Akademisch

Nächste 24 Stunden Nächste 7 Tage Demnächst


Mittwoch, 27.6.

27.06.2018 20:00 - 27.06.2018 21:45, Seminarraum 0.006, Mathematikzentrum, Endenicher Allee 60, 53115 Bonn

Ist der Effektive Altruismus an eine konsequentialistische Ethik gebunden oder ist er mit einer Vielzahl ethischer Ansätze kompatibel? Dieser und verwandten Frage wollen wir gemeinsam nachgehen.


Wer sich mit dem Effektiven Altruismus befasst, stößt schnell auf eine ganze Reihe philosophischer Fragen: Haben wir eine moralische Pflicht zu spenden? Lassen sich moralische Probleme hierarchisieren? Müssen wir das Wohl künftiger Generationen bei unseren Entscheidungen berücksichtigen? Und ist es wirklich ethisch geboten, das Leid von Wildtieren zu verringern?
Kritiker des Effektiven Altruismus werfen der Bewegung vor, bei der Beantwortung dieser Fragen leichtfertig problematische Annahmen vorauszusetzen, die unter Philosophen kontrovers diskutiert werden. Gleichzeitig betonen viele Effektive Altruisten, dass die grundlegenden Ideen ihrer Bewegung mit ganz unterschiedlichen Ansichten und Wertesystemen vereinbar sind und befürworten einen moralphilosophischen Pluralismus.

In einem Vortrag sollen die ethischen und metaethischen Voraussetzungen des Effektiven Altruismus näher untersucht werden. Dazu wird zunächst eine Taxonomie entsprechender philosophischer Theorien entwickelt, um dann einen Vorschlag zu machen, wie der Effektive Altruismus in einer solchen Taxonomie einzuordnen ist. Anschließend werden wir diese Themen gemeinsam in der Gruppe diskutieren. Für Snacks und Getränke wird dabei wie immer gesorgt sein :)

Effektiver Altruismus Bonn Anderen helfen Akademisch

Mittwoch, 4.7.

04.07.2018 20:00 - 04.07.2018 22:00, ESG Bonn (Saal)

Was "kann" Wirtschaft?


Warum wachsen einige Länder wirtschaftlich immer weiter, während andere in ihrem Status als Entwicklungsland verharren? Und welche Rolle spielt dabei die Globalisierung? Ist sie eine Chance für wirtschaftlichen Aufschwung oder eher die Ursache für jene globale Diskrepanzen?
Auf diese Fragen versuchen wir im Rahmen kleiner Vorträge eingeladener Referenten und einer anschließenden Podiumsdiskussion Antworten zu finden.

ESG Bonn Akademisch Kulturell & Gesellig Politisch

Freitag, 6.7.

06.07.2018 18:00 - 06.07.2018 21:00, Anglistik Raum A, Regina-Pacis-Weg 5

Das Bewusstsein über queere Identitäten ist im Mainstream angekommen — wird der Regenbogen bedeutungslos, wenn er auf jedem zweiten Plakat zu finden ist?


Das Bewusstsein über queere Identitäten ist im Mainstream angekommen — damit auch das kommerzielle Interesse großer Firmen daran. Starbucks wird lesbisch, die Sparkasse bald schwul und die Deutsche Bahn tritt auf in Drag? Ist das wichtige Repräsentation oder wird der Regenbogen bedeutungslos, wenn er auf jedem zweiten Plakat zu finden ist?

Auf einen kurzen theoretischen Input folgt eine große Diskussionsrunde, deren Inhalt eure (anonym) gestellten Fragen bestimmen. Die könnt ihr in der Veranstaltunspause einreichen oder vorab unerkannt per Google-Form unter www.bit.ly/LBST-TA-SOSE18.

LBST*-Referat des AStA Akademisch Politisch