Nächste 24 Stunden Nächste 7 Tage Demnächst


Mittwoch, 5.7.

05.07.2017 18:30 - 05.07.2017 21:30, Katholische Familienbildungsstätte (Lennéstr.5)

Statt Fertigproduke auch mal selber machen: Wissen was drin ist und genießen. Unter Anleitung gibt es einen DIY-Workshop des Ökoreferats: Anmeldung bis zum 28. Juni!


Ihr wollt Brot und Brötchen, Marmeladen, frische vegetarische und vegane Aufstriche sowie Nuss- und Mandelcreme, Pestos und Ketchup selbst herstellen und probieren?
Wir veranstalten einen Selbstmach-Workshop unter fachkundiger Anleitung am Mittwoch, den 5. Juli um 18.30 Uhr in der Katholischen Familienbildungsstätte (Lennéstr. 5). Das Ganze ist für Euch natürlich kostenlos.

Verbindliche Anmeldung bis zum 28. Juni an oeko@asta.uni-bonn.de

Ökoreferat des AStA Ökologisch & Fair

Dienstag, 11.7.

11.07.2017 19:00 - 11.07.2017 21:30, Uni Bonn Hauptgebäude Hörsaal III

Diskussion und Information zu den Themen Mietrecht, Wohngeld und Datenschutz im Mietvertrag.


Diskussion und Information zu den Themen Mietrecht, Wohngeld und Datenschutz im Mietvertrag.
Mit Jürgen Schönfeldt vom Deutschen Mieterbund, der auch auf Publikumsfragen eingeht.
Moderation: Christian Seiwald (Konfliktberatung AStA) und Nora Meides (Studentisches Wohnen AStA)

Sozialreferat des AStA Anderen helfen Ökologisch & Fair

Samstag, 15.7.

15.07.2017 18:00 - 15.07.2017 20:00, Margarete-Grundmann-Haus, Lotharstraße 84, 53115 Bonn

Nachhaltigen Konsum unterstützen durch regionale und lokale Landwirtschaft!


Jeden dritten Samstag im Monat veranstalten die Bonner Foodsaver ein kleines Event zum Thema Lebensmittel(verschwendung) und nachhaltiger Konsum im Margarete-Grundmann-Haus in Kessenich.

Im Juli bekommen wir Unterstützung von den "Marktschwärmern" um Zoe und der jungen Urban-Gardening-Initiative "StadtFrüchtchen" von Imke und Miriam! Die Marktschwärmer (https://marktschwaermer.de/de) sind ein aus Frankreich stammendes Social-Start-Up, welche über eine Online-Bestell-Plattform und städtisch gelegene "Schwärmereien" regionale Lebensmittelproduzenten direkt mit Konsumenten vernetzen wollen. Passend dazu möchten die StadtFrüchtchen (https://www.stadtfruechtchen.de/) die Landwirtschaft auch zurück in die Stadt holen.

Natürlich gibt es wie immer ein kleines Buffet aus geretteten Lebensmitteln sowie gerettete Lebensmittel zum Mitnehmen. Kommt vorbei und hört euch an, was alle drei zu erzählen haben, und wie ihr mitmachen könnt!

Mehr Informationen zu foodsharing und die Bonner Ortsgruppe findet ihr unter www.foodsharing.de.

Foodsharing Bonn Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig

Mittwoch, 26.7.

26.07.2017 19:15 - 26.07.2017 20:45, Weltladen Bonn, Maxstr. 36, 53111 Bonn

Inhalt und Entstehung von Commons mit anschließender Diskussion.


Weltladen Bonn

Mittwoch, 26.07.2017 19:15 Uhr

Commons - jenseits von Markt und Staat
am Beispiel der Solidarischen Landwirtschaft

Commons ist eine Art und Weise, gemeinschaftlich für die Befriedigung von Bedürfnissen zu sorgen. Alles kann ein Commons werden, wenn wir es dazu machen.
Doch was ist ein Commons und wie machen wir etwas zu einem Commons? Wie gewinnt oder verliert ein Projekt die Eigenschaft ein Commons zu sein?
Diese und weitere Fragen wollen wir in dem Vortrag diskutieren.
Bringt eure Fragen, die ihr immer schon mal zu Commons stellen wolltet, mit!

Referent/in: Sarah und Stefan Meretz

Veranstaltungsort: Weltladen Bonn, Maxstr. 36, Bonn

Eintritt frei

Weltladen Bonn Ökologisch & Fair