bonnboard präsentiert


Hier präsentiert bonnboard einzelne Veranstaltungen, denen keine bestimmte Gruppe zugeordnet werden kann oder deren Organisator nur wenige Events veranstaltet, diese aber dennoch ohne bonnboard-Account ankündigen möchte. Falls Ihr Interesse habt, Eure eigene Veranstaltung hier zu zeigen, schreibt am besten eine Mail an info@bonnboard.de (für nähere Infomartionen schaut auch unter »Mehr«).


Wir möchten Veranstaltungen unterstützen, welche die folgenden Kriterien erfüllen:
- nicht-kommerzieller Natur (d.h. nicht zwingend, dass die Veranstaltung kostenlos angeboten werden muss.
Deckung von Unkosten oder Einnahmen für zukünftige vergleichbare Projekte sind kein Problem, solange die
Veranstalter auf ehrenamtlicher Basis arbeiten.)
- lässt sich mind. einem der fünf Themen zuordnen (anderen helfen, kulturell & gesellig, ökologisch & fair,
akademisch, politisch)
- möglichst offene Zielgruppe

Für die Erstellung einer Veranstaltung brauchen wir folgende Informationen:
- Wo und wann?
- eine Kurzbeschreibung (max. 200 Zeichen)
- eventuell eine lange Beschreibung (max. 3000 Zeichen)
- welchen der fünf Themen (anderen helfen, kulturell & gesellig, ökologisch & fair,
akademisch, politisch) die Veranstaltungen zugeordnet werden soll

Bei Fragen oder Ideen sind wir jederzeit über info@bonnboard.de erreichbar. Wir freuen uns auf Euch!



Treffen:

Keine.


Webseite: bonnboard.de
Kontaktperson: Justus Preusser
Email: info@bonnboard.de


Anderen helfen Ökologisch & Fair Akademisch Kulturell & Gesellig Politisch

Vorbei Nächste 24 Stunden Nächste 7 Tage Demnächst


Freitag, 9.6.

09.06.2017 9:00 - 09.06.2017 18:00, BaseCamp Hostel Bonn, In der Raste 1 53129 Bonn

Das NachhaltigkeitsCamp Bonn geht am 9. Juni in die zweite Runde!
Nähere Informationen zur Veranstaltung und zu Tickets gibt es unter "Mehr".


2016 stieß das Barcamp mit 160 Teilnehmenden verschiedener Generationen, Herkunft und Professionen auf großes Interesse. Nach diesem Erfolg veranstaltet Engagement Global – Service für Entwicklungsinitiativen mit Unterstützung von Bonn.digital am Freitag, den 9. Juni wieder ein NachhaltigkeitsCamp. Wie im letzten Jahr ist die Veranstaltung im einzigartigen BaseCamp Bonn zu Gast.

Die Teilnehmenden des Barcamps setzen sich mit dem Themenfeld der globalen nachhaltigen Entwicklung auseinander. Besonders wichtig ist der Austausch von Akteuren und Interessierten auf Augenhöhe, egal ob lokale Themen wie Urban Gardening oder Erkenntnisse aus der Wissenschaft diskutiert werden. Das Wichtigste sind die Vernetzung und der Wissenstransfer unter den Teilnehmenden.

Das NachhaltigkeitsCamp Bonn bietet Raum zur Diskussion über neue Ideen und Projekte – und das am Nachhaltigkeitsstandort Bonn. Engagement Global ist 2017 Jahrespartnerin der Stadt Bonn und veranstaltet in diesem Rahmen verschiedene Events.

Das NachhaltigkeitsCamp möchte auch einen Beitrag zur Agenda 2030 der Vereinten Nationen und den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDG´s) leisten, die 2015 verabschiedet wurden.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Jahrespartnerschaft von Engagement Global mit der Stadt Bonn statt.

Jeder ist willkommen und Tickets gibt es hier:

https://www.nachhaltigkeitscamp-bonn.de/tickets/

Es wird keine Tickets vor Ort geben, bitte also auf jeden Fall vor der Anreise eines buchen! Die Ticketpreise von 20 Euro pro Person dienen zur Kostendeckung der Verpflegung (Frühstück, Mittagessen und Snacks sowie Heiß- und Kaltgetränke).

bonnboard präsentiert Ökologisch & Fair
23.04.2016 20:00 - 24.04.2016 0:00, Carpe Noctem, Wesselstr. 5, 53111 Bonn
Im Rahmen der Veranstaltung werden fünf Bonner Bands auftreten. Der Erlös geht an die Anwälte, die die von Hr. Erdogan eingeknasteten Journalisten vertreten.
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig Politisch
Kurzinfos zu den Bands: Das andere Projekt Akustische Musik vom Feinsten. Gitarre, Trommeln, Gesang. Autobiographisch, authentisch, echt. Aus der Seele durchs Hirn ins Herz. Die Sprache der Denker und Dichter. Sehen, spüren, hören, fühlen. Aus dem Leben und aus dem Bauch. Lyrisch und immer im Hier und Jetzt. Millennia ist eine junge Rockband aus Bonn. In der aktuellen Konstellation bestehen sie seit Anfang 2016. Zurzeit nehmen sie am Bonner Toys2Masters-Bandcontest teil. Kefka ist eine Bonner Band, bestehend aus drei erfahrenen Musikern. Sie sind gerne melodisch und laut, ihre Musik bewegt sich zwischen progressivem Punk, Rock und Metal. Mit deutschen Texten von beißender Klarheit und einer großen Leidenschaft für durchdachte Melodien und Rythmen wird jedes ihrer Lieder zum Unikat. Take Soma Now: Erst Metal-Massacre, danach eine Tasse Tee: Odd-Time Gefrickel muss, aber auch mal treibende Double-Times und saftige Grooves. Sahnige Terzharmonien wechseln sich mit avantgardistischen Dissonanzbissen ab. Die Songs sollen möglichst die Komplexität und Detailverliebtheit von Opeth oder Dream Theater haben, gleichzeitig aber in kleinere Formen von drei bis fünf Minuten passen. Dazu Texte, die einerseits nachdenklich-tiefenphilosophisch und sozialkritisch sein sollen, andererseits mit einem solchen satirisch-ironischen Unterton verehen sind, dass sie irgendwie nicht so recht scheinen, als wären sie ernst gemeint. Wir lieben den Heavy Metal und sind gerne proggig-prätenziös, aber hatten es alle nie so recht mit Bluttrinken, Fledermausköpfen, Ledernietenwesten, Corpsepaint und Fleshtunnels. Motel23, Alternative Rock aus Bonn, diesmal mit zwei Akustikgitarren und ihrer Sängerin, die mit ihrer kraftvollen Stimme alle bezaubert.
26.04.2016 19:00 - 26.04.2016 23:59, café unique, Am Hof 1, 53113 Bonn
Kommt zu unserem ersten Bonner Mathe Slam und hört euch an, was junge MathematikerInnen über ihre Forschung zu erzählen haben. Am Ende kürt Ihr den Sieger!
bonnboard präsentiert Akademisch Kulturell & Gesellig
Hier dreht sich alles um Mathematik! Wie bei einem "Science Slam" oder "Poetry Slam" präsentieren junge MathematikerInnen ihre Forschung auf unterhaltsame und originelle Weise in ungezwungener Atmosphäre einem breiten Publikum. Am Ende küren die Zuschauer per Abstimmung den Sieger. Mathematiker und Wissenschaftler anderer Fachrichtungen, die in ihrer Forschung mit mathematischen Methoden arbeiten, können sich ab sofort unter presse(at)hcm.uni-bonn.de für den Mathe Slam bewerben. Für weitere Informationen und andere Veranstaltungen siehe auch: https://www.hcm.uni-bonn.de/events/eventpages/2016/mathe-slam/
07.05.2016 14:00 - 07.05.2016 18:00, August-Macke-Haus (Bornheimer Str. 96, Bonn) und Umgebung im Bonner Norden (siehe Programm).
Zum 4. Male feiert das Macke-Viertel am Samstag, den 7. Mai ein kunterbuntes Nachbarschaftsfest, zu dem die kulturellen Institutionen und sozialen Einrichtungen im Bonner Norden herzlich einladen.
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
In der Kernzeit von 14.00 bis 18.00 Uhr und auch darüber hinaus bieten sie ein reiches unterhaltsames Programm, das für Groß und Klein, für Jung und Alt und jeden Geschmack etwas bereithält: Musik, Gesang, Tanz, Performance, Ausstellungen, Workshops, Installationen, Führungen, Lesungen und Kulinarisches aller Art. Ziel ist es, das gegenseitige Kennenlernen und Miteinander in dem kulturell höchst vielseitigen und quicklebendigen Viertel zu fördern sowie das umfangreiche und breitgefächerte kulturelle Angebot über die Grenzen des Viertels hinaus noch bekannter zu machen. In dem Viertel rund um das August Macke Haus sind u. a. Institutionen angesiedelt wie der Bonner Kunstverein, das Künstlerforum, die Gesellschaft für Kunst und Gestaltung, die DITIB, das Frauenmuseum, das KULT41, die Fabrik 45, die Kirchengemeinde St. Petrus–Marienkirche, der Verein Alter Friedhof, die Galerie Kunstraum 21 sowie zahlreiche Künstlerateliers – und natürlich auch das August Macke Haus. Der quirlige Stadtteil im Bonner Norden identifiziert sich mit jenem renommierten Künstler, der hier vor gut 100 Jahren ein offenes, gastfreundliches Haus führte und seinen Lebensmittelpunkt in Bonn hatte: August Macke. Sein ehemaliges Wohn- und Atelierhaus, das seit 1991 der Öffentlichkeit zugänglich ist, wird momentan mit einem großzügigen Anbau erweitert, dessen Rohbau im Mai fertig gestellt wird. Während des Macke-Viertel-Festes besteht die Möglichkeit, sich im Atelier August Mackes die Pläne sowie Modelle dazu anzuschauen und mit der Direktorin und dem Bau ausführenden Architekten die Baustelle zu besichtigen – Schutzhelm auf und los geht’s! Weitere Informationen finden sich auf: http://www.august-macke-haus.de/veranstaltungen/sonderveranstaltungen/ Das komplette Programm: http://www.august-macke-haus.de/fileadmin/media/abbildungen/dokumente/150407_Macke_Fest_2016_.pdf
11.05.2016 19:30 - 11.05.2016 23:59, Pauke - LIFE - Kultur Bistro, Endenicher Str. 43, 53115 Bonn
Ein musikalisch literarischer Abend zum Thema "Flucht", organisiert im Rahmen von "Stipendiaten machen Programm", Studienstiftung des deutschen Volkes.
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig Politisch
Seit dem Zweiten Weltkrieg waren nie so viele Menschen auf der Flucht wie im Jahre 2016. Alles hinter sich gelassen machen sich Millionen Menschen auf den gefährlichen Weg in Richtung Hoffnung. Ziel: Europa. Flucht kennt verschiedene Gesichter, nimmt verschiedentlich Ausdruck. Was denken und fühlen Menschen, die auf der Flucht waren und angekommen sind, was bewegt diejenigen, welche sich für Flüchtlinge einsetzen? Bekannte Poetry Slamer wie Aylin Celik, Janosch Ptassek, Clara Belz und Berenike Bär werden gemeinsam mit vielen weiteren Künstlerinnen und Künstlern aus dem Raum Köln/Bonn mit Raptexten, Lyrik und Gesang Einblicke in Gedanken und Emotionen zum Thema „Flucht“ geben. Der Eintritt ist frei.
12.05.2016 19:00 - 12.05.2016 21:00, Haus der Bildung, Mülheimer Platz/Bottlerplatz
2015 feierte die Bonner U-Bahn 40-jähriges Bestehen. Die Werkstatt Baukultur Bonn lädt gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern zu einem bunten Abend ein.
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
Vorträge, Zeitzeugen, altes Bildmaterial und viele Erinnerungen lassen das Kulturerbe U-Bahn lebendig werden. Mit dabei sind u.a. der frühere Oberbürgermeister Dr. Hans Daniels, die U-Bahn-begeisterte ehemalige Kölner Dombaumeisterin Prof. Barbara Schock-Werner, Verena Pfeiffer- Kloss von den Urbanophilen in Berlin, der Historische Verein SWB und natürlich Sie! Eintritt frei, Anmeldung nicht nötig. Informationen zu vielen weiteren Ereignisse vom 12. bis 15.Mai finden sich auf: http://baukultur-bonn.de/
25.05.2016 11:00 - 25.05.2016 16:00, Aula der Universität, Hauptgebäude, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn

bonnboard präsentiert Akademisch Kulturell & Gesellig
Studierende und Studieninteressierte können sich auf der Auslandsstudienmesse rund um das Thema Studium und Praktikum im Ausland informieren. An Infoständen beraten Vertreter der Universität Bonn, wie z.B. die ERASMUS-FachkoordinatorInnen und das Dezernat Internationales, sowie zahlreiche externe Organisationen und international ausgerichtete Studierendenorganisationen. Viele weitere Informationen, darunter Programm und Aussteller finden sich auf: www.auslandsstudium.uni-bonn.de
16.06.2016 19:00 - 16.06.2016 23:00, MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn (Innenstadt)
Vortrag und Diskussion mit Christoph Marx (Universität Duisburg-Essen).
bonnboard präsentiert Politisch
Rückbezüge auf den Soweto-Aufstand von 1976 sind von elementarer Bedeutung für heutige Jugendliche und Studierende; sie verlangen Gerechtigkeit im Zugang zu Bildung von der Regierung. Der Schüleraufstand von Soweto 1976 ist nicht nur für Südafrika bedeutend, er hatte Signalwirkung. Denn er war einer der ersten Jugendproteste auf dem afrikanischen Kontinent, dem in den 1990er Jahren Demokratiebewegungen von jungen Leuten beispielsweise in Westafrika folgten. Auch bei den kürzlichen Regimewechseln in Burkina Faso und im Senegal waren junge Menschen die couragierten Kräfte. Der so genannte „Arabische Frühling“ in einigen nordafrikanischen Ländern war also keineswegs ein isoliertes politisches Ereignis, auch deshalb ist die Auseinandersetzung mit dem Soweto-Aufstand und den heutigen Studierenden-Protesten in Südafrika wichtig. Weitere Informationen finden sich auf: http://www.issa-bonn.org/ und http://www.afrika-sued.org/home/
18.06.2016 19:00 - 18.06.2016 23:00, Kult41, Hochstadenring 41, 53119 Bonn
JELLY TOAST sind musikalische Unruhestifter, die voller Leidenschaft mit positiver Energie und unbequemen Texten auch die Missstände unserer Zeit anklagen. Einlass: 19:00 Start: 20:00
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
Eintritt: 5 EUR. Ein Teil der Einnamen geht an Refugees Welcome Bonn. Seit 1999 schon rocken die Jungs von JELLY TOAST die verschiedensten Bühnen dieser Welt. Die sieben Musiker stammen alle ursprünglich aus St. Ingbert im Saarland und blicken somit auf eine lange gemeinsame Schaffensperiode zurück. Sie verstehen es, ein breites Publikum zu begeistern, es zu bewegen, es in Ekstase und Verzückung zu versetzen, denn kein Tanzbein bleibt still, wenn Reggae- und Ska-Rhythmen die Temperatur in die Höhe treiben, wenn ein unbarmherziger Offbeat nach vorne prescht, wenn geschmiedetes Blech zur Apokalypse bläst und Babylon zu brennen beginnt. JELLY TOAST sind musikalische Unruhestifter, die gerne aus der Reihe tanzen, die in keine Schublade passen, die voller Leidenschaft mit positiver Energie und unbequemen Texten auch die Missstände unserer Zeit anklagen. Dass bei ihren Live-Auftritten mit viel Freude getanzt und gefeiert wird, ist dabei überhaupt kein Widerspruch. Die Botschaft ihrer Songs jedoch ist der Band extrem wichtig: sie sollen zum Nachdenken und zum Handeln anregen. Das spiegelt sich auch im neusten Projekt des mittlerweile in ganz Deutschland verstreut lebenden Septetts wieder. C'EST À NOUS! heißt das neue, 14 Tracks umfassende und in fünf Sprachen aufgenommene Album, das den Hörer mit auf eine Reise von französischem Ska über britischen Funkrock und deutschem Blechpunk bis hin zu lateinamerikanischen Rhythmen und jamaikanischem Reggae nimmt. In ihren Texten ergründen JELLY TOAST dabei unterschiedliche Fragen, die unsere Gesellschaft bewegen: Warum gibt es so viel Ungerechtigkeit in unserer Welt? Was ist der Sinn des Lebens? Warum brechen wir nicht aus unseren gesellschaftlichen Zwängen heraus? Wann überwinden wir endlich unsere Grenzen? Wann bin ich wirklich frei? Brauchen wir wirklich alle ein Handy, und dann noch alle zwei Jahre ein neues? Schmeckt Bier wirklich besser als Wein? Mit C'EST À NOUS! liefern JELLY TOAST zwar nicht auf alle dieser Fragen eine Antwort, aber sie machen sich musikalisch Gedanken. Über die Welt. Über die Probleme unserer Zeit. Über die Gesellschaft, in der wir leben. Und das klingt manchmal wütend, manchmal lustig, manchmal nachdenklich, manchmal verträumt, manchmal spanisch, manchmal französisch, aber manchmal auch einfach nur geil. Es ist ein süßer Audioaufstrich, der einem das TOAST zu Ohren kommen lässt, bis das JELLY in den Köpfen und Herzen zu schlackern beginnt! Am Ende ist dem Zuhörer klar: Es gibt viel zu tun für uns, für uns alle, also lasst es uns angehen, denn nur wir haben es in der Hand - C'EST À NOUS! Mehr Infos unter www.jelly-toast.net
09.07.2016 14:00 - 09.07.2016 22:00, Ehem. Güterbahnhof Bendenfeld, Justus-von-Liebig-Straße 2-4, 53121 Bonn
Einladung zu einer Fahrt auf einer Draisine ab dem temporär eingerichteten Bahnhof Bendenfeld (weitere Informationen unter "Mehr").
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
Freifahrtschein ist eine künstlerische Raumintervention von Valerie Häußler und Miriam Hamel. Sie entsteht aus dem gemeinsamen Interesse an ungenutzten Räumen und dem Anliegen diese künstlerisch zu erforschen und neu erfahrbar zu machen. Fahrgäste sind herzlich willkommen! Freifahrtschein: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10209286394707643&set=gm.1040402949340963&type=3&theater Musik: Nola Bally Unterstützung: Häfen und Güterverkehr Köln AG Rheinisches Industriebahn Museum e. V. Alison und Peter Klein Stiftung, Eberdingen Projektgruppe Rechentshofen Abels Früchte Welt GmbH Brillux GmbH & Co. KG
15.07.2016 14:00 - 15.07.2016 23:00, Bottlerplatz, Friedensplatz und Mülheimer Platz in der Bonner Innenstadt
Das Afrika-Orient Kulturfestival Bonn lädt erstmalig mitten in der Bonner Innenstadt zur Begegnung mit afrikanisch-orientalischen Kulturen ein. Der Zutritt ist für alle Bereiche frei.
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
Das Afrika-Orient Kulturfestival Bonn steht für Völkerverständigung, Lebensfreude und Vielfalt! Und das ist gut so. Doch wir wollen mehr als nur gute Unterhaltung: Um im besten Sinn nachhaltig Eindruck zu machen und Impulse zu setzen, die über die Dauer des Festivals hinaus wirken, haben wir mit dem großen Kulturzelt auf dem Bonner Friedensplatz Raum für ein reichhaltiges Kulturprogramm geschaffen. Hier können Sie Schriftstellern lauschen, Experten aus Wirtschaft und Politik treffen, politische, wirtschaftliche und soziale Themen rund um Afrika und den Orient diskutieren und die Werke bildender Künstler auf sich wirken lassen. Das Kulturzelt ist der Platz für Entdeckungen, Inspirationen, Ansichten, Einsichten und Begeisterung! Neugierig geworden? Schauen Sie mal ins Programm: http://www.afrika-orient-bonn.de/programm-2016/ Viele weitere Informationen finden sich auf: http://www.afrika-orient-bonn.de/ Öffnungszeiten: Fr. 15.Juli: 14:00 - 23:00 Sa. 16.Juli: 11:00 - 23:00 So. 17.Juli: 11:00 - 23:00
16.07.2016 11:00 - 16.07.2016 23:00, Bottlerplatz, Friedensplatz und Mülheimer Platz in der Bonner Innenstadt
Das Afrika-Orient Kulturfestival Bonn lädt erstmalig mitten in der Bonner Innenstadt zur Begegnung mit afrikanisch-orientalischen Kulturen ein. Der Zutritt ist für alle Bereiche frei.
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
Das Afrika-Orient Kulturfestival Bonn steht für Völkerverständigung, Lebensfreude und Vielfalt! Und das ist gut so. Doch wir wollen mehr als nur gute Unterhaltung: Um im besten Sinn nachhaltig Eindruck zu machen und Impulse zu setzen, die über die Dauer des Festivals hinaus wirken, haben wir mit dem großen Kulturzelt auf dem Bonner Friedensplatz Raum für ein reichhaltiges Kulturprogramm geschaffen. Hier können Sie Schriftstellern lauschen, Experten aus Wirtschaft und Politik treffen, politische, wirtschaftliche und soziale Themen rund um Afrika und den Orient diskutieren und die Werke bildender Künstler auf sich wirken lassen. Das Kulturzelt ist der Platz für Entdeckungen, Inspirationen, Ansichten, Einsichten und Begeisterung! Neugierig geworden? Schauen Sie mal ins Programm: http://www.afrika-orient-bonn.de/programm-2016/ Viele weitere Informationen finden sich auf: http://www.afrika-orient-bonn.de/ Öffnungszeiten: Fr. 15.Juli: 14:00 - 23:00 Sa. 16.Juli: 11:00 - 23:00 So. 17.Juli: 11:00 - 23:00
17.07.2016 11:00 - 17.07.2016 22:00, Bottlerplatz, Friedensplatz und Mülheimer Platz in der Bonner Innenstadt
Das Afrika-Orient Kulturfestival Bonn lädt erstmalig mitten in der Bonner Innenstadt zur Begegnung mit afrikanisch-orientalischen Kulturen ein. Der Zutritt ist für alle Bereiche frei.
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
Das Afrika-Orient Kulturfestival Bonn steht für Völkerverständigung, Lebensfreude und Vielfalt! Und das ist gut so. Doch wir wollen mehr als nur gute Unterhaltung: Um im besten Sinn nachhaltig Eindruck zu machen und Impulse zu setzen, die über die Dauer des Festivals hinaus wirken, haben wir mit dem großen Kulturzelt auf dem Bonner Friedensplatz Raum für ein reichhaltiges Kulturprogramm geschaffen. Hier können Sie Schriftstellern lauschen, Experten aus Wirtschaft und Politik treffen, politische, wirtschaftliche und soziale Themen rund um Afrika und den Orient diskutieren und die Werke bildender Künstler auf sich wirken lassen. Das Kulturzelt ist der Platz für Entdeckungen, Inspirationen, Ansichten, Einsichten und Begeisterung! Neugierig geworden? Schauen Sie mal ins Programm: http://www.afrika-orient-bonn.de/programm-2016/ Viele weitere Informationen finden sich auf: http://www.afrika-orient-bonn.de/ Öffnungszeiten: Fr. 15.Juli: 14:00 - 23:00 Sa. 16.Juli: 11:00 - 23:00 So. 17.Juli: 11:00 - 23:00
20.07.2016 19:15 - 20.07.2016 23:00, Geographisches Institut Bonn, Alfred-Philippson-Hörsaal, Meckenheimer Allee 166
Wir sind mit dem Fahrrad auf dem Landweg von Deutschland nach Neuseeland gereist. Nun möchten wir gern davon erzählen und euch einladen, Teil unserer Reise zu sein.
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
Die Fachschaft Geographie präsentiert einen Vortrag: Eintritt frei (Spenden sind willkommen) Wir sind mit dem Fahrrad auf dem Landweg von Deutschland nach Neuseeland gereist und dies war unsere Route: Deutschland, Slowenien, Italien, Griechenland, Türkei, Iran, Türkmenistan, Usbekistan, Kirgisistan, Kasachstan, Russland, Mongolei, China, Vietnam, Laos, Thailand, Myanmar, Malaysien, Singapur, Indonesien, Australien, Neuseeland, (Japan). Unterwegs haben wir unzählige Erfahrungen gemacht und Abenteuer erlebt. Nun möchten wir gern davon erzählen und euch einladen, Teil unserer Reise zu sein. Jana & Alex Blog: www.vielfaltderwelt.wordpress.com E-Mail: info@alexgabriel.de Wir freuen uns auf euch.
12.08.2016 19:30 - 12.08.2016 21:30, Kuppelsaal der Thalia Buchhandlung, Markt 24, 53111 Bonn
Unter der Regie von Marcus Brien präsentiert das Ensemble S.U.B.-Kultur (Schauspiel Uni Bonn) das Stück "Von der Unschuld des Atmens" von Chris Nolde. Infos zur Kartenreservierung unter "Mehr".
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
Kartenreservierungen unter 0228 / 463672 online: www.jt-bonn.de oder über BONNTICKET Kartenpreis: 7,- € ___ Henri Paul lebt allein in einem abgelegenen Winkel eines Campingplatzes - bis sich eine Schar junger Leute rund um seinen Caravan ansiedelt, um eine Künstlerkommune zu gründen. Damit hätte er nicht gerechnet – schließlich will er doch mutterseelenallein in der Natur leben und nichts tun, außer seine Bücher zu schreiben. Da er seit längerem an einer Schreibbocklade leidet, wähnt er sich als unnützes Glied der Gesellschaft. In Anbetracht seiner Situation hat er eine Angststörung entwickelt und kann den Platz nicht mehr verlassen. Dadurch bekommt er Schwierigkeiten mit dem Arbeitsamt. Schon bald tauchen zwei Agenten der Arbeitsagentur auf und erklären es zu ihrem persönlichen Feldzug, ihm das Leben schwer zu machen. Jetzt aber solidarisiert sich die Kommune mit ihrem seltsamen Nachbarn, und sie hecken einen Plan aus, um ihm aus der Bredouille zu helfen. Ein Kampf zweier ungleicher Welten entbrennt zwischen den spirituellen Kommunemitgliedern und den Bürokraten. Trotz ernster Thematik bleibt der Ton stets heiter und exerziert die vielen kleinen Absurditäten der Campingplatzbewohner in ihrem Ringen nach Anerkennung und sinnstiftender Arbeit und schließlich nach der Berechtigung, nichts als Mensch zu sein. ___ Weitere Informationen zum Stück, dem Ensemble und Chris Nolde finden sich auf: https://www.facebook.com/events/1769879683253424/ https://www.uni-bonn.de/einrichtungen/kulturforum/litterarium http://www.chris-nolde.de/
13.08.2016 19:30 - 13.08.2016 21:30, Kuppelsaal der Thalia Buchhandlung, Markt 24, 53111 Bonn
Unter der Regie von Marcus Brien präsentiert das Ensemble S.U.B.-Kultur (Schauspiel Uni Bonn) das Stück "Von der Unschuld des Atmens" von Chris Nolde. Infos zur Kartenreservierung unter "Mehr".
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
Kartenreservierungen unter 0228 / 463672 online: www.jt-bonn.de oder über BONNTICKET Kartenpreis: 7,- € ___ Henri Paul lebt allein in einem abgelegenen Winkel eines Campingplatzes - bis sich eine Schar junger Leute rund um seinen Caravan ansiedelt, um eine Künstlerkommune zu gründen. Damit hätte er nicht gerechnet – schließlich will er doch mutterseelenallein in der Natur leben und nichts tun, außer seine Bücher zu schreiben. Da er seit längerem an einer Schreibbocklade leidet, wähnt er sich als unnützes Glied der Gesellschaft. In Anbetracht seiner Situation hat er eine Angststörung entwickelt und kann den Platz nicht mehr verlassen. Dadurch bekommt er Schwierigkeiten mit dem Arbeitsamt. Schon bald tauchen zwei Agenten der Arbeitsagentur auf und erklären es zu ihrem persönlichen Feldzug, ihm das Leben schwer zu machen. Jetzt aber solidarisiert sich die Kommune mit ihrem seltsamen Nachbarn, und sie hecken einen Plan aus, um ihm aus der Bredouille zu helfen. Ein Kampf zweier ungleicher Welten entbrennt zwischen den spirituellen Kommunemitgliedern und den Bürokraten. Trotz ernster Thematik bleibt der Ton stets heiter und exerziert die vielen kleinen Absurditäten der Campingplatzbewohner in ihrem Ringen nach Anerkennung und sinnstiftender Arbeit und schließlich nach der Berechtigung, nichts als Mensch zu sein. ___ Weitere Informationen zum Stück, dem Ensemble und Chris Nolde finden sich auf: https://www.facebook.com/events/1769879683253424/ https://www.uni-bonn.de/einrichtungen/kulturforum/litterarium http://www.chris-nolde.de/
14.08.2016 19:30 - 14.08.2016 21:30, Kuppelsaal der Thalia Buchhandlung, Markt 24, 53111 Bonn
Unter der Regie von Marcus Brien präsentiert das Ensemble S.U.B.-Kultur (Schauspiel Uni Bonn) das Stück "Von der Unschuld des Atmens" von Chris Nolde. Infos zur Kartenreservierung unter "Mehr".
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
Kartenreservierungen unter 0228 / 463672 online: www.jt-bonn.de oder über BONNTICKET Kartenpreis: 7,- € ___ Henri Paul lebt allein in einem abgelegenen Winkel eines Campingplatzes - bis sich eine Schar junger Leute rund um seinen Caravan ansiedelt, um eine Künstlerkommune zu gründen. Damit hätte er nicht gerechnet – schließlich will er doch mutterseelenallein in der Natur leben und nichts tun, außer seine Bücher zu schreiben. Da er seit längerem an einer Schreibbocklade leidet, wähnt er sich als unnützes Glied der Gesellschaft. In Anbetracht seiner Situation hat er eine Angststörung entwickelt und kann den Platz nicht mehr verlassen. Dadurch bekommt er Schwierigkeiten mit dem Arbeitsamt. Schon bald tauchen zwei Agenten der Arbeitsagentur auf und erklären es zu ihrem persönlichen Feldzug, ihm das Leben schwer zu machen. Jetzt aber solidarisiert sich die Kommune mit ihrem seltsamen Nachbarn, und sie hecken einen Plan aus, um ihm aus der Bredouille zu helfen. Ein Kampf zweier ungleicher Welten entbrennt zwischen den spirituellen Kommunemitgliedern und den Bürokraten. Trotz ernster Thematik bleibt der Ton stets heiter und exerziert die vielen kleinen Absurditäten der Campingplatzbewohner in ihrem Ringen nach Anerkennung und sinnstiftender Arbeit und schließlich nach der Berechtigung, nichts als Mensch zu sein. ___ Weitere Informationen zum Stück, dem Ensemble und Chris Nolde finden sich auf: https://www.facebook.com/events/1769879683253424/ https://www.uni-bonn.de/einrichtungen/kulturforum/litterarium http://www.chris-nolde.de/
03.09.2016 10:00 - 03.09.2016 10:00, Ulrich-Haberland-Saal des Studierendenwerks Bonn, Auf dem Hügel 16, 53121 Bonn
Im Rahmen des Workshop- und Redaktionswochenendes hat das Team von Onde am Samstag zwei spannende Workshops zu WordPress und InDesign vorbereitet. Infos zu den Workshops und Anmeldung unter "Mehr".
bonnboard präsentiert Anderen helfen
Layout-Workshop: Du bist genervt von verpixelten Layouts, die in den Augen brennen? Hast ein Gespür für Farbe und Linien und wolltest eigentlich schon immer mal wissen, was außer Buchstaben so in eine Zeitschrift gehört? Dann bist du hier richtig. Unsere Referenten zeigen dir, wie man mit dem Layout-Programm InDesign umgeht und obendrein kannst du dich gleich an den Seiten der nächsten "onde"-Ausgabe versuchen. WordPress-Workshop: Eine eigene Homepage, ein Blog, eine Seite für den Sportverein - für seinen eigenen Webauftritt braucht heute kaum noch jemand vertiefte Programmierkenntnisse. WordPress & Co. machen es möglich, sind kinderleicht zu bedienen und dennoch lassen sich die Ergebnisse sehen. Doch was ist das eigentlich, dieses WordPress? Wie erstelle ich eine Webseite? Was muss ich beachten und wo bekomme ich meine Domain her? Welche Gestaltungsmöglichkeiten habe ich? Das und vieles mehr rund um das Thema WordPress könnt ihr in unserem Workshop lernen. Beide Workshops beginnen um 10 Uhr. Bitte beachtet: Alle Teilnehmer müssen bitte ihre eigenen Laptops mitnehmen. Für Essen, Getränke und den Workshop bitten wir euch um einen Unkostenbeitrag von 20 Euro. Onde-Mitglieder zahlen 15 Euro. Bei Fragen könnt ihr euch jederzeit an das Team von Onde wenden. Um teilzunehmen, schickt uns einfach eine E-Mail an redaktion@onde.de. Wir freuen uns auf euch! Weitere Informationen finden sich auf: http://www.onde.de/ und https://de-de.facebook.com/onde.de
03.09.2016 12:00 - 04.09.2016 21:30, Beueler Innenstadt
Jeden ersten Sonntag im September findet in der Beueler Innenstadt das Beueler Bürgerfest statt, welches sich Jahr für Jahr an steigenden Besucherzahlen erfreut.
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
Seit 2014 startet das Bürgerfest bereits Samstags um 12:00 auf dem Beueler Rathausplatz mit Livemusik und Gastronomieständen. Sonntags geben ca. 130 Geschäftsleute aus Beuel einen Einblick in ihre Produkte und Dienstleistungen. In einer tollen Atmosphäre aus Familienfest und Ausstellung mit einem bunten und vielseitigen Rahmenprogramm für Groß und Klein sowie schmackhaften Speisen und Getränken ziehen wir immer tausende Besucher an. Ein Highlight des Bürgerfests ist die seit Jahren etablierte Tombola, mit ca. 200 hochwertigen Preisen, an dieser Stelle herzlichen Dank an alle Unterstützer und Sponsoren. Das vielfältige Unterhaltungsprogramm rund um das Beueler Bürgerfest findet u. A. auf den sechs Bühnen am Rhein und in der Beueler Innenstadt statt. Zahlreiche Bands aus Beuel und der Umgebung treten auf den unterschiedlichen Bühnen auf und schaffen eine besondere und stimmungsvolle Atmosphäre für jedermann. Erwähnenswert an dieser Stelle ist die Förderung von Nachwuchsbands. Wir bieten neuen Bands und Musikern eine attraktive Plattform, auf der sie ihr Können der Öffentlichkeit präsentieren können. Kurz um: das Beueler Bürgerfest bietet den Besuchern Informationen über ortsansässige Gewerbetreibende und Unterhaltung für jedermann. Für unsere Mitglieder ist das Fest eine Präsentationsplattform zur aktiven Kundenbetreuung und deren langfristigen Bindung.
05.09.2016 19:30 - 05.09.2016 21:45, MS Wissenschaft, Brassertufer, Höhe Opernhaus, KD-Landebrücke Nr. 2, Bonn-Zentrum
Die Dokumentation geht der Frage nach, wie Wissenschaftler Einfluss auf politische Entscheidungen nehmen, die über die Zukunft unsere Ozeane entscheiden.
bonnboard präsentiert Ökologisch & Fair Akademisch
Beim Wissenschaftlichen Filmabend am 5. September um 20 Uhr wird die Dokumentation „Die Eroberung der Weltmeere“ gezeigt, die der Frage nachgeht, wie Wissenschaftler Einfluss auf politische Entscheidungen nehmen, die über die Zukunft unserer Ozeane entscheiden. Im Anschluss an die ARTE - Dokumentation können Besucherinnen und Besucher mit Prof. Dr. Stefan Talmon, Direktor des Instituts für Völkerrecht an der Universität Bonn, und dem Regisseur Alexander Lahl diskutieren und Fragen stellen. Einlass: 19:30 Beginn: 20:00 Ende: ca. 21:45 Der Eintritt ist frei. ---------- Über die MS Wissenschaft: Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft ist ab 3. September für vier Tage in Bonn und beendet seine Tour durch 33 deutsche Städte in Bonn-Gronau und Bonn-Zentrum. An Bord des 100 Meter langen Frachtschiffs ist im Wissenschaftsjahr 2016*17 die Ausstellung „Meere und Ozeane“ zu sehen. Ausstellungsbesucher gehen auf der MS Wissenschaft dieses Jahr auf eine Forschungsexpedition: Sie tauchen ein in die geheimnisvolle Welt der Meere und Ozeane, erkunden Lebensräume wie Küste, Hochsee, Tiefsee oder Eismeer und bekommen einen Einblick in die vielseitige Arbeit von Forscherinnen und Forschern. Die Ausstellung zeigt, welche Bedeutung die Weltmeere für das Klima haben, welche Rolle sie als Rohstoffquelle spielen und wie wir die Ozeane schützen und sinnvoll nutzen können, ohne sie auszubeuten. Die Ausstellungsstücke laden zum Entdecken und Ausprobieren ein: Spielerisch können die Besucherinnen und Besucher herausfinden, wie nachhaltiger Fischfang funktioniert. Mit einer Virtual-Reality-Brille tauchen sie durch ein tropisches Korallenriff und im Tiefseekino entdecken sie, welche Kreaturen in vollkommener Finsternis tausende Meter tief am Meeresgrund leben. Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft tourte 2016 im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durch 33 Städte im Norden, Westen und Osten Deutschlands. Im Jahr 2017 wird sich eine zweite Fahrt auf die Mitte und den Süden Deutschlands konzentrieren und auch nach Österreich führen. Die Ausstellung wird empfohlen ab zwölf Jahren. Wissenschaft im Dialog (WiD) hat die Ausstellung „Meere und Ozeane“ im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung konzipiert. Die Exponate kommen direkt aus der Forschung: Institute von Fraunhofer-Gesellschaft, Helmholtz-Gemeinschaft, Leibniz Gemeinschaft, Max-Planck-Gesellschaft und DFG-geförderte Projekte, Hochschulen und weitere Partner haben Exponate zur Meeresforschung beigesteuert. Führungen: Täglich um 17 Uhr gibt es kostenlose Führungen durch die Ausstellung, am 3.9. und 4.9. zusätzlich um 11 Uhr. Informationen: www.wissenschaftsjahr.de und www.ms-wissenschaft.de Bonn-Gronau: 3. – 4.9.2016, täglich 10–19 Uhr Anlegestelle: Anlegestelle am ehemaligen Bundeshaus Bonn-Zentrum: 5. – 6.9.2016, täglich 10–19 Uhr Anlegestelle: Brassertufer KD-Anleger Nr. 2
06.09.2016 19:00 - 06.09.2016 21:00, MS Wissenschaft, Brassertufer, Höhe Opernhaus, KD-Landebrücke Nr. 2, Bonn-Zentrum
Wie profitieren wir von Naturstoffen aus dem Meer? Eine Diskussion über Naturstoffe aus dem Ozean mit Vertretern aus der Wissenschaft.
bonnboard präsentiert Ökologisch & Fair Akademisch
In den Tiefen der Meere verbergen sich unzählige Lebewesen. Fische, Muscheln und Algen, aber auch Schwämme und Bakterien gehören zu den Organismen, die für den Menschen von Nutzen sein können. Sie werden nicht nur als Nahrungsmittel verwendet sondern sind auch Lieferanten für Stoffe, mit denen sich medizinische Produkte entwickeln lassen, und sie dienen als Modellsysteme für die Forschung. Sind Naturstoffe aus dem Meer also die Medizin der Zukunft? Könnten Algen eine Hauptnahrungsquelle werden? Und ist diese artenreiche „Schatzkiste Ozean“ durch die Verschmutzung der Meere oder den Klimawandel in Gefahr? Darüber diskutieren Prof. Anja Engel (GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel), Prof. Peter Proksch (Universität Düsseldorf) und Dr. Sebastian Rakers (Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie) in der DFG-Veranstaltung exkurs, zu Gast bei „Dialog an Deck“ in Bonn. ---------- Über die MS Wissenschaft: Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft ist ab 3. September für vier Tage in Bonn und beendet seine Tour durch 33 deutsche Städte in Bonn-Gronau und Bonn-Zentrum. An Bord des 100 Meter langen Frachtschiffs ist im Wissenschaftsjahr 2016*17 die Ausstellung „Meere und Ozeane“ zu sehen. Ausstellungsbesucher gehen auf der MS Wissenschaft dieses Jahr auf eine Forschungsexpedition: Sie tauchen ein in die geheimnisvolle Welt der Meere und Ozeane, erkunden Lebensräume wie Küste, Hochsee, Tiefsee oder Eismeer und bekommen einen Einblick in die vielseitige Arbeit von Forscherinnen und Forschern. Die Ausstellung zeigt, welche Bedeutung die Weltmeere für das Klima haben, welche Rolle sie als Rohstoffquelle spielen und wie wir die Ozeane schützen und sinnvoll nutzen können, ohne sie auszubeuten. Die Ausstellungsstücke laden zum Entdecken und Ausprobieren ein: Spielerisch können die Besucherinnen und Besucher herausfinden, wie nachhaltiger Fischfang funktioniert. Mit einer Virtual-Reality-Brille tauchen sie durch ein tropisches Korallenriff und im Tiefseekino entdecken sie, welche Kreaturen in vollkommener Finsternis tausende Meter tief am Meeresgrund leben. Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft tourte 2016 im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durch 33 Städte im Norden, Westen und Osten Deutschlands. Im Jahr 2017 wird sich eine zweite Fahrt auf die Mitte und den Süden Deutschlands konzentrieren und auch nach Österreich führen. Die Ausstellung wird empfohlen ab zwölf Jahren. Wissenschaft im Dialog (WiD) hat die Ausstellung „Meere und Ozeane“ im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung konzipiert. Die Exponate kommen direkt aus der Forschung: Institute von Fraunhofer-Gesellschaft, Helmholtz-Gemeinschaft, Leibniz Gemeinschaft, Max-Planck-Gesellschaft und DFG-geförderte Projekte, Hochschulen und weitere Partner haben Exponate zur Meeresforschung beigesteuert. Führungen: Täglich um 17 Uhr gibt es kostenlose Führungen durch die Ausstellung, am 3.9. und 4.9. zusätzlich um 11 Uhr. Infor
10.09.2016 0:00 - 10.09.2016 23:59, Museen und Galerien in Bonn: http://www.saisonstart-bonn.de/2016.html#programm
Zum SaisonstART 2016 am 10.September öffnen Bonner Galerien und Museen ihre Türen.
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
RUNDGÄNGE Die geführten Rundgänge starten jeweils um 14 und 15.30 Uhr am Haupteingang des Frankenbads. GET TOGETHER Party für alle ab 19 Uhr in der Bundeskunsthalle - bei schönem Wetter auf dem Dach. Viele weitere Informationen zum Programm und Nahverkehr finden sich auf: http://www.saisonstart-bonn.de/2016.html Bilder der vorherigen Jahre gibt es unter: http://www.saisonstart-bonn.de/fotos2014.html http://www.saisonstart-bonn.de/fotos2015.html SAISONSTART BONN ist eine Initiative von Gisela Clement, Galerie Clement & Schneider, & Nicola Weppelmann, Verein der Freunde des Kunstmuseums Bonn e.V.
23.09.2016 18:00 - 23.09.2016 23:59, Galeria Galeano Café de Arte, Wolfstraße 47, 53111 Bonn
Auftaktveranstaltung zu den Offenen Ateliers in der Galeria Galeano mit einer kleinformatigen Gemeinschaftsausstellung der beteiligten Künstler/innen. Der Eintritt zu den Offenen Ateliers ist frei.
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
Auch in diesem Jahr öffnen die Künstlerinnen und Künstler der Bonner Altstadt wieder die Pforten ihrer Ateliers. Die neugierigen Besucher erwartet eine große Vielfalt an unterschiedlichen künstlerischen Standpunkten und Medien, sowie einzigartige und reizvolle Einblicke in Hinterhöfe und Werkstätten. Das Spektrum der Ausstellung reicht dabei von Skulpturen über Malerei und Fotografie bis hin zur Performance. Das traditionsreiche Format der „Offenen Ateliers“ in der Bonner Altstadt existiert seit 22 Jahren und bietet in diesem Jahr neben Einblicken in etablierte Ateliers und Künstlergemeinschaften auch einige neue Orte. Über fünfzig Kunstschaffende öffnen am 4. Wochenende im September ihre Ateliers und bieten Ihnen die Gelegenheit ihre Werke in heimischer Atmosphäre und am Ort des Entstehens zu erleben, zudem besteht die Möglichkeit zum informativen Gespräch. Zentrale Anlaufstelle ist die Galeria Galeano Café de Arte, in der Wolfstraße 47. Hier können Sie sich über die verschiedenen Ateliers informieren und einen ersten Überblick erhalten. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Künstler/innen und den Standorten der Ateliers finden Sie auf: https://offene-ateliers-bonn.de/ Bei Fragen oder für weitere Informationen können Sie sich gerne an folgende Adresse wenden: kontakt@offene-ateliers-bonn.de Wo und wann? • Freitag, 23.09. 2016 Ab 18:00 Uhr Auftaktveranstaltung in der Galeria Galeano mit einer kleinformatigen Gemeinschaftsausstellung der beteiligten Künstler/innen • Samstag, 24.09.2016 14:00 Uhr – 19:00 Uhr Ausstellungen in den „Offenen Ateliers“ 16:00 Uhr Performance in der KunstStation Ab 20 Uhr Feier in der Schaumburg • Sonntag 25.09.2016 14:00 Uhr – 19:00 Uhr Ausstellungen in den „Offenen Ateliers“
24.09.2016 14:00 - 24.09.2016 19:00, Bonner Altstadt - Standorte finden sich auf: offene-ateliers-bonn.de
Die Künstler/innen der Altstadt freuen sich, Sie zu den 22. offenen Ateliertagen begrüßen zu dürfen! Lassen Sie sich von der Bonner Vielfalt begeistern. Der Eintritt zu den Offenen Ateliers ist frei.
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
Auch in diesem Jahr öffnen die Künstlerinnen und Künstler der Bonner Altstadt wieder die Pforten ihrer Ateliers. Die neugierigen Besucher erwartet eine große Vielfalt an unterschiedlichen künstlerischen Standpunkten und Medien, sowie einzigartige und reizvolle Einblicke in Hinterhöfe und Werkstätten. Das Spektrum der Ausstellung reicht dabei von Skulpturen über Malerei und Fotografie bis hin zur Performance. Das traditionsreiche Format der „Offenen Ateliers“ in der Bonner Altstadt existiert seit 22 Jahren und bietet in diesem Jahr neben Einblicken in etablierte Ateliers und Künstlergemeinschaften auch einige neue Orte. Über fünfzig Kunstschaffende öffnen am 4. Wochenende im September ihre Ateliers und bieten Ihnen die Gelegenheit ihre Werke in heimischer Atmosphäre und am Ort des Entstehens zu erleben, zudem besteht die Möglichkeit zum informativen Gespräch. Zentrale Anlaufstelle ist die Galeria Galeano Café de Arte, in der Wolfstraße 47. Hier können Sie sich über die verschiedenen Ateliers informieren und einen ersten Überblick erhalten. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Künstler/innen und den Standorten der Ateliers finden Sie auf: https://offene-ateliers-bonn.de/ Bei Fragen oder für weitere Informationen können Sie sich gerne an folgende Adresse wenden: kontakt@offene-ateliers-bonn.de Wo und wann? • Freitag, 23.09. 2016 Ab 18:00 Uhr Auftaktveranstaltung in der Galeria Galeano mit einer kleinformatigen Gemeinschaftsausstellung der beteiligten Künstler/innen • Samstag, 24.09.2016 14:00 Uhr – 19:00 Uhr Ausstellungen in den „Offenen Ateliers“ 16:00 Uhr Performance in der KunstStation Ab 20 Uhr Feier in der Schaumburg • Sonntag 25.09.2016 14:00 Uhr – 19:00 Uhr Ausstellungen in den „Offenen Ateliers“
25.09.2016 14:00 - 25.09.2016 19:00, Bonner Altstadt - Standorte finden sich auf: offene-ateliers-bonn.de
Die Künstler/innen der Altstadt freuen sich, Sie zu den 22. offenen Ateliertagen begrüßen zu dürfen! Lassen Sie sich von der Bonner Vielfalt begeistern. Der Eintritt zu den Offenen Ateliers ist frei.
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
Auch in diesem Jahr öffnen die Künstlerinnen und Künstler der Bonner Altstadt wieder die Pforten ihrer Ateliers. Die neugierigen Besucher erwartet eine große Vielfalt an unterschiedlichen künstlerischen Standpunkten und Medien, sowie einzigartige und reizvolle Einblicke in Hinterhöfe und Werkstätten. Das Spektrum der Ausstellung reicht dabei von Skulpturen über Malerei und Fotografie bis hin zur Performance. Das traditionsreiche Format der „Offenen Ateliers“ in der Bonner Altstadt existiert seit 22 Jahren und bietet in diesem Jahr neben Einblicken in etablierte Ateliers und Künstlergemeinschaften auch einige neue Orte. Über fünfzig Kunstschaffende öffnen am 4. Wochenende im September ihre Ateliers und bieten Ihnen die Gelegenheit ihre Werke in heimischer Atmosphäre und am Ort des Entstehens zu erleben, zudem besteht die Möglichkeit zum informativen Gespräch. Zentrale Anlaufstelle ist die Galeria Galeano Café de Arte, in der Wolfstraße 47. Hier können Sie sich über die verschiedenen Ateliers informieren und einen ersten Überblick erhalten. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Künstler/innen und den Standorten der Ateliers finden Sie auf: https://offene-ateliers-bonn.de/ Bei Fragen oder für weitere Informationen können Sie sich gerne an folgende Adresse wenden: kontakt@offene-ateliers-bonn.de Wo und wann? • Freitag, 23.09. 2016 Ab 18:00 Uhr Auftaktveranstaltung in der Galeria Galeano mit einer kleinformatigen Gemeinschaftsausstellung der beteiligten Künstler/innen • Samstag, 24.09.2016 14:00 Uhr – 19:00 Uhr Ausstellungen in den „Offenen Ateliers“ 16:00 Uhr Performance in der KunstStation Ab 20 Uhr Feier in der Schaumburg • Sonntag 25.09.2016 14:00 Uhr – 19:00 Uhr Ausstellungen in den „Offenen Ateliers“
28.09.2016 19:00 - 28.09.2016 21:30, NLP-Akademie der Padberg-Beratung, Kölnstraße Nr. 103, 53111 Bonn-Zentrum
Klare Ziele brauchen ein klares Zielbild. Doch wie müssen Ziele gestaltet sein, damit wir sie wirklich erreichen? Das Neuro-Linguistische Programmieren (NLP) zeigt hier neue, kraftvolle Wege auf.
bonnboard präsentiert Anderen helfen
Die Teilnahme an dem Infoabend ist kostenlos und auf 20 Teilnehmer begrenzt. Wir bitten um vorherige Anmeldung per E-mail, Fax oder Telefon: http://www.padberg-beratung.de/topnavigation/kontakt/#c119 --- NLP zählt zu den effektivsten und anerkanntesten Methoden für die private und berufliche Veränderungsarbeit. Es zeichnet sich aus durch leicht erlernbare und lösungsorientierte Techniken mit hohem Praxisbezug. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie NLP zur Erreichung Ihrer persönlichen Ziele systematisch und effizient einsetzen können. Zielgruppe: Die Veranstaltung richtet sich an Interessenten, die NLP kennen lernen und sich über dessen Methoden und Techniken fundiert und umfassend informieren möchten. Der Abend gibt einen Überblick über die Themen: - Was ist NLP? - NLP im Kontext der persönlichen Weiterentwicklung. - Methoden und Techniken des NLP, um Ziele systematisch zu definieren und nachhaltig zu erreichen. - Überblick über die NLP-Ausbildungen Durch den Abend führt Ekkehart Padberg, Lehrcoach und Lehrtrainer, DVNLP, Diplom-Kaufmann. Seit 20 Jahren tätig in Managementberatung, Training, Coaching, Moderation und Konfliktmoderation. Weitere Informationen finden sich auf: http://www.padberg-beratung.de/nlp-akademie/nlp-infoabend/
13.10.2016 19:00 - 13.10.2016 22:00, FAZ-Café | Infopunkt der Universität (Hauptgebäude, An der Schloßkirche)
„Der Sommer war sehr groß“ – und nun wird es Zeit für den Wiederbeginn der „jazzbar“ des litterarium!
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
Zum fulminanten musikalischen Auftakt des Wintersemesters, morgen Abend unter der Leitung des musikalischen Gastgebers, des Bandleaders und Saxophonisten Thomas Kimmerle, sind Sie herzlich eingeladen! Und es fängt sogleich „ordnungsgemäß außergewöhnlich“ an: Gehören doch zu den Musikern der „opener-Session“ neben dem Bandleader am Saxophon auch Florian Esch an der Trompete, Alexander Wünsche an der Gitarre, Dirk Schaadt an der Orgel und Claus Schulte am Schlagzeug! Und auch an diesem Abend besteht wieder die Möglichkeit für Studierende und Gäste mit Instrument und/oder Stimme musikalischer Teil des Abends zu werden! Schütteln Sie den Herbstblues aus Herz, Hirn und Hüfte – und machen Sie sich auf zur „jazzbar“!
16.10.2016 8:00 - 16.10.2016 23:59, Bonn-Beuel am Hans-Steger-Ufer, Nähe Kennedybrücke.
Die Brückenrunde ist wohl Bonns bekannteste Laufstrecke. Am 16. Oktober besteht wieder die Möglichkeit, diese im Rahmen des 33. Drei-Brücken-Laufs unter Wettkampfbedingungen zu absolvieren.
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
Zum 33. mal veranstaltet die Abteilung Freizeitsport des TuS Pützchen 05 e.V. in diesem Jahr den traditionellen Drei-Brücken-Lauf. Die Läuferinnen und Läufer starten am Sonntag, dem 16. Oktober, über die Bonner Brücken. Die Schirmherrschaft hat der Oberbürgermeister der Stadt Bonn, Herr Ashok Sridharan, übernommen. Wie bereits in den vergangenen 19 Jahren werden die Teilnehmer auch in diesem Jahr wieder um eine Spende zugunsten der Deutschen KinderKrebshilfe gebeten. Bei diesem Benefizlauf werden Strecken über 10, 15 und 30 km angeboten. Die Läufer gehen um 9.00 Uhr (30 km), 9.20 Uhr (10 km) bzw. 9.40 Uhr (15 km) in Beuel am Hans-Steger-Ufer an den Start. Auf der Strecke werden den Läufern an drei Erfrischungspunkten Getränke angeboten. Die Sanitätsversorgung entlang der Strecke wird durch das Rote Kreuz, Kreisverband Bonn e.V., sichergestellt. Nach dem Lauf können sich die Teilnehmer im Schulhof der Josefschule an einer reichhaltigen Kuchentheke stärken und somit die Zeit bis zur Siegerehrung und Urkundenausgabe verkürzen. Zum vierten Mal ist in diesem Jahr der Sechs-Pfoten-Lauf mit dabei. Auf einer Wendestrecke von 3 km entlang der Beueler Rheinpromenade können Mensch-Hunde-Teams wieder zum sportlichen Wettstreit antreten. Der Start erfolgt um 11.00 Uhr. Im vergangen Jahr zeigten sich die gut 1.500 Starter sehr großzügig. Der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe konnten 11.850 Euro zur Unterstützung ihrer wichtigen Aufgabe zur Verfügung gestellt werden. Die Anmeldung ist über die Internetseite www.drei-bruecken-lauf.de möglich, dort gibt es auch weitere Informationen zum Lauf. Anmeldeschluss ist am Sonntag, 09. Oktober 2016, 24.00 Uhr.
03.11.2016 19:00 - 03.11.2016 21:00, Wissenschaftszentrum Bonn - Bistro Ahrstraße 45, 53175 Bonn-Bad Godesberg
Die Stadt von morgen gehört Fahrradfahrern, Elektrobussen und Carsharing-Nutzern. Können wir diese Vision Wirklichkeit werden lassen? Sind wir selbst bereit für Veränderung?
bonnboard präsentiert Ökologisch & Fair
Die Stadt von morgen gehört Fahrradfahrern, energie-effizienten Elektrobussen und Carsharing-Nutzern. Alles nur grüne Spinnerei oder können wir diese Vision bis 2020 Wirklichkeit werden lassen? Wie klappt das auf dem Land? Wie weit sind Technik und Infrastruktur? Sind wir selbst bereit für Veränderung? Die Wissenschaftler: Juliane Kemen, M.Sc., Doktorandin an der Universität Bonn, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung ILS, Dortmund Alexander Hagg, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Technik, Ressourcenschonung und Energieeffizienz, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Das Publikum: Auf Sie kommt es an! Diskutieren Sie mit! Um Anmeldung wird gebeten: www.fair-mobility.eventbrite.de Datum: 03.November, 19:00 Ort: Wissenschaftszentrum Bonn - Bistro, Ahrstraße 45, 53175 Bonn-Bad Godesberg Weitere Informationen finden sich auf: https://www.facebook.com/events/1760334357553431/
27.11.2016 18:00 - 27.11.2016 20:00, Cafe MIGRApolis, Brüdergasse 18, 53111 Bonn
Studentinnen und Studenten der Rheinischen Friedrich Wilhelms-Universität Bonn berichten von ihrer Exkursion in die Mongolei im Sommer 2016.
bonnboard präsentiert Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig
Einmal Steppe und zurück - Das 11. Asian Europe People’s Forum und eine Begegnung mit der Zivilgesellschaft in der Mongolei Wir, Studentinnen und Studenten der Rheinischen Friedrich Wilhelms-Universität Bonn berichten von unserer Exkursion Anfang Juli in die Mongolei. Egal, ob wir auf dem AEPF mit NGO's diskutierten, uns in der Gobi mit Naturschützern und Bürgerrechtlern trafen, uns über Arbeitsbedingungen in einer der größten Kohletagebaustätten der Welt informierten oder in einem der weitläufigen Jurtenviertel von Ulaanbaatar in eine Jurte eingeladen wurden - in den zwei Wochen haben wir viel erlebt. Wir freuen uns darauf mit Ihnen unsere Erfahrungen zu teilen und Ihnen einen Einblick in die aktuellen, gesellschaftlichen Entwicklungen der Monoglei zu geben. Zusätzlich zum Rahmenprogramm wird es Infostände geben zu verschiedenen Aspekten der Exkursion und eine Kostprobe traditioneller mongolischer Küche geben. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! - Mit finanzieller Unterstützung durch die Bundesstadt Bonn.
18.01.2017 19:00 - 18.01.2017 21:30, NLP-Akademie Bonn, Kölnstraße 103, 53111 Bonn
NLP-Infoabend - Erfahren Sie, wie Sie mit den Methoden und Techniken des NLP Ihre Kommunikation und Wahrnehmung verbessern sowie Ihre privaten und beruflichen Ziele erfolgreich realisieren können.
bonnboard präsentiert Anderen helfen
Das Neuro-Linguistische Programmieren (NLP) zählt zu den effektivsten und anerkanntesten Methoden für die private und berufliche Veränderungsarbeit. Es zeichnet sich aus durch leicht erlernbare und lösungsorientierte Techniken mit hohem Praxisbezug. Zielgruppe: Die Veranstaltung richtet sich an Interessenten, die - die Methoden und Techniken des NLP kennen lernen möchten. - gelungen kommunizieren wollen. - sich privat oder beruflich verändern möchten. - nach wirkungsvollen Methoden und Techniken suchen, um ihre Ziele erfolgreich und stressfrei zu erreichen. Ziele: Der Abend gibt einen Überblick über die Themen: - Was ist NLP? - Mit NLP gelungen kommunizieren - NLP im Kontext der persönlichen Weiterentwicklung - Überblick über die NLP-Ausbildungen. Teilnahme: Die Teilnahme an dem Infoabend ist kostenlos und auf 20 Teilnehmer begrenzt. Wir bitten um vorherige Anmeldung per E-mail, Fax oder Telefon. Anmeldung: Bitte per E-mail (info [at] padberg-beratung.de) oder Fax an 0228 / 24 24-618. Durch den Abend führt Ekkehart Padberg, Lehrcoach und Lehrtrainer, DVNLP, Diplom-Kaufmann. Seit fast 20 Jahren Managementberatung, Training, Coaching, Moderation und Konfliktmoderation.
22.03.2017 19:00 - 22.03.2017 21:30, NLP-Akademie Bonn, Kölnstraße 103, 53111 Bonn
NLP-Infoabend - Erfahren Sie, wie Sie mit den Methoden und Techniken des NLP Ihre Kommunikation und Wahrnehmung verbessern sowie Ihre privaten und beruflichen Ziele erfolgreich realisieren können.
bonnboard präsentiert Anderen helfen
Das Neuro-Linguistische Programmieren (NLP) zählt zu den effektivsten und anerkanntesten Methoden für die private und berufliche Veränderungsarbeit. Es zeichnet sich aus durch leicht erlernbare und lösungsorientierte Techniken mit hohem Praxisbezug. Zielgruppe: Die Veranstaltung richtet sich an Interessenten, die - die Methoden und Techniken des NLP kennen lernen möchten. - gelungen kommunizieren wollen. - sich privat oder beruflich verändern möchten. - nach wirkungsvollen Methoden und Techniken suchen, um ihre Ziele erfolgreich und stressfrei zu erreichen. Ziele: Der Abend gibt einen Überblick über die Themen: - Was ist NLP? - Mit NLP gelungen kommunizieren - NLP im Kontext der persönlichen Weiterentwicklung - Überblick über die NLP-Ausbildungen. Teilnahme: Die Teilnahme an dem Infoabend ist kostenlos und auf 20 Teilnehmer begrenzt. Wir bitten um vorherige Anmeldung per E-mail, Fax oder Telefon. Anmeldung: Bitte per E-mail (info [at] padberg-beratung.de) oder Fax an 0228 / 24 24-618. Durch den Abend führt Ekkehart Padberg, Lehrcoach und Lehrtrainer, DVNLP, Diplom-Kaufmann. Seit fast 20 Jahren Managementberatung, Training, Coaching, Moderation und Konfliktmoderation.
25.03.2017 10:00 - 25.03.2017 17:45, Hotel Collegium Leoninum, Noeggerathstraße 34, 53111 Bonn
Konferenz zum Thema Klimaschutz, veranstaltet durch die Europagruppe GRÜNE. Wir bitten um Anmeldung unter: http://bit.ly/AnmeldungJetztKlimaWenden
bonnboard präsentiert Ökologisch & Fair Politisch
Das Pariser Klimaabkommen markiert einen historischen Wendepunkt – jetzt müssen aber Nägel mit Köpfen gemacht und die Umsetzungen vorangetrieben werden. Mit unserer Konferenz wollen wir für mehr Mut und Optimismus beim Klimaschutz werben. Wir freuen uns, dass Johannes Remmel, Umweltminister in NRW, und Carole Dieschbourg, die europäische Verhandlerin in Paris und Umweltministerin in Luxembourg, mit ihren Beiträgen den Bogen von der europäischen bis zur Landesebene aufspannen. Darüber hinaus werden mit vielen hochrangingen Expertinnen und Experten Probleme und Chancen bei der Umsetzung des Klimaabkommens erörtern. Wir betrachten dabei die Sektoren Klima und Energie, Verkehr und Mobilität sowie Landwirtschaft und deren Beitrag zum Klimaschutz. Wir würden uns sehr freuen, auch mit Euch auf der Konferenz zu diskutieren und bitten um Anmeldung unter: http://bit.ly/AnmeldungJetztKlimaWenden Das Programm und weitere Infos zur Konferenz finden sich hier und unterhalb der Signatur: http://bit.ly/InfosJetztKlimaWenden
25.03.2017 10:00 - 25.03.2017 18:00, Ulrich-Haberland-Saal des Studierendenwerks Bonn, Auf dem Hügel 16, 53121 Bonn
Im Rahmen des Workshop- und Redaktionswochenendes hat das Team von Onde am Samstag zwei spannende Workshops rund um das Layout-Programm Adobe InDesign sowie Fotografie und Bildbearbeitung vorbereitet.
bonnboard präsentiert Anderen helfen Kulturell & Gesellig
Layout-Workshop: Genervt von Word Art und verpixelten Fotos? Kein Problem, wir sind die Guten. Du interessierst dich für Layout, hast ein Gespür für Farbe und Linien und wolltest eigentlich schon immer mal wissen, was außer Buchstaben so in eine Zeitschrift gehört? Dann bist du hier richtig. In unserem Workshop lernst du, deine Ideen visuell umzusetzen. Unser Referent zeigt dir, wie man mit dem Layout-Programm Adobe InDesign umgeht. Von der Auswahl geeigneter Bilder bis zur Gesaltung einer Seite - wir helfen dir bei deinen ersten Schritten. Und wenn du nach dem Workshop noch nicht genug hast vom Layouten, kannst du deine Kenntnisse direkt umsetzen: bei der Gestaltung unseres zweisprachigen Kulturmagazins "onde". Fotografie-und-Bildbearbeitungs-Workshop: Wie gelingt ein gutes Foto? Was gilt es zu beachten? Welche Möglichkeiten bietet eine Spiegelreflexkamera - und welche ein Smartphone? Was sollte ich schon bedenken, bevor ich ein Foto schieße - und wie kann ich bei der Bildbearbeitung noch nachhelfen? Du hast dir eine oder mehrere dieser Fragen schon gestellt? Dann bist du bei uns richtig. Unser Referent zeigt dir in einer Mischung aus Theorie und Praxis, wie ein gutes Foto gelingt. Beide Workshops beginnen am Samstag, den 24. März, um 10 Uhr. Kosten: Ein Unkostenbeitrag on 25 Eurp (inkl. Getränke und Mittagessen). Bitte beachtet: Alle Teilnehmer müssen bitte ihre eigenen Laptops mitnehmen. Anmeldung und weitere Infos unter: redaktion@onde.de www.onde.de www.facebook.de/onde.de
03.04.2017 18:00 - 03.04.2017 20:30, Altes Rathaus, Markt 2, 53111 Bonn
Die Jahrespartnerin der Stadt Bonn, Engagement Global, lädt zusammen mit der Stadt zu einer Veranstaltung der „Socialbar“ ins Alte Rathaus ein.
bonnboard präsentiert Anderen helfen Kulturell & Gesellig
Die „Socialbar“ ist ein Treffen von Weltverbesserern. Web-Aktivisten, Social Entrepreneurs, Nichtregierungsorganisationen oder Bloggerinnen und Blogger mit sozialer Verantwortung kommen zusammen, um sich kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen, Erfahrungen auszutauschen und Kooperationen einzugehen. Anlässlich der Jahrespartnerschaft 2017 zwischen der Bundesstadt Bonn und Engagement Global findet die 36. Ausgabe der „Socialbar Bonn“ am Montag, den 3. April 2017, um 18.00 Uhr, im Alten Rathaus der Stadt Bonn, Markt, statt. Unter dem Titel „Digitales Bonn – was geht?“ diskutieren drei Referentinnen und Referenten mit dem Publikum über die Nutzung sozialer Medien für eine lebendige Zivilgesellschaft. Bürgermeister Reinhard Limbach wird die Gäste begrüßen. Freuen Sie sich auf die Beiträge von Karin Krubeck „Blogger – das neue Stadtmarketing“, Daniel Kraft von der Bundeszentrale für politische Bildung „Born in Bonn“ und Ivan Ryzkov vom Digital Hub Region Bonn. Diskutieren Sie mit! Nach den Vorträgen und Kurzdiskussionen besteht die Möglichkeit zum Austausch mit den Referentinnen und Referenten sowie mit den anderen Teilnehmenden in entspannter Atmosphäre. Seit dem Jahr 2000 geht die Stadt Bonn jährlich eine besondere Verbindung mit einer internationalen oder international tätigen Organisation ein, die in Bonn ihren Hauptsitz hat. Ziel der Partnerschaft ist es, die Arbeit des Jahrespartners vorzustellen und Bonn als Standort internationaler Zusammenarbeit weiter zu profilieren. Aktueller Jahrespartner ist Engagement Global – Service für Entwicklungsinitiativen anlässlich ihres fünfjährigen Jubiläums. Engagement Global informiert zu aktuellen Projekten und Initiativen in Deutschland und weltweit, berät Einzelne und Gruppen zu entwicklungspolitischen Vorhaben und fördert diese finanziell. www.engagement-global.de Weitere Informationen zur Jahrespartnerschaft der Stadt Bonn finden Sie unter: www.bonn.de/@jahrespartnerschaften. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.
13.05.2017 14:00 - 13.05.2017 18:00, August Macke Haus, Bornheimer Straße 96, Bonn
Am Samstag, den 13. Mai 2017erhält die Öffentlichkeit erstmals die Möglichkeit, den fertig gestellten Baukörper zu besichtigen, bevor er in den kommenden Monaten eingerichtet wird.
bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
Viele weitere Informationen finden sich auf: http://www.august-macke-haus.de/ Zu jeder vollen Stunde bieten die maßgeblich am Projekt Beteiligten ab 11 Uhr Führungen durch die neuen Räume an und erläutern Konzept, Anlage, Ausführung und Kosten des Baus. Mit von der Partie sind Karl Heinz Schommer (Entwurf), Thomas Kaldewey (Ausführungsplanung und Bauleitung), Helmut Laufer (Projektentwicklung und -leitung), Dr. Christian Witbraad, Geschäftsführer der Stiftung (Bauherr) und Dr. Klara Drenker-Nagels, Direktorin des Museums August Macke Haus (Konzeption). Entworfen wurde der Anbau am Künstlerhaus von dem Bonner Architekten Karl Heinz Schommer basierend auf einem mit dem August Macke Haus entwickelten Raumprogramm. Ausgeführt wurde der Bau durch das Büro KKW Architekten aus Lüdenscheid unter der Leitung des Architekten Thomas Kaldewey, der auch die Federführung bei den umfangreichen Bau- und Sanierungsmaßnahmen an der Hauptburg Schloss Drachenburg in Königswinter hatte. Die Bauarbeiten begannen im Herbst 2015 und dauerten bis jetzt 20 Monate. Sie verliefen planmäßig und werden in wenigen Wochen abgeschlossen sein. Die mit rd. 6,5 Mio. Euro angesetzten Kosten konnten weitgehend im Griff gehalten werden. Die Investition dient dazu, das nur 370 m² große Künstlerhaus um 1.220 m² zu erweitern. Sie wird überwiegend mit öffentlichen Mitteln von Bund, Land, Landschaftsverband Rheinland und NRW-Stiftung aber auch von privaten Spendern und der Stiftung selbst getragen. Der dreigeschossige Anbau wird künftig die barrierefreie Erschließung des August Macke Hauses auf allen Etagen ermöglichen und Funktionen übernehmen, die in dem unter Denkmalschutz stehenden Künstlerhaus bislang nur unzureichend untergebracht werden konnten: die Wechselausstellungen, die Museumspädagogik, Veranstaltungen, Bibliothek, Archiv, Verwaltung, Empfang und Shop. Zusätzlich bietet er ein Museumscafé und wird den idyllischen Garten hinter dem Künstlerhaus umschließen, der durch eine 12 Meter hohe Glaswand vom Straßenlärm abgeschottet sein wird. Das unter Denkmalschutz stehende Künstlerhaus mit dem zum Atelier ausgebauten Dachgeschoss, seinen intimen Wohnräumen und seinem idyllischen Garten wird künftig ausschließlich der Person des Künstlers vorbehalten sein. Der ‚spirit’ August Mackes wird dann nicht nur durch den ‚genius loci’ des ‚Architektur-Exponats’ sinnfällig präsent sein. Ein starkes eindringliches Kulturerlebnis wird auch die faszinierende Geschichte vermitteln, die an diesem Originalschauplatz über Person und Leben, Werk und Wirkung des Künstlers durch eine neu eingerichtete multimediale Dauerausstellung erzählt wird. Das erweiterte August Macke Haus wird im Herbst 2017 als Museum August Macke Haus wieder an den Start gehen.
14.05.2017 11:00 - 14.05.2017 15:00, Dietrich-Bonhoeffer-Haus der ESG, Königstr. 88, 53115 Bonn
Foodsharing Bonn lädt zum Brunch für alle ein! Wir wollen zeigen, wie gut „Müll“ schmecken kann, und werden viele leckere, vor der Verschwendung gerettete Lebensmittel mitbringen.
bonnboard präsentiert Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig
Weltweit werden jährlich nach Schätzungen der FAO fast 1/3 aller Nahrungsmittel weggeworfen, obwohl vieles davon noch essbar gewesen wäre. Die Gründe dafür sind ganz unterschiedlich – manchmal erfüllen Gemüse und Obst nicht die äußerlichen Qualitätsvorschriften und sind zu klein oder zu groß, zu dick oder zu dünn, wiegen zu viel oder zu wenig, haben nicht die „richtige“ Form oder Farbe, oder sind aufgrund großzügiger Kalkulierungen bei der Aussaat oder Bestellung einfach überflüssig und können nicht verkauft werden. Als Initiative setzen sich die verschiedenen Ortsgruppen von foodsharing dafür ein, dass diese Lebensmittelverschwendung reduziert wird. So konnten durch den Einsatz von vielen Freiwilligen alleine in Bonn bereits fast 150.000 kg an noch essbaren Lebensmitteln gerettet werden! Am 14. Mai 2017 ab 11 Uhr wird nun der erste Brunch der Hochschulgruppe foodsharing Bonn im Foyer des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses der Evangelischen Studierendengemeinde Bonn (ESG) in der Königstraße 88 stattfinden. Hierzu sind alle herzlich eingeladen, egal ob bei foodsharing registriert oder nicht. Gerettete Lebensmittel können selbstverständlich gerne mitgebracht werden! Es wird ebenfalls veganes, vegetarisches und laktosefreies sowie glutenfreies Essen und Getränke geben. Wir wollen zeigen, wie gut „Müll“ schmecken kann und gemeinsam einen gemütlichen und schönen Sonntagvormittag verbringen. Kommt mit Freunden, Partnern, Nachbarn und Kindern vorbei und helft mit, die Verschwendung von Lebensmitteln zu stoppen! Mehr Informationen zu foodsharing und die Bonner Ortsgruppe findet ihr unter www.foodsharing.de.
14.05.2017 19:30 - 14.05.2017 23:00, Familienzentrum - Werkstatt Friedenserziehung, Wittelsbacherring 22, 53115 Bonn
Sonwabiso Ngcowa wird sein neues Buch „Südafrika mit 21 – die freie Generation erzählt” vorstellen und Lutz van Dijk wird Aktuelles von HOKISA (Homes for Kids in South Africa) berichten.
bonnboard präsentiert Anderen helfen Kulturell & Gesellig Politisch
Die erste Generation des demokratischen Südafrika erzählt. Wie frei sind die frei Geborenen? Die Demokratie Südafrikas ist volljährig – und mit ihr die Generation der „frei Geborenen“. Melanie Verwoerd, die im Parlament Nelson Mandelas an der neuen Verfassung mitschrieb, und der Autor Sonwabiso Ngcowa wollten wissen, wie es Südafrika und seinen jungen Menschen heute geht. Sie sind quer durch das Land gereist und haben die Lebensgeschichten von jungen Männern und Frauen gesammelt, die 1994 geboren sind. Wie viel reicher als alle Zahlen und Statistiken ist die Ausbeute dieser Reise! Schonungslos ehrlich erzählen die jungen Menschen von ihrem Leben: Von der attraktiven cross-gender Prostituierten, die unter einer Brücke schläft bis zur erfolgreichen Fashion-Designerin. Von dem jungen Musiker, der schon als Kind allein für viele Geschwister sorgte oder dem Studenten, der in der Enklave Orania ausschließlich unter Weißen aufwuchs. Berührend, verstörend, bisweilen witzig und erstaunlich optimistisch sind ihre Geschichten, und sie bieten einen tiefen Einblick in den Zustand des modernen Südafrika. Das Resümee ist eindeutig: Das Land bleibt seinen Kindern auch 21 Jahre nach dem Ende der Apartheid allzu viel schuldig. Die Stärke und Resilienz der jungen Generation, die nicht aufhört, an eine bessere Zukunft zu glauben, verdient dagegen größte Bewunderung. Sonwabiso Ngcowa, 1984 in Mpozisa im Ostkap Südafrikas geboren, wuchs im Township Masiphumelele bei Kapstadt auf. 2011 nahm er ein Studium der Human- und Sozialwissenschaften an der Universität von Kapstadt auf. Er veröffentlicht Romane und Kurzgeschichten, schreibt für die Cape Times und arbeitet als Mentor in Schreibwerkstätten für Jugendliche. Nanas Liebe (Peter Hammer Verlag, 2014) war sein erster ins Deutsche übersetzte Roman. Lutz van Dijk, 1955 in Berlin geboren, war Lehrer in Hamburg, bevor er Mitarbeiter am Anne Frank Haus in Amsterdam wurde. Er promovierte über „Oppositionelles Lehrerverhalten 1933-1945“ und hatte eine tragende Rolle in der pädagogischen Friedensarbeit der 80er Jahre. Seit 2001 lebt er als Schriftsteller und Mitbegründer der südafrikanischen Stiftung HOKISA für von HIV/Aids betroffene Kinder und Jugendliche in Kapstadt. Seine Romane und Sachbücher waren u.a. nominiert für den Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis und den Deutschen Jugendliteraturpreis. 2001 erhielt Lutz van Dijk den Gustav-Heinemann-Friedenspreis, 2009 die Poetik-Ehrenprofessur der Universität von Oldenburg. ---- Weitere Informationen unter: http://archiv.friedenskooperative.de/hokisa/ http://www.peter-hammer-verlag.de/buchdetails/suedafrika-mit-21/ http://www.afrika-sued.org/archiv/heft32016/forschenundprotestiereninkapstadt/ http://www.lutzvandijk.co.za/ http://lutzvandijk.co.za/neuerscheinungen
19.05.2017 15:00 - 20.05.2017 18:00, Forum Internationale Wirtschaft (Uni Bonn), Heusallee 18-24, 53113 Bonn
Workshop zum Thema Open Data und Social Media in Südostasien und Deutschland. Wir bitten um Anmeldung unter: http://www.open-asia.org
bonnboard präsentiert Akademisch
Die an vielen Stellen immer größer werdende Forderung nach "Open Data" beruht auf der Annahme, dass mehr frei verfügbare Daten zu mehr Transparenz und Zusammenarbeit führen. Der Workshop soll in erster Linie als Einführung in das weite Feld von "Open Data" dienen und Personen aus verschiedensten Bereichen zusammenbringen - von Studenten, über Professoren bis hin zu Mitarbeitern von NGOs oder öffentlichen Verwaltungsstellen. Mehrere Inputvorträge sollen exemplarisch die praktische Anwendung von Open Data und deren Nutzen, gerade in zivilgesellschaftlicher Hinsicht, in Deutschland und Südostasien aufzeigen. Ferner sollen aktuelle Prozesse in Südostasien und in deutsch-südostasiatischen Beziehungen kritisch aufbereitet, diskutiert und Perspektiven erarbeitet werden. Zu dem Thema wird es auch einen Themenfokus der Zeitschrift südostasien geben. Weitere Fragen, die im Rahmen des Workshops erörtert werden sollen, sind: • Wie ist Situation bezüglich Offenen Daten und Sozialen Medien in Ländern Südostasiens und Deutschland und wie die Beziehung zueinander? • Welches Mobilisierungspotential und welche Gefahren bieten Offene Daten und Soziale Medien für Soziale Bewegungen und zivilgesellschaftliche Organisierung? • Wie sind die Beziehungen und Verpflichtungen bezüglich Offenen Daten zwischen Entscheidungsträgern, zivilgesellschaftlichen Organisationen (ZGO) und marginalisierten Gemeinschaften in Deutschland und Südostasien? • Wie können ZGO ihre Arbeit in Richtung Offenen Daten ausrichten? Wo liegen ungenutzte Potenziale? Der Workshop ist eine Kooperationsveranstaltung der Südostasien-Informationsstelle (Asienhaus, Köln), der Abteilung für Südostasienwissenschaft und dem Forum Internationale Wissenschaft. Die Teilnahmekosten betragen 15,00 Euro und beinhalten Mahlzeiten, Getränke und Snacks während der Veranstaltungen. Weitere Information zum Workshop sowie das Anmeldeformular sind auf der Veranstaltungswebsite zu finden: http://www.open-asia.org Facebook Event: https://www.facebook.com/events/761364277361856
19.05.2017 18:00 - 19.05.2017 23:59, Bonn
Welthungerhilfe, foodsharing und rudirockt veranstalten Rudi Rettet Reste Vol. 2, ein Running Dinner gegen Lebensmittelverschwendung. Wichtige Informationen unter www.rudirockt.de/de/events/bonn
bonnboard präsentiert Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig
Wann und wo: Essensausgabe / Foodsharing 18. Mai zwischen 15:30 – 22 Uhr Rudolf-Steiner-Haus, Thomas-Mann-Str. 36, 53111 Bonn + Fototermin mit Teilnehmern und Veranstaltern um 17 Uhr Running Dinner 19. Mai quer durch Bonn After-Dinner-Party 19. Mai ab 22 Uhr im Untergrund, Kesselgasse 1, 53111 Bonn Anmeldung bis zum 18.05. 12 Uhr unter: www.rudirockt.de/events/bonn Mehr Infos zum Thema Lebensmittelverschwendung: http://www.welthungerhilfe.de/mitmachen/es-reicht-mit-der-lebensmittelverschwendung/ Die Welthungerhilfe ist der Meinung „Es reicht! Mit der Lebensmittelverschwendung.“ Deshalb veranstaltet die Hilfsorganisation am 19. Mai zusammen mit foodsharing und rudirockt.de auch in diesem Jahr wieder ein Running Dinner quer durch Bonn. Über die Plattform rudirockt.de werden in der ganzen Stadt Drei-Gänge-Menüs organisiert. In Zweier-Teams wird mit geretteten Lebensmitteln eine Vor-, Haupt- oder Nachspeise kreiert. Welcher Gang jeweils gekocht wird, lost rudirockt.de zu. Gekocht und gegessen wird in drei unterschiedlichen Küchen, denn Rudi steht für Running Dinner. Am Tag vor dem Kochabend stellt foodsharing allen Teilnehmern Lebensmittel zur Verfügung, die sonst in der Tonne landen würden. Im Anschluss öffnet der Nachtclub Untergrund seine Türen für die After-Dinner-Party. Hier haben die Rudi-Hobby-Köche die Möglichkeit, alle weiteren Lebensmittelretter kennenzulernen und nehmen gleichzeitig noch an einem Gewinnspiel teil. Mit dieser Aktion will die Welthungerhilfe erreichen, dass zukünftig weniger Lebensmittel in der Tonne landen. Das zweite Nachhaltigkeitsziel der Vereinten Nationen, Hunger bis 2030 zu beseitigen, wird nur dann erreicht, wenn das eigene Konsumverhalten kritisch hinterfragt und geändert wird. Alleine in Deutschland landen jährlich rund 18 Mio. Tonnen genießbare Lebensmittel im Müll, das sind ca. 82kg pro Kopf. Deshalb macht die Welthungerhilfe auf das Thema Lebensmittelverschwendung aufmerksam. Doch auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Die Teilnehmer lernen bei den Running Dinners neue Leute und noch fremde Ecken Bonns kennen. Letztes Jahr nahmen mehr als 300 Lebensmittelretter an der Aktion teil und organisierten tolle Drei-Gänge-Menüs! In diesem Jahr soll die Zahl der Anmeldungen noch übertroffen werden.