LBST*-Referat des AStA


Das LBST*-Referat (LesBiSchwul und Trans*) ist die Vertretung aller queeren Studierenden im AStA der Uni Bonn.
Wir verstehen uns als Knotenpunkt queeren Unilebens und leisten mit Vorträgen und anderen Aktionen Aufklärungsarbeit über LBST* Themen.



Treffen:

Kaffeestunde (Di-Do 13:00-17:00)
queerFriday (Fr ab 17:00),

beides Nassestr. 11, AStA Flur Zimmer 11


Webseite: lesbischwul-bonn.de
Kontaktperson: Verschiedene Mitglieder des LBST*-Referats
Email: info@lesbischwul-bonn.de


Anderen helfen Akademisch Kulturell & Gesellig Politisch

Vorbei Nächste 24 Stunden Nächste 7 Tage Demnächst


Donnerstag, 19.10.

19.10.2017 20:00 - 19.10.2017 23:55, AStA-Flur, Zimmer 1, Nassestr. 11

Wie zu Beginn eines jeden Semesters laden wir neue und altbekannte Gesichter ein zu unserem Sektempfang.


Wie zu Beginn eines jeden Semesters laden wir neue und altbekannte Gesichter ein zu unserem Sektempfang. Bei einem Glas Sekt oder Saft stellen wir das Referat und unsere Arbeit vor, anschließend lassen wir den Abend in gemütlicher Runde in einer nahegelegenen Bar ausklingen.

LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Freitag, 20.10.

20.10.2017 17:20 - 20.10.2017 23:55, Bonn Hbf Gleis 2 (Treffpunkt)

Gemeinsam mit dem Kölner Referat LUSK führen wir euch durchs Kölns bunte queere Szene.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Montag, 30.10.

30.10.2017 19:00 - 30.10.2017 22:00, Limes Musik-Café, Theaterstr. 2, 53111 Bonn

Wir laden jeden letzten Montag im Monat ein zum queeren Stammtisch für alle zu 40 Sorten Bier, alkoholfreien Getränken, rockig-guter Musik und einem Kicker.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Freitag, 3.11.

03.11.2017 18:00 - 03.11.2017 21:00, Anglistik Raum A, Regina-Pacis-Weg 5

Mit mehr oder weniger subtilen Tricks ködern Serien und Filme gezielt ein queeres Publikum. Wie steht es tatsächlich um die Präsenz queerer Menschen in den Medien?


Mit mehr oder weniger subtilen Tricks ködern Serien und Filme gezielt ein queeres Publikum. Wie steht es tatsächlich um die Präsenz queerer Menschen in den Medien? Warum werden Lesben überall erschossen, warum sterben schwule Männer ständig an AIDS und warum ziehen sich weinende trans* Frauen immer wieder Perücken an und aus? Und warum sind John und Sherlock noch immer kein Paar?

Auf einen kurzen theoretischen Input folgt eine große Diskussionsrunde, deren Inhalt eure (anonym) gestellten Fragen bestimmen.

Fragen und anzusprechende Themen könnt ihr auch vorab an unsere Facebookseite Lbst-Referat Bonn oder info@lesbischwul-bonn.de schicken und wir werden sie anonym einbringen.

In Kooperation mit den IAAK Queer Studies und SCHLAU Bonn.

LBST*-Referat des AStA Akademisch Kulturell & Gesellig Politisch

Sonntag, 5.11.

05.11.2017 11:00 - 05.11.2017 15:30, Jugendzentrum GAP, Obere Wilhelmstr. 29, 53225 Bonn

Wie jedes Semester veranstalten wir unseren Brunch in den Räumlichkeiten des GAP in Bonn. Kommt vorbei und lernt in entspannter Atmosphäre neue Gesichter kennen!


Wie jedes Semester veranstalten wir unseren Brunch in den Räumlichkeiten des GAP in Bonn. Kommt vorbei und lernt in entspannter Atmosphäre neue Gesichter kennen!
Wer den Weg nicht kennt, oder nicht alleine gehen möchte, kann sich bis 10:30 vor der Nassestr. 11 (Mensa) einfinden und sich gemeinsam mit uns auf den Weg machen.

LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Freitag, 17.11.

17.11.2017 18:00 - 17.11.2017 21:00, Anglistik Raum A, Regina-Pacis-Weg 5

Wir bedienen uns an den Spielen unserer Mediothek und verbringen mit euch einen geselligen Abend, den wir in einer nahegelegenen Cocktailbar ausklingen lassen.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Montag, 27.11.

27.11.2017 19:00 - 27.11.2017 22:00, Limes Musik-Café, Theaterstr. 2, 53111 Bonn

Wir laden jeden letzten Montag im Monat ein zum queeren Stammtisch für alle zu 40 Sorten Bier, alkoholfreien Getränken, rockig-guter Musik und einem Kicker.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Freitag, 1.12.

01.12.2017 18:00 - 01.12.2017 21:00, Anglistik Raum A, Regina-Pacis-Weg 5

In der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts hat die queere Bewegung Fahrt aufgenommen, einen Dämpfer versetzte ihr die AIDS-Pandemie der 80er. Wo stehen wir heute?


In der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts hat sich die öffentliche Sexualmoral stark gewandelt. Die queere Bewegung hat Fahrt aufgenommen, einen Dämpfer versetzte ihr die AIDS-Pandemie der 80er. Wo stehen wir heute? Was haben wir vorangegangenen Generationen zu verdanken, was wollen wir für nachfolgende noch erreichen?

Auf einen kurzen theoretischen Input folgt eine große Diskussionsrunde, deren Inhalt eure (anonym) gestellten Fragen bestimmen.

Der 01. Dezember ist Welt-AIDS-Tag! Stellt eure Fragen zu HIV/AIDS und STIs einem Experten der AIDS-Hilfe!

Fragen und anzusprechende Themen könnt ihr auch vorab an unsere Facebookseite Lbst-Referat Bonn oder info@lesbischwul-bonn.de schicken und wir werden sie anonym einbringen.

In Kooperation mit den IAAK Queer Studies und SCHLAU Bonn.

LBST*-Referat des AStA Akademisch Politisch

Freitag, 15.12.

15.12.2017 18:00 - 15.12.2017 21:00, Anglistik Raum A, Regina-Pacis-Weg 5

Wir bedienen uns an den Spielen unserer Mediothek und verbringen mit euch einen geselligen Abend, den wir in einer nahegelegenen Cocktailbar ausklingen lassen.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Montag, 29.1.

29.01.2018 19:00 - 29.01.2018 22:00, Limes Musik-Café, Theaterstr. 2, 53111 Bonn

Wir laden jeden letzten Montag im Monat ein zum queeren Stammtisch für alle zu 40 Sorten Bier, alkoholfreien Getränken, rockig-guter Musik und einem Kicker.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Montag, 26.2.

26.02.2018 19:00 - 26.02.2018 22:00, Limes Musik-Café, Theaterstr. 2, 53111 Bonn

Wir laden jeden letzten Montag im Monat ein zum queeren Stammtisch für alle zu 40 Sorten Bier, alkoholfreien Getränken, rockig-guter Musik und einem Kicker.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Montag, 26.3.

26.03.2018 19:00 - 26.03.2018 22:00, Limes Musik-Café, Theaterstr. 2, 53111 Bonn

Wir laden jeden letzten Montag im Monat ein zum queeren Stammtisch für alle zu 40 Sorten Bier, alkoholfreien Getränken, rockig-guter Musik und einem Kicker.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig
27.10.2016 20:00 - 27.10.2016 23:55, Nassestr. 11, AStA Flur, Zimmer 1
Vorstellung unserer Referatsarbeit mit anschließendem Cocktailabend in nahegelegener Bar.
LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig
Wie zu Beginn eines jeden Semesters laden wir neue und altbekannte Gesichter ein zu unserem Sektempfang. Bei einem Glas Sekt oder Saft stellen wir das Referat und unsere Arbeit vor, anschließend lassen wir den Abend in gemütlicher Runde in einer nahegelegenen Bar ausklingen.
30.10.2016 11:00 - 30.10.2016 15:00, GAP Jugendzentrum, Obere Wilhelmstr. 29
Geselliger Brunch für Erstis und alle anderen.
LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig
Wie jedes Semester veranstalten wir unseren Brunch in den Räumlichkeiten des GAP Jugendzentrum. Kommt vorbei und lernt in entspannter Atmosphäre neue Gesichter kennen! Wer den Weg nicht kennt, oder nicht alleine gehen möchte, kann sich bis 10:30 vor der Nassestr. 11 (Mensa) einfinden und sich gemeinsam mit uns auf den Weg machen.
04.11.2016 17:00 - 04.11.2016 20:00, LBST*-Referat, Nassestr. 11, Bonn
Wir bedienen uns an den Spielen unserer Mediothek und verbringen mit euch einen geselligen Abend.
LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig
09.11.2016 18:00 - 09.11.2016 20:00, Hörsaal 3, Hauptgebäude Uni Bonn
Patsy l’Amour laLove präsentiert in ihrem Vortrag ihren Sammelband „Selbsthass & Emanzipation“ (Querverlag) und geht der Frage nach, was Emanzipation im heterosexuellen Wahnsinn bedeuten kann.
LBST*-Referat des AStA Akademisch Kulturell & Gesellig Politisch
12.01.2017 18:00 - 12.01.2017 21:00, Anglistik Raum A, Regina-Pacis-Weg 5
Ob "normal" oder queer, wir alle werden von der Gesellschaft mit Erwartungen konfrontiert, wie wir zu sein haben. Stecken wir so tief im System, dass uns manches schon nicht mehr auffällt?
LBST*-Referat des AStA Akademisch Kulturell & Gesellig Politisch
Ob "normal" oder queer, wir alle werden von der Gesellschaft mit Erwartungen konfrontiert, wie wir zu sein haben. Stecken wir so tief im System, dass uns manches schon nicht mehr auffällt? Müssen wir alle hetero sein? Warum wird Interesse an Sex erwartet? Nach großem Erfolg und zu wenig Zeit im letzten Semester wiederholen wir den TA Heteronormativität und widmen uns euren neuen und beim letzten Mal unbeantworteten Fragen. Fragen und anzusprechende Themen könnt ihr auch vorab an unsere Facebookseite Lbst-Referat Bonn oder info@lesbischwul-bonn.de schicken und wir werden sie anonym einbringen. In Kooperation mit den IAAK Queer Studies und SCHLAU Bonn.
26.01.2017 18:00 - 26.01.2017 21:00, Anglistik Raum A, Regina-Pacis-Weg 5
Wir bedienen uns an den Spielen unserer Mediothek und verbringen mit euch einen geselligen Abend, den wir in einer nahegelegenen Cocktailbar ausklingen lassen.
LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig
26.01.2017 18:00 - 26.01.2017 20:00, Hörsaal 4, Hauptgebäude Uni Bonn
In diesem Vortrag soll der Frage nachgegangen werden, wie LSBTTI mit Behinderungen in queeren Zusammenhängen sichtbar sind.
LBST*-Referat des AStA
Menschen mit Behinderungen haben in unserer Gesellschaft nach wie vor mit Ausschlüssen und Diskriminierungen zu kämpfen – allein schon deshalb, weil sie häufig nicht als Akteur_innen in sozialen Räumen mitgedacht werden. Allerdings gibt es Abkommen, wie die UN-Behindertenrechtskonvention, mit deren Unterzeichnung sich die Bundesrepublik Deutschland verbindlich zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen verpflichtet hat. In diesem Vortrag soll der Frage nachgegangen werden, wie LSBTTI mit Behinderungen in queeren Zusammenhängen sichtbar sind. Es wird versucht, praktische Anregungen zu möglichen Verbesserungen für eine inklusivere Szene zu geben und in das Gespräch mit dem Publikum zu kommen. Selbstbeschreibung: Till Amelung, M.A. in Geschlechterforschung, arbeitet wissenschaftlich und politisch schwerpunktmäßig zu den Themen „Disability “ und „Transsexualität“ und ist seit mehreren Jahren als freier Referent tätig.
10.02.2017 17:00 - 10.02.2017 20:00, Raum A (Hauptgebäude Uni Bonn, Anglistik)
Vielfältige geschlechtliche Identitäten stellen das traditionell binäre Geschlechtersystem auf den Kopf. Was ist im Zeitalter des Regenbogens noch Norm?
LBST*-Referat des AStA Akademisch Kulturell & Gesellig
Vielfältige geschlechtliche Identitäten stellen das traditionell binäre Geschlechtersystem auf den Kopf. Was ist im Zeitalter des Regenbogens noch Norm? Spannende Themen und Diskussionen werden den queerFriday "Gender 101" gestalten Gemeinsam mit den IAAK Queer Studies laden wir ein zu einer offenen, fairen und spannenden Diskussionsrunde! Fragen oder Themen, die ihr in die Runde einbringen möchtet, könnt ihr vorab an unsere Facebookseite www.facebook.com/LBSTBonn oder an info@lesbischwul-bonn.de schicken und wir werden sie anonym einbringen. Auch während der Veranstaltung können Fragen anonym eingereicht werden.
27.04.2017 20:00 - 27.04.2017 23:55, Nassestr. 11, AStA Flur, Zimmer 1
Vorstellung unserer Referatsarbeit mit anschließendem Cocktailabend in nahegelegener Bar.
LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig
Wie zu Beginn eines jeden Semesters laden wir neue und altbekannte Gesichter ein zu unserem Sektempfang. Bei einem Glas Sekt oder Saft stellen wir das Referat und unsere Arbeit vor, anschließend lassen wir den Abend in gemütlicher Runde in einer nahegelegenen Bar ausklingen.
28.04.2017 17:20 - 28.04.2017 23:55, Bonn Hbf, Gleis 1
Gemeinsam mit dem Kölner Referat LUSK führen wir euch durchs Kölns bunte queere Szene. Treffpunkt für die Fahrt nach Köln ist um 17:20 Bonn Hbf Gleis 1.
LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig
05.05.2017 17:00 - 05.05.2017 22:00, Nassestr. 11, AStA Flur, Zimmer 1
Die jährliche Versammlung queerer Studierender der Uni Bonn.
LBST*-Referat des AStA Akademisch Kulturell & Gesellig Politisch
Zur jährlichen Vollversammlung und Wahl der neuen Referent*innen des LesBiSchwulen- und Trans*-Referats (LBST*) des AStA sind alle queeren Studierenden der Uni Bonn eingeladen. Die Mitarbeiter*innen des Referats stellen die Arbeit des vergangenen Jahres vor und geben einen Ausblick auf das kommende Semester. An den offiziellen Teil schließt sich ein Spieleabend in gemütlicher Atmosphäre an.
06.05.2017 11:00 - 06.05.2017 16:00, GAP Jugendzentrum, Obere Wilhelmstr. 29
Geselliger Brunch für Erstis und alle anderen.
LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig
Wie jedes Semester veranstalten wir unseren Brunch in den Räumlichkeiten des Jugendzentrums GAP. Kommt vorbei und lernt in entspannter Atmosphäre neue Gesichter kennen! Wer den Weg nicht kennt, oder nicht alleine gehen möchte, kann sich bis 10:30 vor der Nassestr. 11 (Mensa) einfinden und sich gemeinsam mit uns auf den Weg machen.
12.05.2017 17:00 - 12.05.2017 19:30, Anglistik Raum A, Regina-Pacis-Weg 5
Vielfältige geschlechtliche Identitäten stellen das traditionell binäre Geschlechtersystem auf den Kopf. Was ist im Zeitalter des Regenbogens noch Norm?
LBST*-Referat des AStA Akademisch Kulturell & Gesellig Politisch
Gemeinsam mit den IAAK Queer Studies laden wir ein zu einer offenen, fairen und spannenden Diskussionsrunde! Fragen oder Themen, die ihr in die Runde einbringen möchtet, könnt ihr vorab an unsere Facebookseite www.facebook.com/LBSTBonn oder an info@lesbischwul-bonn.de schicken und wir werden sie anonym einbringen. Auch während der Veranstaltung können Fragen anonym eingereicht werden.
26.05.2017 17:00 - 26.05.2017 23:55, Nassestr. 11, AStA Flur, Zimmer 1
Wir bedienen uns an den Spielen unserer Mediothek und verbringen mit euch einen geselligen Abend, den wir in einer nahegelegenen Cocktailbar ausklingen lassen.
LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig
01.06.2017 18:00 - 01.06.2017 20:00, Hörsaal III, Hauptgebäude Uni Bonn, Regina-Pacis-Weg 3
Muslimische Geschlechts- und Sexualitätskonzepte und ihre koloniale Transformation. Weitere Infos: https://www.facebook.com/events/115385782339565/
LBST*-Referat des AStA Akademisch
Das Attentat von Orlando, Übergriffe auf LSBTTIQ-Geflüchtete und aktuelle Diskussionen um Burka- und Burkiniverbote haben das Verhältnis von Muslimen zu Körperlichkeit und Sexualität im Allgemeinen und insbesondere sexueller und geschlechtlicher Vielfalt verstärkt in gesellschaftliche Wahrnehmung gerückt. Muslimische Gesellschaften der Gegenwart scheinen in besonderem Maße homo- und trans*phob zu sein. Diskriminierung und Verfolgung auf Grund sexueller oder geschlechtlicher Identität kann dabei verschiedene Formen annehmen: Von nicht-staatlich organisierter Diskriminierung und familiärer Gewalt, bis hin zur offenen Verfolgung durch religiöse und staatliche Institutionen und dem Einsatz von Folter und Todesstrafe. Die Anzahl von Menschen aus muslimischen Gesellschaften, die aus diesem Grund nach Europa fliehen, wächst. Ist der Islam also inhärent homo- und trans*phob? Der Vortrag wird zuerst einen Blick auf Mehrdeutigkeiten und Leerstellen in der Auseinandersetzung klassischer islamischer Gelehrsamkeit mit Fragen zu rechtmäßigem und unrechtmäßigem Sex werfen, die dieses Bild verkomplizieren. Historische Quellen von schnauzbärtigen Damen und bartlosen Jünglingen, einflußreichen Eunuchen und weiblicher Gemeinschaft zeigen eine große Bandbreite von Geschlechterrollen und Sexualitätskonzepten in der Islamischen Welt auf – von Istanbul bis nach Baghdad und Delhi. Noch im 19. und frühen 20. Jahrhundert zog es europäische Reisende in den ‚Orient’, um der Repression und Prüderie des bürgerlichen Europa zu entfliehen. Aber auch aktuelle ethnologische Forschungen zu Südasien oder Indonesien widersprechen ebenfalls einer Kulturalisierung von Homo- und Trans*phobie als ‚inhärent’ islamisch. Doch wie lassen diese scheinbaren Gegensätze verstehen? Hierzu wird der Vortrag einen Blick auf die Politisierung des Felds von Sexualität und Geschlecht im Zuge von Kolonialismus, Nationalismus und islamischer Revitalisierung werfen – und der Frage nachgehen, warum es bei der Verfolgung von LSBT*IQ-Personen in muslimischen Gesellschaften heute um weit mehr geht als ‚nur’ Sexualmoral. Danjiel B. Cubelic Institut für Religionswissenschaft, Universität Heidelberg
16.06.2017 17:00 - 16.06.2017 23:55, Anglistik Raum A, Regina-Pacis-Weg 5
Wir bedienen uns an den Spielen unserer Mediothek und verbringen mit euch einen geselligen Abend, den wir in einer nahegelegenen Cocktailbar ausklingen lassen.
LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig
21.06.2017 18:00 - 21.06.2017 20:00, Hörsaal III, Hauptgebäude Uni Bonn, Regina-Pacis-Weg 3
Gender-Konzepte in den Hörspiel-Serien "Die drei ???" und "Die drei !!!". Vortrag mit Sven Puschmann.
LBST*-Referat des AStA Akademisch
Seit 1979 begeistern die vom Label Europa produzierten Hörspiele der drei ??? Hörer beinahe jeden Alters und Geschlechts – 2009 entschließt sich das Label, auch die Bü­cher der drei !!! als Hörspiele zu realisieren, die sich explizit an „Mädchen ab 10 Jah­ren“ richten und ein rein ‚weibliches‘ Detektiv-Trio auf Spurensuche schicken. Hier setzt mit genderspezifischem Schwerpunkt der Vortrag an, und widmet sich einer „Reflexion über die Geschlechterverhältnisse und Geschlechterbilder, die durch die Hörspiele konstruiert und re-/präsentiert werden.“ Irgendwo zwischen Binarität, Progression & Patriarchat soll der Frage nachgegangen werden, ob Die drei !!! tat­sächlich lediglich „traditionelle, heteronormierte Frauenrollen und identitäre Scheiße“ vermitteln, und welche Gender-Konzepte sich bei den ‚männlichen‘ Kolle­gen aus Rocky Beach aufspüren lassen.
30.06.2017 17:00 - 30.06.2017 19:30, Anglistik Raum A, Regina-Pacis-Weg 5
Ob "normal" oder queer, wir alle werden von der Gesellschaft mit Erwartungen konfrontiert, wie wir zu sein haben. Stecken wir so tief im System, dass uns manches schon nicht mehr auffällt?
LBST*-Referat des AStA Akademisch Politisch
Gemeinsam mit den IAAK Queer Studies laden wir ein zu einer offenen, fairen und spannenden Diskussionsrunde! Fragen oder Themen, die ihr in die Runde einbringen möchtet, könnt ihr vorab an unsere Facebookseite www.facebook.com/LBSTBonn oder an info@lesbischwul-bonn.de schicken und wir werden sie anonym einbringen. Auch während der Veranstaltung können Fragen anonym eingereicht werden.
09.07.2017 9:45 - 09.07.2017 23:55, Bonn Hbf, Gleis 1
09:45 Bonn Hbf Gleis 1 (Treffpunkt Mitlaufen) /// 10:45 Bonn Hbf Gleis 1 (Treffpunkt Zuschauen)
LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig Politisch
Wie jedes Jahr besuchen wir mit euch den CSD Köln. Wer mit uns und dem Kölner Referat LUSK in der Demonstration mitlaufen möchte, kann sich um 09:45 am Gleis 1 des Bonner Hbf einfinden. Wer mit unserer Gruppe zum Zuschauen am Rand stehen möchte, trifft sich um 10:45.
14.07.2017 17:00 - 14.07.2017 19:30, Anglistik Raum A, Regina-Pacis-Weg 5
Im Dschungel der geschlechtergerechten Sprache verirrt man sich leicht. Warum also das Ganze?
LBST*-Referat des AStA Akademisch Politisch
Gemeinsam mit den IAAK Queer Studies laden wir ein zu einer offenen, fairen und spannenden Diskussionsrunde! Fragen oder Themen, die ihr in die Runde einbringen möchtet, könnt ihr vorab an unsere Facebookseite www.facebook.com/LBSTBonn oder an info@lesbischwul-bonn.de schicken und wir werden sie anonym einbringen. Auch während der Veranstaltung können Fragen anonym eingereicht werden. https://www.facebook.com/events/142953469569806/
28.07.2017 17:00 - 28.07.2017 23:55, Anglistik Raum A, Regina-Pacis-Weg 5
Wir bedienen uns an den Spielen unserer Mediothek und verbringen mit euch einen geselligen Abend, den wir in einer nahegelegenen Cocktailbar ausklingen lassen.
LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig
31.07.2017 19:00 - 31.07.2017 23:55, Limes Musikcafé, Theaterstraße 2, 53111 Bonn
Wir laden jeden ein zum queeren Stammtisch für alle zu 40 Sorten Bier, rockig-guter Musik und einem Kicker.
LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig
28.08.2017 19:00 - 28.08.2017 22:00, Limes Musik-Café, Theaterstr. 2, 53111 Bonn
Wir laden jeden letzten Montag im Monat ein zum queeren Stammtisch für alle zu 40 Sorten Bier, alkoholfreien Getränken, rockig-guter Musik und einem Kicker.
LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig
25.09.2017 19:00 - 25.09.2017 22:00, Limes Musik-Café, Theaterstr. 2, 53111 Bonn
Wir laden jeden letzten Montag im Monat ein zum queeren Stammtisch für alle zu 40 Sorten Bier, alkoholfreien Getränken, rockig-guter Musik und einem Kicker.
LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig