Akademisch

Nächste 24 Stunden Nächste 7 Tage Demnächst


Samstag, 16.9.

16.09.2017 10:30 - 16.09.2017 16:30, Paul-Clemen-Museum, Regina-Pacis-Weg 1, 53113 Bonn

Im Rahmen der Initiative 'Saisonstart Bonn 2017'

Das Paul-Clemen-Museum versammelt Abgüsse und Kunstwerke aus mehreren Jahrhunderten, kleine und große kulturelle Zeugnisse.



Im Rahmen der Initiative 'Saisonstart Bonn 2017'

Das Paul-Clemen-Museum versammelt Abgüsse und Kunstwerke aus mehreren Jahrhunderten, kleine und große kulturelle Zeugnisse: Portalskulpturen, Elfenbeinkästchen und Porträtbüsten aus Bonn, Aachen und Chartres. Tourguides des Museums nehmen Sie mit auf eine Reise um die Welt, von Straßburg über Florenz bis Byzanz - mit Uta von Naumburg, Hermann von Helmholtz, Michelangelo und Marcel Duchamp! Beim Sightseeing den Fotoapparat nicht vergessen!

Weitere Informationen zum Saisonstart und dem Programm finden Sie hier:

http://www.saisonstart-bonn.de/2017.html

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Akademisch Kulturell & Gesellig

Freitag, 3.11.

03.11.2017 18:00 - 03.11.2017 21:00, Anglistik Raum A, Regina-Pacis-Weg 5

Mit mehr oder weniger subtilen Tricks ködern Serien und Filme gezielt ein queeres Publikum. Wie steht es tatsächlich um die Präsenz queerer Menschen in den Medien?


Mit mehr oder weniger subtilen Tricks ködern Serien und Filme gezielt ein queeres Publikum. Wie steht es tatsächlich um die Präsenz queerer Menschen in den Medien? Warum werden Lesben überall erschossen, warum sterben schwule Männer ständig an AIDS und warum ziehen sich weinende trans* Frauen immer wieder Perücken an und aus? Und warum sind John und Sherlock noch immer kein Paar?

Auf einen kurzen theoretischen Input folgt eine große Diskussionsrunde, deren Inhalt eure (anonym) gestellten Fragen bestimmen.

Fragen und anzusprechende Themen könnt ihr auch vorab an unsere Facebookseite Lbst-Referat Bonn oder info@lesbischwul-bonn.de schicken und wir werden sie anonym einbringen.

In Kooperation mit den IAAK Queer Studies und SCHLAU Bonn.

LBST*-Referat des AStA Akademisch Kulturell & Gesellig Politisch

Mittwoch, 8.11.

08.11.2017 19:30 - 08.11.2017 20:30, Kaiserplatzflügel, Universitätsmuseum, Regina-Pacis-Weg 1

Briefe Bonner Professoren und Studenten, die in den Krieg zogen, sowie Briefe der Daheimgebliebenen lesen Michael Klevenhaus und Klaus Herkenrath im Universitätsmuseum


Briefe Bonner Professoren und Studenten, die in den Krieg zogen, sowie Briefe der Daheimgebliebenen lesen Michael Klevenhaus und Klaus Herkenrath im Universitätsmuseum. Matthias Höhn spielt dazu mit Concertina und Sackpfeifen und singt Lieder dieser Zeit. "Briefe zwischen Front und Heimat" stellt Feldpost aus dem Weltkrieg 1914-1918 vor. Was Befehle, Lageberichte und Karten nicht verraten, das spiegeln diese Feldpostbriefe Bonner Universitätsangehöriger und ihrer Familien. Die Briefe aus dem 1. Weltkrieg werden seit 2014 und noch bis einschließlich 2018 anlässlich des 9. Novembers gelesen.
Referenten: Michael Klevenhaus, Klaus Herkenrath, Matthias Höhn

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Akademisch

Freitag, 1.12.

01.12.2017 18:00 - 01.12.2017 21:00, Anglistik Raum A, Regina-Pacis-Weg 5

In der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts hat die queere Bewegung Fahrt aufgenommen, einen Dämpfer versetzte ihr die AIDS-Pandemie der 80er. Wo stehen wir heute?


In der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts hat sich die öffentliche Sexualmoral stark gewandelt. Die queere Bewegung hat Fahrt aufgenommen, einen Dämpfer versetzte ihr die AIDS-Pandemie der 80er. Wo stehen wir heute? Was haben wir vorangegangenen Generationen zu verdanken, was wollen wir für nachfolgende noch erreichen?

Auf einen kurzen theoretischen Input folgt eine große Diskussionsrunde, deren Inhalt eure (anonym) gestellten Fragen bestimmen.

Der 01. Dezember ist Welt-AIDS-Tag! Stellt eure Fragen zu HIV/AIDS und STIs einem Experten der AIDS-Hilfe!

Fragen und anzusprechende Themen könnt ihr auch vorab an unsere Facebookseite Lbst-Referat Bonn oder info@lesbischwul-bonn.de schicken und wir werden sie anonym einbringen.

In Kooperation mit den IAAK Queer Studies und SCHLAU Bonn.

LBST*-Referat des AStA Akademisch Politisch