair Akademisch Kulturell & Gesellig Politisch
Alle Veranstaltungen von Wissenskulturen


Der Verein Wissenskulturen e.V. befasst sich mit der Frage, wie unsere Gesellschaft mit ihrem Wissen umgeht, wie es entsteht, wie es sich entwickelt, durch welche Faktoren es beeinflussst wird und welche Konsequenzen dies auf verschiedene Bereiche der Gesellschaft hat.


Ausgangspunkt unserer Aktivitäten ist die Beobachtung, dass in jeder historischen Situation Gesellschaften besondere soziale Mechanismen entwickeln, die den Umgang mit ihrem Wissen steuern. Hier wird entschieden welches Wissen bewahrt, welches vergessen oder welches gar vollständig vernichtet wird, und in welcher Weise dies geschieht. In diesem Sinne sind alle Gesellschaften Wissensgesellschaften. Es werden Strukturen aufgebaut, Regeln erlassen, Verfahren etabliert, in denen das Wissen produziert, verteilt, angewendet, gespeichert, wiedergefunden und vergessen wird. Diese grundlegende Notwendigkeit haben alle Hochkulturen in der Geschichte der Menschheit erkannt und entsprechende Praktiken entwickelt, die in einer Vielfalt von Wissenskulturen zum Ausdruck kommen. Wie diese Vielfalt sich gegenwärtig in unserer Gesellschaft entwickelt, welche kulturellen und technischen Faktoren diese Entwicklung in welche Richtung beeinflussen, ist Gegenstand der Arbeit unseres Vereins.



Treffen:

Jeden Monatg um 19:30 Uhr in "La Terrazza", Kessenischer Straße 100, 53129 Bonn


Webseite: www.wissenskulturen.de/wp_wissenskulturen
Kontaktperson: Dr. Michael Paetau
Email: vorstand@wissenskulturen.de


Akademisch Politisch
Alle Veranstaltungen von Zentrum für Religion und Gesellschaft


Das ZERG wurde am 12. Juli 2005 an der Universität Bonn gegründet.

Es handelt sich um eine fakultätsübergreifende Einrichtung, die sich zum Ziel gesetzt hat, die an der Universität Bonn in diesem Bereich bereits vorhandenen Exzellenzen zu bündeln und auf die Fragestellung "Religion und Gesellschaft" hin zu fokussieren.


Das ZERG vereint somit die Forschungsgebiete von rund 30 Mitgliedern (Professorinnen und Professoren sowie Privatdozenten) der Evangelisch-Theologischen, der Katholisch-Theologischen, der Medizinischen, der Philosophischen und der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät sowie des Altkatholischen Seminars. Unter dem Dach des Zentrums für Religion und Gesellschaft sind Wissenschaftler zusammengeschlossen, die auf Forschungsfeldern an der Schnittstelle von Religion und Gesellschaft tätig sind.

Ihre Schwerpunkte liegen in den Feldern "Politik, Autorität und Religion", "Pluralismus und Wahrheit - Glaube, Sinn und Verbindlichkeit", "das soziale Handeln der Religionen in der Gesellschaft", "Medien, Kunst und Religion", und "Religionen in ihrer Geschichte".

Zur Arbeit des ZERG gehört unter anderem die Organisation und Durchführung von regelmäßigen Veranstaltungsreihen, wie etwa dem “Forum Religionen in der Gesellschaft". Die Arten der Veranstaltungen reichen von Symposien, öffentlichen Diskussionen und (Gast)Vorträgen zu aktuellen zeitgeschichtlichen Themen auf englischer und deutscher Sprache mit anschließenden Podiumsdiskussionen bis hin zu Seminaren, Lesungen und Filmvorführungen.

Vortragende wie Teilnehmer der Diskussionen sind dabei neben den Mitgliedern des ZERG Gastprofessoren, Schriftsteller und Gäste aus Politik, Kultur und Bildung. Das ZERG tritt dabei in Kooperation sowohl mit Instituten und Seminarsabteilungen verschiedener Fakultäten der Universität, als auch mit außeruniversitären Partnern wie dem Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, dem Theater Bonn und dem Kunstmuseum Bonn.

Interessierte können gerne alles weitere auf unserer Homepage erfahren:
https://www.zerg.uni-bonn.de/



Treffen:

Es gibt keine öffentlichen, regelmäßigen Treffen.


Webseite: zerg.uni-bonn.de
Kontaktperson: Charlotte Loesch
Email: loesch@zerg.uni-bonn.de


Akademisch Kulturell & Gesellig Politisch