Nächste 24 Stunden Nächste 7 Tage Demnächst


Dienstag, 17.10.

17.10.2017 18:30 - 17.10.2017 21:30, Altes Rathaus Bonn Markt 2, 53111 Bonn

Am Dienstag, den 17.10.2017 um 18:30 Uhr planen die Initiativen Jugend Rettet e.V. Bonn und Kritische MedizinstudentInnen Bonn eine gemeinsame Mahnwache vor dem Bonner Rathaus.


Nach offiziellen Angaben des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) sind 2017 bereits
2863 Menschen im Mittelmeer ertrunken, die Dunkelziffer liegt jedoch deutlich höher. Seit Juli 2017 flüchten immer weniger Menschen über die zentrale Mittelmeeroute. Die Zahl derjenigen, die es bis Italien schaffen, ist daraufhin stark zurückgegangen. Gleichzeitig werden jedoch immer mehr Geflüchtete unter menschenunwürdigen Bedingungen in libyschen Internierungslagern festgehalten.

Am Dienstag, den 17.10.2017 um 18:30 Uhr planen die Initiativen Jugend Rettet e.V. Bonn und Kritische MedizinstudentInnen Bonn eine gemeinsame Mahnwache vor dem Bonner Rathaus, um auf die aktuelle Situation auf dem Mittelmeer sowie in den libyschen Internierungslagern aufmerksam zu machen.

Guckt nicht weg, hier werden nicht nur Menschenrechte verletzt,
sondern Menschen. #StandForHumanity

Jugend Rettet Politisch
17.10.2017 19:45 - 17.10.2017 22:00, Aula der Universität Bonn

Wir laden euch herzlich zu den Schnupperproben in den ersten beiden Semesterproben ein. Wir freuen uns sehr über neue und engagierte MitsängerInnen!


Chor des Collegium musicum Bonn Kulturell & Gesellig

Mittwoch, 18.10.

18.10.2017 0:00 - 25.01.2018 0:00, Rheinische Friedrich- Wilhelms Universität Bonn, HS XVI

Jedes Semester bietet der BIMUN/SINUB e.V. eine Vorlesungsreihe für Studierende der Universität Bonn und andere politisch Interessierte.


Im Wintersemester 2017/18 beschäftigt sich die Vorlesungsreihe mit den unerklärlichen Wechseln internationaler Führungspersonen und warum grade jetzt das Engagement der Zivilbevölkerung wichtig ist. Hierzu wird im ersten Teil auf die Gründe für Regierungswechsel eingegangen, wie in der Türkei und den USA, aber auch auf die Folgen für zum Beispiel Entwicklungsländer. Der zweite Teil bezieht sich auf die Zivilbevölkerung und wie diese sich selbst bemächtigen kann.

Im Folgenden sind die einzelnen Veranstaltungen aufgelistet:

18.10.2017 Introduction & Get Together
25.10.2017 “Unexpected Global Political Changes: Reasons, Explanations and Interrelations”
08.11.2017 “Changing power relations: How North, South, and civil society strive for influence at the United Nations”
15.11.2017 “The Changing Face of Europe- The Impact on Citizens of the European Union”
22.11.2017 “Receding Democracy- How the Erdogan Administration affects Turkey’s Civil Society”
29.11.2017 “Effects of Changing Leaderships on Global Politics’ Action- Exemplified by the G20 Summit 2017 in Hamburg”
06.12.2017 “Nearly one year of Trump Administration- Changes for the Civil Society in the US and around the World”
13.12.2017 “Who or What is the Civil Society? Means and Instruments for a better World in Terms of saving Democracy and Human Rights”
20.12.2017 “Shaping the Civil Society- How Politics and (social) Media can Control Actions of the Civil Society”
10.01.2018 “The Civil Society’s Influential Power on the Government- Procedures of Addressing the Government Directly and Effectively”
17.01.2018 “The Interrelation of the Civil Society’s Activities and the Improvement of Economic Development”
25.01.2018 “Measuring the Effectiveness of the Civil Society’s Actions- Proven by Historical Achievements”

BIMUN/SINUB e.V. Politisch
18.10.2017 20:00 - 18.10.2017 22:00, ESG Bonn (Saal)

Erfrischende Quizfragen mit Freunden und kühlen Getränken.


Wir holen die bekannte britische Tradition in die ESG. Zum Auftakt des neuen Semesters seid ihr herzlich eingeladen, euer Wissen über bei einem kühlen Getränk mit Freunden in großer Runde zu testen. Ob Allgemeinwissen, Liederraten oder Wer-bin-ich-Runden: Ihr werdet viele Kategorien zum Rätseln und Raten haben. Den Siegern winken sogar Preise
Die Teams werden vor Ort gebildet. Jedes Wissen wird gebraucht – also seid dabei!

ESG Bonn Kulturell & Gesellig

Donnerstag, 19.10.

19.10.2017 18:00 - 19.10.2017 21:00, Hörsaal XIV im Hauptgebäude

Einsteigerabend des Debattierclubs Bonn mit Regeleinführung, Übungen zum Aufwärmen und erstem Einblick in das Hochschuldebattieren. (18 Uhr - 21 Uhr) - ideal für Anfänger.


Debattierclub Bonn Politisch
19.10.2017 18:30 - 19.10.2017 22:00, Zentrifuge des Hauses für Luft- und Raumfahrt, Godesberger Allee 70, 53175 Bonn


Vom 17. bis 20. Oktober 2017 führt das deutsch-russische Forum ein Young Leaders Seminar in Bonn durch. In diesem Kontext findet ein Deutsch-Russischer Science Slam mit Simultanübersetzung statt.
Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.deutsch-russisches-forum.de/7-deutsch-russischer-science-slam-wissenschaft-im-rampenlicht/14478

Liaison Office Internationale Wissenschaft der Stadt Bonn Akademisch
19.10.2017 20:00 - 19.10.2017 23:55, AStA-Flur, Zimmer 1, Nassestr. 11

Wie zu Beginn eines jeden Semesters laden wir neue und altbekannte Gesichter ein zu unserem Sektempfang.


Wie zu Beginn eines jeden Semesters laden wir neue und altbekannte Gesichter ein zu unserem Sektempfang. Bei einem Glas Sekt oder Saft stellen wir das Referat und unsere Arbeit vor, anschließend lassen wir den Abend in gemütlicher Runde in einer nahegelegenen Bar ausklingen.

LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Freitag, 20.10.

20.10.2017 17:20 - 20.10.2017 23:55, Bonn Hbf Gleis 2 (Treffpunkt)

Gemeinsam mit dem Kölner Referat LUSK führen wir euch durchs Kölns bunte queere Szene.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Sonntag, 22.10.

22.10.2017 9:00 - 22.10.2017 14:00, Start in Beuel am Hans-Steger-Ufer

Am 22. Oktober besteht wieder die Möglichkeit, die beliebte Brücken-Runde im Rahmen des 33. Drei-Brücken-Laufs zugunsten der Deutschen KinderKrebshilfe unter Wettkampfbedingungen zu absolvieren.


Zum 34. Mal veranstaltet die Abteilung Freizeitsport des TuS Pützchen 05 e.V. in diesem Jahr den traditionellen Drei-Brücken-Lauf. Die Läuferinnen und Läufer starten am Sonntag, 22. Oktober, über die Bonner Brücken. Wie bereits in den vergangenen Jahren werden die Teilnehmer auch in diesem Jahr wieder um eine Spende zugunsten der Deutschen KinderKrebshilfe gebeten.

Bei diesem Benefizlauf werden Strecken über 10, 15 und 30 km angeboten. Die Läufer gehen um 9.00 Uhr (30 km), 9.20 Uhr (10 km) bzw. 9.40 Uhr (15 km) in Beuel am Hans-Steger-Ufer an den Start. Auf der Strecke werden den Läufern an drei Erfrischungspunkten Getränke angeboten. Die Sanitätsversorgung entlang der Strecke wird durch das Rote Kreuz, Kreisverband Bonn e.V., sichergestellt. Nach dem Lauf können sich die Teilnehmer im Schulhof der Josefschule an einer reichhaltigen Kuchentheke stärken und somit die Zeit bis zur Siegerehrung und Urkundenausgabe verkürzen.

Zum fünften Mal ist in diesem Jahr der Sechs-Pfoten-Lauf mit dabei. Auf einer Wendestrecke von 3 km entlang der Beueler Rheinpromenade können Mensch-Hunde-Teams wieder zum sportlichen Wettstreit antreten. Der Start erfolgt um 11.00 Uhr.

Im vergangen Jahr zeigten sich die gut 1.500 Starter sehr großzügig. Der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe konnten 19.230 Euro zur Unterstützung ihrer wichtigen Aufgabe zur Verfügung gestellt werden.

Die Anmeldung ist über die Internetseite www.drei-bruecken-lauf.de möglich, dort gibt es auch weitere Informationen zum Lauf.

Anmeldeschluss ist am Sonntag, 15. Oktober 2017, 24.00 Uhr.

bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig
22.10.2017 11:00 - 22.10.2017 15:00, Hans-Steger-Ufer, 53225 Bonn, Deutschland

Um unsere Stadt sauber zu halten und ein Beispiel für andere Städte zu sein, räumen wir den Rheinufer auf.


300 Mio. Tonnen Plastik werden weltweit pro Jahr produziert. Davon landen rund 10% letztlich im Meer - und später wieder bei uns auf dem Teller, in Fischen oder anderen Meerestieren. Das schadet unserer Gesundheit und vor allem der Natur.
Experten haben vorausgesagt, dass es bis 2050 mehr Plastik als Fische im Meer geben könnte. Das Plastik wird über Flüsse wie zum Beispiel den Rhein ins Meer geschwemmt. Das möchten wir verhindern. Ihr auch? Dann helft uns dabei. Wir räumen das Rheinufer auf!
Treffpunkt ist vor dem Chinaschiff "Ocean Paradise" in Beuel. Schnappt euch ein paar Handschuhe und vielleicht auch ein paar Freunde und Familie. Gemeinsam macht es mehr Spaß!

Greenpeace Bonn Ökologisch & Fair
22.10.2017 18:00 - 22.10.2017 21:00, Trierer Str.55, 4. OG bei Geilert/Fischer

Wir wollen gemeinsam einen Film anschauen und davor Pizza essen. Bitte bring ein paar Euro für die Pizzas mit.


Connexxion Kulturell & Gesellig

Montag, 23.10.

23.10.2017 0:00 - 03.11.2017 0:00, Blutspendedienst des Uniklinikums Bonn, Siegmund-Freut-Str. 25, Gebäude 43, 53127 Bonn

Macht mit beim Vampire Cup-Blutspendemarathon! Rettet Leben und gewinnt tolle Preise!


Vampire Cup Bonn 2017

Auch in diesem Jahr organisiert die Fachschaft Pharmazie der Universtität Bonn den Vampire Cup 2017!

Stattfinden wird das Ganze vom 23.10. - 04.11.2017 (bzw. wegen der Öffnungszeiten des Blutspendedienstes bis 03.11.).

Jeder, der in diesem Zeitraum Blut bei der Uniklinik in Bonn spendet und das Teilnahmeformular ausgefüllt bei uns abgibt, nimmt automatisch an der Verlosung unserer Preise teil und hilft uns, gegen die anderen Fachschaften im ganzen Bundesgebiet zu gewinnen!

ALSO: MACHT MIT
bei unserem Blutspendemarathon und rette Leben!
Alle Pharmaziestudierenden Deutschlands treten gegeneinander an - welches Institut sammelt das meiste Blut (bezogen auf die Studentenanzahl)?

JEDER DARF TEILNEHMEN!
Egal, ob du studierst, was du studierst, oder ob du arbeitest oder in Rente bist: solange die gesundheitlichen Voraussetzungen erfüllt sind, darf man bei uns mitmachen!
(Further it is neccessary that your German is good enough to understand the asked questions on the form you have to fill in, so you are able to sign that you've understood everything and that it is your free will to donate your blood to a patient.)

Was Du davon hast?
Unter allen Teilnehmern verlosen wir tolle Preise!

Außerdem ist für euer leibliches Wohl gesorgt und ihr bekommt die übliche Aufwandsentschädigung von der Uniklinik!

Was ist der Vampire-Cup?
Der Vampire-Cup Blutspendemarathon ist eine Gesundheitskampagne des Internationalen Pharmaziestudierenden Verbands (IPSF), die in diesem Herbst auf nationaler Ebene vom Bundesverband der Pharmaziestudierenden in Deutschland (BPhD) veranstaltet wird. Ziel des Vampire-Cups ist es, möglichst viele Menschen zum Blutspenden zu motivieren und so einen Beitrag für die Rettung von Menschenleben durch Blutkonserven zu leisten.
Die Kampagne wird als Wettbewerb zwischen den deutschen Fachschaften des Studiengangs Pharmazie ausgetragen. Die Gewinner-Fachschaft wird ermittelt, indem die Anzahl der gesammelten Liter an Blut durch die Anzahl der Fachschaftsmitglieder geteilt wird.

Wie kann ich mitmachen?
Prinzipiell kann jede/r am Vampire-Cup teilnehmen, insofern er/sie die gesundheitlichen Anforderungen für die Blutspende erfüllt und im Aktionszeitraum (siehe entsprechende Veranstaltung bzw. Plakat) spendet.
Nach dem Blutspenden muss dafür das Teilnehmerformular ausgefüllt und abgegeben werden, damit die Anzahl der gespendeten Liter Blut unter dem Motto "Vampire-Cup" ermittelt werden kann. Angegebene persönliche Daten werden dabei ausdrücklich nur für die Gewinner-Ermittlung verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben!

Fachschaft Pharmazie Anderen helfen
23.10.2017 19:00 - 23.10.2017 21:00, Uni Hauptgebäude, Hörsaal XV

Hast Du Lust, Dich zu engagieren? Triffst du gern neue Menschen, arbeitest gerne mit Kindern oder hast einfach gute Ideen, mit denen Du Dich einbringen möchtest? Dann bist du bei uns genau richtig!


Zuerst gibt es eine kleine Präsentation über uns und die Projekte. Anschließend könnt ihr die Ansprechparter der einzelnen Projekte mit euren Fragen löchern.

Danach geht's noch in Zebulon, wo wir uns in lockerer Atmosphäre besser kennen lernen können.

Wir freuen uns auf Euch!

Weitblick Bonn Anderen helfen Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig

Dienstag, 24.10.

24.10.2017 0:00 - 24.10.2017 0:00, Universitätsforum Bonn, Heussallee 18-24, 53113 Bonn

Ringvorlesung 2017/2018 - "Die Welt im Wandel" - Agenda 2030


Angesichts der Komplexität der anstehenden Transformationsprozesse in Richtung Nachhaltige Entwicklung werden neue Formen der wissenschaftlichen Erkenntnisfindung und Politikberatung benötigt. Die klassische Formel: "Truth speaks to power" wird den Herausforderungen nicht mehr gerecht.

In der Auftaktveranstaltung der Ringvorlesung am 24.10.2017, dem Tag der Vereinten Nationen, geht es um die Fragen "Wie kann die Wissenschaft zur Analyse und Umsetzung der SDGs beitragen?", "Welche Prioritäten und Umsetzungsstrategien sind für den Weltzukunftsvertrag von besonderer Bedeutung?", "Welchen Widerhall finden wissenschaftliche Ergebnisse in der politischen Umsetzung?" und "Weshalb ist die Bildung von Netzwerken - möglichst auch gemeinsam mit Akteuren aus der Praxis - so notwendig?".

Weitere Informationen sowie den (Online)Anmeldelink finden Sie unter: https://www.fiw.uni-bonn.de/digitale-gesellschaft/projekte-und-veranstaltungen/welt-im-wandel

Liaison Office Internationale Wissenschaft der Stadt Bonn Akademisch
24.10.2017 18:15 - 24.10.2017 20:00, Hörsaal XVll


Im Rahmen der Veranstaltung soll die Deutsche Klimapolitik kritisch unter die Lupe genommen werden . Insbesondere soll Thema sein, welchen Beitrag Deutschland zum Erreichen des in Paris formulierten 2-Grad-Zieles liefern kann und wo es im Erreichen seiner eigenen Ziele steht.

Gäste:
-Dr. Heinrich Bottermann, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsselsdorf
-Ilka Wagner, AG für nationalen Klimaschutz im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Berlin
-Jan Burck, Referent für Klimaschutz und Energie bei Germanwatch, Bonn
-Maya Büki, Klimadelegation des Jugend Bündnis Zukunftsenergie und Organisation der COY13, Bonn

Fachschaft SozPol Politisch

Donnerstag, 26.10.

26.10.2017 17:00 - 26.10.2017 23:55, Uni Hauptgebäude, Hörsaal 1

Am 26. Oktober will die Bonner Alma mater gemeinsam mit dem AStA Ihnen den Einstieg an der Universität und in der neuen Stadt mit Ihrem Erstsemester-Welcome erleichtern.


www.uni-bonn.de/die-universitaet/veranstaltungen/erstsemester-welcome

bonnboard präsentiert Kulturell & Gesellig Politisch
26.10.2017 18:00 - 26.10.2017 21:00, Hörsaal XIV im Hauptgebäude

Einsteigerabend des Debattierclubs Bonn mit Regeleinführung, Übungen zum Aufwärmen und erstem Einblick in das Hochschuldebattieren. (18 Uhr - 21 Uhr) - ideal für Anfänger.


Für weitere Infos: www.debattierclub-bonn.de

Debattierclub Bonn Politisch
26.10.2017 20:00 - 26.10.2017 23:55, Treffen am Uni Hauptgebäude-Ausgang Richtung Hofgarten

Neben unserer Info-Veranstaltung stellt auch unsere Kneipentour zu Beginn des neuen Semesters eine tolle Gelegenheit dar, Weitblick und vor allem auch uns Weitblickende kennenzulernen!


Während wir durch die Innen- und Altstadt schlendern und uns mit selbstgemachtem Maracuja-Schnaps warmhalten, könnt ihr uns gerne mit euren Fragen zu unseren Bildungsprojekten mit Kindern hier in Bonn und im Ausland löchern - oder auch einfach nur mit uns zusammen Spaß haben. Alles kann, nichts muss!

Weitblick Bonn Anderen helfen Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig

Sonntag, 29.10.

29.10.2017 17:00 - 29.10.2017 19:00, Margarete-Grundmann-Haus, Lotharstraße 84, 53115 Bonn-Kessenich

An einem Sonntag im Monat lädt Foodsharing Bonn zu einer Veranstaltung rund um die Themen nachhaltiger Konsum und Lebensmittelverschwendung ein.


An einem Sonntag im Monat lädt Foodsharing Bonn zu einer Veranstaltung rund um die Themen nachhaltiger Konsum und Lebensmittelverschwendung ein. Am 29. Oktober gehen wir dazu als Foodsaver, die Lebensmittel vor der Tonne retten, einen Schritt weiter und gucken uns an, was eigentlich mit den Dingen passiert, die wir entsorgen müssen. Denn: wer hat sich nicht bereits öfter gefragt, wozu es eine fast schon verwirrende Menge an verschiedenen Mülltonnen gibt und in welche dieser Tonnen jetzt eigentlich diese Plastikverpackung ohne Grünen Punkt gehört? Um etwas Licht ins Dunkle zu bringen, dürfen wir eine Dame von der Siegburger RSAG begrüßen, welche uns in einer offenen Runde nochmal über die unterschiedlichen Recyclingsysteme (Biotonne, Wertstofftonne) aufklären, das staatliche Subventionssystem erklären und uns Einblicke in die tägliche Arbeit in einer Entsorgungsanlage geben wird. Es wird viel Raum für Diskussion und Fragen geben und, wie immer, ein Restebuffet zur Stärkung im Anschluss.

Foodsharing Bonn Ökologisch & Fair

Montag, 30.10.

30.10.2017 19:00 - 30.10.2017 22:00, Limes Musik-Café, Theaterstr. 2, 53111 Bonn

Wir laden jeden letzten Montag im Monat ein zum queeren Stammtisch für alle zu 40 Sorten Bier, alkoholfreien Getränken, rockig-guter Musik und einem Kicker.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Mittwoch, 1.11.

01.11.2017 20:00 - 01.11.2017 23:00, Buchladen Le Sabot, Breite Str. 76, Bonn

Antisemitismusdiskurse in der US-amerikanischen Linken nach 9/11


Das Verhältnis der Linken zum Antisemitismus ist ein polarisierendes Thema. Auch in den USA stehen nicht erst seit den Anschlägen vom 11. September Bewegungen wie Occupy Wall Street, die Friedensbewegung oder pro-palästinensische Gruppen unter Antisemitismusverdacht. Häufig sind es ihre Kritik an Israel und damit verbundene Positionen und Aktionen wie Boykottaufrufe, die Anlass für hitzige Debatten in den Medien, an Universitäten oder innerhalb sozialer Bewegungen wie auch der jüdischen Community geben. Seit der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten gewinnen diese Debatten an Virulenz, ist es doch zu einem gesamtgesellschaftlichen Anstieg an antisemitischen Stereotypen und Straftaten – vor allem durch rechte Akteure – gekommen.
Auf Grundlage einer ethnographischen Studie hat Sina Arnold das Verhältnis der US-Linken in Geschichte wie Gegenwart erforscht. Der Blick über den Atlantik trägt dabei auch zu einem anderen Blick auf linke Debatten in Deutschland bei.

Buchladen Le Sabot Politisch

Freitag, 3.11.

03.11.2017 18:00 - 03.11.2017 21:00, Anglistik Raum A, Regina-Pacis-Weg 5

Mit mehr oder weniger subtilen Tricks ködern Serien und Filme gezielt ein queeres Publikum. Wie steht es tatsächlich um die Präsenz queerer Menschen in den Medien?


Mit mehr oder weniger subtilen Tricks ködern Serien und Filme gezielt ein queeres Publikum. Wie steht es tatsächlich um die Präsenz queerer Menschen in den Medien? Warum werden Lesben überall erschossen, warum sterben schwule Männer ständig an AIDS und warum ziehen sich weinende trans* Frauen immer wieder Perücken an und aus? Und warum sind John und Sherlock noch immer kein Paar?

Auf einen kurzen theoretischen Input folgt eine große Diskussionsrunde, deren Inhalt eure (anonym) gestellten Fragen bestimmen.

Fragen und anzusprechende Themen könnt ihr auch vorab an unsere Facebookseite Lbst-Referat Bonn oder info@lesbischwul-bonn.de schicken und wir werden sie anonym einbringen.

In Kooperation mit den IAAK Queer Studies und SCHLAU Bonn.

LBST*-Referat des AStA Akademisch Kulturell & Gesellig Politisch

Sonntag, 5.11.

05.11.2017 11:00 - 05.11.2017 15:30, Jugendzentrum GAP, Obere Wilhelmstr. 29, 53225 Bonn

Wie jedes Semester veranstalten wir unseren Brunch in den Räumlichkeiten des GAP in Bonn. Kommt vorbei und lernt in entspannter Atmosphäre neue Gesichter kennen!


Wie jedes Semester veranstalten wir unseren Brunch in den Räumlichkeiten des GAP in Bonn. Kommt vorbei und lernt in entspannter Atmosphäre neue Gesichter kennen!
Wer den Weg nicht kennt, oder nicht alleine gehen möchte, kann sich bis 10:30 vor der Nassestr. 11 (Mensa) einfinden und sich gemeinsam mit uns auf den Weg machen.

LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig
05.11.2017 12:00 - 05.11.2017 15:00, Dietrich-Bonhoeffer-Haus der ESG, Königstr. 88, 53115 Bonn

Foodsharing Bonn lädt wieder zum Sonntags-Brunch ins Foyer der ESG ein!


Foodsharing Bonn lädt wieder zum Sonntags-Brunch ins Foyer der ESG ein! Es wird wieder reichlich frische Brötchen und Brot sowie Backwaren geben, dazu Aufschnitte, Marmelade, Aufstriche, Gemüse, Obst Salat und ggf. gekochte Speisen.... Für Kaffee, Milch und Kakao wird ebenfalls gesorgt sein.

Alle sind herzlich eingeladen! Bringt gerne Familie, Partner, Feunde, Bekannte und Nachbarn mit. Jeder wird satt werden!

Foodsharing Bonn Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig

Montag, 6.11.

06.11.2017 0:00 - 06.11.2017 0:00, Universitätsforum Bonn, Heussallee 18-24, 53113 Bonn

Ringvorlesung 2017/2018 - "Die Welt im Wandel" - Agenda 2030


Einzelne, zentrale Akteure, denen aufgrund ihrer politischen oder ökonomischen Macht globales Gewicht zukommt, können großen Einfluss auf die Umsetzungsprozesse der Agenda 2030 nehmen und das Gesamtgefüge verändern, in dessen Rahmen sich die Implementierung der Zielsetzungen vollzieht. Das Engagement und die Zusagen dieser Global Player entscheiden mitunter nachhaltig über Reichweite und Geschwindigkeit der Implementierungsprozesse sowie über deren generelle Erfolgsaussichten. In direktem zeitlichen und räumlichen Umfeld der COP23 wird sich die Veranstaltung der aktuellen Klimapolitik der USA zuwenden und die Auswirkungen dieser Politik auf das Pariser Abkommen diskutieren. Dabei werden von den Expertinnen und Experten auch die weiteren außenpolitischen, wirtschaftlichen und soziokulturellen Folgen, die mit den Veränderungen der letzten Monate einhergehen, in den Blick genommen.

Weitere Informationen sowie den (Online)Anmeldelink finden Sie unter: https://www.fiw.uni-bonn.de/digitale-gesellschaft/projekte-und-veranstaltungen/welt-im-wandel

Liaison Office Internationale Wissenschaft der Stadt Bonn Akademisch

Mittwoch, 8.11.

08.11.2017 18:30 - 08.11.2017 21:00, Katholische Familienbildungsstätte (Lennéstraße 5)

Ab 18.30 Uhr könnt Ihr gemeinsam mit anderen Studierenden unter Anleitung saisonale und regionale Gerichte kochen und im Anschluss gemeinsam verzehren! Das Ganze ist für Studis natürlich kostenlos.


Am Mittwoch, den 08. November 2017, findet das erste Klimafreundliche Kochen dieses Semesters in der Katholischen Familienbildungsstätte (Lennéstraße 5) statt.

Ab 18.30 Uhr könnt Ihr gemeinsam mit anderen Studierenden unter Anleitung saisonale und regionale Gerichte kochen und im Anschluss gemeinsam verzehren! Das Ganze ist für Euch natürlich kostenlos.

Sichert euch euren Platz bis zum 03. November: oeko@asta.uni-bonn.de

Wir freuen uns auf euch!

Ökoreferat des AStA Ökologisch & Fair
08.11.2017 19:30 - 08.11.2017 20:30, Kaiserplatzflügel, Universitätsmuseum, Regina-Pacis-Weg 1

Briefe Bonner Professoren und Studenten, die in den Krieg zogen, sowie Briefe der Daheimgebliebenen lesen Michael Klevenhaus und Klaus Herkenrath im Universitätsmuseum


Briefe Bonner Professoren und Studenten, die in den Krieg zogen, sowie Briefe der Daheimgebliebenen lesen Michael Klevenhaus und Klaus Herkenrath im Universitätsmuseum. Matthias Höhn spielt dazu mit Concertina und Sackpfeifen und singt Lieder dieser Zeit. "Briefe zwischen Front und Heimat" stellt Feldpost aus dem Weltkrieg 1914-1918 vor. Was Befehle, Lageberichte und Karten nicht verraten, das spiegeln diese Feldpostbriefe Bonner Universitätsangehöriger und ihrer Familien. Die Briefe aus dem 1. Weltkrieg werden seit 2014 und noch bis einschließlich 2018 anlässlich des 9. Novembers gelesen.
Referenten: Michael Klevenhaus, Klaus Herkenrath, Matthias Höhn

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Akademisch

Dienstag, 14.11.

14.11.2017 20:00 - 14.11.2017 20:00, Buchladen Le Sabot, Breite Str. 76, Bonn

Buchpräsentation mit den Co-Autor_innen Pablo Hörtner & Stefanie Klamuth, Rosdolsky-Kreis Wien


Die vorliegende Biografie handelt von zwei Menschen, die ihren sozialistischen Idealen ein Leben lang treu geblieben sind – trotz Verfolgung und bitterer Enttäuschung, trotz Krieg, Verrat und Perspektivlosigkeit; von ihrem konsequenten Kampf gegen die kapitalistische Profitlogik und gegen die europäischen Diktaturen des kurzen 20. Jahrhunderts; vom einsamen Leben im Exil; von politischer Isolation und dem anhaltenden Glauben an eine bessere Welt.
Veranstalter: Verein zur Förderung politischer Bildung & Kultur e.V. und das Referat für politische Bildung des AStA der Uni Bonn.

Buchladen Le Sabot Politisch

Freitag, 17.11.

17.11.2017 18:00 - 17.11.2017 21:00, Anglistik Raum A, Regina-Pacis-Weg 5

Wir bedienen uns an den Spielen unserer Mediothek und verbringen mit euch einen geselligen Abend, den wir in einer nahegelegenen Cocktailbar ausklingen lassen.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Dienstag, 21.11.

21.11.2017 0:00 - 21.11.2017 0:00, Universitätsforum Bonn, Heussallee 18-24, 53113 Bonn

Ringvorlesung 2017/2018 - "Die Welt im Wandel" - Agenda 2030


Städte und Gemeinden stehen im Fokus der Agenda 2030. Sie spielen eine tragende Rolle, wenn es darum geht, die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung zu erreichen. Insbesondere das Ziel 11 der Agenda 2030 formuliert den Anspruch an kommunale Akteure dabei explizit: "Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig machen". Auch bei der Umsetzung der meisten anderen Ziele nehmen Kommunen eine Schlüsselrolle ein. Das gleiche gilt für das Monitoring der Umsetzung der Ziele und Prinzipien.

Die Erwartungen an Städte und Gemeinden bei der Umsetzung der Agenda 2030 eine zentrale Rolle einzunehmen sind also groß - mindestens genauso groß sind jedoch die Herausforderungen. Zwar sind sie nah an den Menschen und wissen um deren Bedarf, jedoch stehen Städte und Gemeinden weltweit z.B. vor der Herausforderung, ausreichend Ressourcen für die Bereitstellung staatlicher Dienstleistungen zu generieren oder einen inklusiven Entwicklungspfad einzuschlagen. Auch die partizipative Gestaltung und Umsetzung bestimmter Entwicklungs- und Nachhaltigkeitsziele birgt Chancen, aber auch Herausforderungen.

Die Vorlesung am 21.11.2017 widmet sich zentralen Fragestellungen, die Städte und Gemeinden weltweit beschäftigt. Illustrativ im Fokus stehen dabei die Erfahrungen Deutschland und Benins, die dazu dienen, gemeinsame und unterschiedliche Erfahrungen und Herausforderungen bei der Umsetzung der Agenda 2030 herauszuarbeiten.

- Wie werden Städte und Gemeinden in die nationalen Strategieprozesse eingebunden?
- Was sind Prioritäten der Städte und Gemeinden bei der Umsetzung der Agenda 2030?
- Wie diskutieren Städte und Gemeinden die Chancen und Herausforderungen der Agenda 2030 vor Ort?
- Führt die Agenda 2030 zu neuen Impulsen und Prioritätensetzung in der Kommunalpolitik oder ist dies bloß Wunschdenken?
- Welche Erfahrungen haben Städte und Gemeinden bisher mit der Agenda 2030 und wie bewerten sie deren Einfluss auf kommunale Entscheidungen?

Weitere Informationen sowie den (Online)Anmeldelink finden Sie unter: https://www.fiw.uni-bonn.de/digitale-gesellschaft/projekte-und-veranstaltungen/welt-im-wandel

Liaison Office Internationale Wissenschaft der Stadt Bonn Akademisch

Mittwoch, 22.11.

22.11.2017 18:30 - 22.11.2017 21:00, Katholische Familienbildungsstätte (Lennéstraße 5)

Lernt wie Ihr ganz einfach Marmeladen, frische vegetarische und vegane Aufrstriche, Nuss- & Mandelcreme, Pestos und sogar Brot und Brötchen selber machen könnt.


Auch in diesem Semester haben wir wieder den Foodie DIY-Kurs für Euch im Angebot.

Lernt wie Ihr ganz einfach Marmeladen, frische vegetarische und vegane Aufrstriche, Nuss- & Mandelcreme, Pestos und sogar Brot und Brötchen selber machen könnt!

Das Ganze ist kostenlos und findet am Mittwoch, den 22. November um 18.30 Uhr in der Katholischen Familienbildungsstätte (Lennéstr. 5) statt!
Kommt vorbei, macht mit und probiert! Es wird lecker!

Meldet Euch hier bis zum 17. November verbindlich an: oeko@asta.uni-bonn.de

Wir freuen uns auf Euch!
Euer Ökoreferat

Ökoreferat des AStA Ökologisch & Fair

Donnerstag, 23.11.

23.11.2017 15:00 - 23.11.2017 18:00, Quartiersmanagement Pennenfeld, Maidenheadstr. 18, 53177 Bonn

Die Freiwilligenagentur Bonn und der Familienkreis e. V. stellen ihr gemeinsames Projekt vor.


Die Freiwilligenagentur Bonn und der Familienkreis e. V. stellen ihr gemeinsames Projekt vor. Die etwa einstündige Informationsveranstaltung beginnt um 15 Uhr.
Es werden noch Großeltern gesucht, die Zeit, Geduld und Spaß an der Freizeitgestaltung mit Kindern haben.

Im Anschluss an die Informationsveranstaltung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich als Großeltern konkret engagieren möchten, eine zweistündige Vorbereitung. Die Veranstaltung endet spätestens um 18.00 Uhr.

Haben Sie Interesse? Um Anmeldung wird gebeten! Sie erreichen uns telefonisch unter der Nummer 0228 77 48 48 oder über die zentrale E-Mail Adresse freiwilligenagentur@bonn.de.

Freiwilligenagentur Bonn Anderen helfen

Montag, 27.11.

27.11.2017 19:00 - 27.11.2017 22:00, Limes Musik-Café, Theaterstr. 2, 53111 Bonn

Wir laden jeden letzten Montag im Monat ein zum queeren Stammtisch für alle zu 40 Sorten Bier, alkoholfreien Getränken, rockig-guter Musik und einem Kicker.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Freitag, 1.12.

01.12.2017 18:00 - 01.12.2017 21:00, Anglistik Raum A, Regina-Pacis-Weg 5

In der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts hat die queere Bewegung Fahrt aufgenommen, einen Dämpfer versetzte ihr die AIDS-Pandemie der 80er. Wo stehen wir heute?


In der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts hat sich die öffentliche Sexualmoral stark gewandelt. Die queere Bewegung hat Fahrt aufgenommen, einen Dämpfer versetzte ihr die AIDS-Pandemie der 80er. Wo stehen wir heute? Was haben wir vorangegangenen Generationen zu verdanken, was wollen wir für nachfolgende noch erreichen?

Auf einen kurzen theoretischen Input folgt eine große Diskussionsrunde, deren Inhalt eure (anonym) gestellten Fragen bestimmen.

Der 01. Dezember ist Welt-AIDS-Tag! Stellt eure Fragen zu HIV/AIDS und STIs einem Experten der AIDS-Hilfe!

Fragen und anzusprechende Themen könnt ihr auch vorab an unsere Facebookseite Lbst-Referat Bonn oder info@lesbischwul-bonn.de schicken und wir werden sie anonym einbringen.

In Kooperation mit den IAAK Queer Studies und SCHLAU Bonn.

LBST*-Referat des AStA Akademisch Politisch

Dienstag, 5.12.

05.12.2017 20:00 - 05.12.2017 23:00, Buchladen Le Sabot, Breite Str. 76, Bonn

Von der RAF zum Weltfriedensdienst: Das Leben Lutz Taufers gleicht einer Suchbewegung, in der das gesamte Terrain der westdeutschen radikalen Linken vermessen wird.


Rebellion gegen die verkrusteten Verhältnisse der Adenauerära in der badischen Provinz, 1968 in Freiburg, Basisgruppe Politische Psychologie in Mannheim, Sozialistisches Patientenkollektiv in Heidelberg, Mitglied des Kommandos Holger Meins der RAF, 20 Jahre Haft, ein Dutzend Hungerstreiks bis an den Rand des Todes, nach der Freilassung ein Jahrzehnt Basisarbeit in den Favelas von Rio de Janeiro, heute im Vorstand des Weltfriedensdienstes. Ein herausragendes Dokument der Zeitgeschichte.

Buchladen Le Sabot Politisch

Mittwoch, 6.12.

06.12.2017 18:30 - 06.12.2017 21:00, Katholische Familienbildungsstätte (Lennéstraße 5)

Ab 18.30 Uhr könnt Ihr gemeinsam mit anderen Studierenden unter Anleitung vegane, saisonale und regionale Gerichte backen und im Anschluss gemeinsam verzehren! Das Ganze ist für Studis kostenlos.


Am Mittwoch, den 06. Dezember 2017, findet das erste Vegane Backen dieses Semesters in der Katholischen Familienbildungsstätte (Lennéstraße 5) statt.

Ab 18.30 Uhr könnt Ihr gemeinsam mit anderen Studierenden unter Anleitung vegane, saisonale und regionale Gerichte backen und im Anschluss gemeinsam verzehren! Das Ganze ist für Euch natürlich kostenlos.

Kommt vorbei, es wird wieder seeehr lecker!!

Meldet euch bis zum 01.12.17 per Mail an:
oeko@asta.uni-bonn.de.

Wir freuen uns auf euch!

Ökoreferat des AStA Ökologisch & Fair

Dienstag, 12.12.

12.12.2017 0:00 - 12.12.2017 0:00, Universitätsforum Bonn, Heussallee 18-24, 53113 Bonn

Ringvorlesung 2017/2018 - "Die Welt im Wandel" - Agenda 2030


Aufgrund der Relevanz, die Landesregierungen bei der Implementierung der Agenda 2030 zukommt, bringt die Podiumsdiskussion Regierungsvertreterinnen und Regierungsvertreter aus Deutschland und Partnerländern an einen Tisch, um eine Bestandsaufnahme der nationalen Implementierungsbestrebungen vorzunehmen. Dabei soll der Fokus auf gemeinsamen Erfahrungen, gewonnenen Erkenntnissen und strategischen Herausforderungen liegen, die bei der Implementierung der Agenda 2030 sichtbar werden.

Hintergrund:

Um die Agenda 2030 zu implementieren und die damit einhergehenden 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung zu erreichen, sind neue Denkweisen, neue Partnerschaften und neue Ansätze in der Politik notwendig. Alle Nationen sind dabei aufgerufen die Agenda 2030 in ihren nationalen Strategien, Pläne und Prozesse zu etablieren. In Deutschland bildet die Nachhaltigkeitsstrategie für Deutschland den Rahmenplan für die Implementierung der Agenda 2030. Diese Strategie stellt dabei die Bedeutung der Nachhaltigkeitsziele für die Politik der Bundesregierung dar und definiert konkrete Ziele und Maßnahmen für alle Politikfelder, womit sie einen Richtwert für die nötige langfristige Perspektive bietet.

Deutschland hat eine lange Tradition bei der Förderung nachhaltiger Entwicklung und ist daher in einer guten Position, um Partnerländer zu unterstützen. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat begonnen Entwicklungspolitik in Bezug auf internationale Kooperationen für nachhaltige Entwicklung neu zu definieren. Neben vielen anderen Initiativen startete das BMZ das Programm Agenda 2030, das "early movers" mit einem Durchstarten der Implementierung der Agenda 2030 unterstützt. Unterstützt werden dabei Anpassungen der innerstaatlichen Politik an die Ziele der Agenda 2030, die Mobilisierung inländischer Ressourcen und privater Investitionen in nachhaltige Entwicklung und der Ausbau von Kapazitäten zur Sicherung von Monitoring.

Weitere Informationen sowie den (Online)Anmeldelink finden Sie unter: https://www.fiw.uni-bonn.de/digitale-gesellschaft/projekte-und-veranstaltungen/welt-im-wandel

Liaison Office Internationale Wissenschaft der Stadt Bonn Akademisch

Freitag, 15.12.

15.12.2017 18:00 - 15.12.2017 21:00, Anglistik Raum A, Regina-Pacis-Weg 5

Wir bedienen uns an den Spielen unserer Mediothek und verbringen mit euch einen geselligen Abend, den wir in einer nahegelegenen Cocktailbar ausklingen lassen.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Mittwoch, 17.1.

17.01.2018 0:00 - 17.01.2018 0:00, Universitätsforum Bonn, Heussallee 18-24, 53113 Bonn

Ringvorlesung 2017/2018 - "Die Welt im Wandel" - Agenda 2030


Zugang zu Information und Meinungsfreiheit sind Grundrechte, die nur verwirklicht werden können, wenn alle Mitglieder einer Gesellschaft die Möglichkeit haben, frei und unabhängig zu kommunizieren. Dabei sind besonders innovative Ansätze mit digitalen Lösungen hilfreich, in Ländern des Nordens gleichermaßen wie im globalen Süden.

Seit dem Beginn der Verhandlungen zu den SDGs haben sich weltweit verschiedene NGOs und Organisationen aus dem Bereich Medien- und Entwicklungszusammenarbeit dafür eingesetzt, dass Meinungsfreiheit und freier Zugang zu Information in den Katalog der 17 Entwicklungsziele aufgenommen wurden. Der Begriff "Medien" taucht nicht im Text der Ziele auf. Dennoch gilt das Ziel 10 mit dem Unterziel 16 als Unterstützung für Meinungsfreiheit und wird von der Entwicklungszusammenarbeit als Erfolg gewertet. Zum ersten Mal wird in einer internationalen Vereinbarung das Bekenntnis zu öffentlichem Zugang zu Information festgeschrieben. Selbst in westlichen Demokratien, die bereits seit langem ertabliert sind, ist die rechtliche Anerkennung des Rechts auf Information eine relativ neue Entwicklung.

Dabei werden u.a. folgende Fragen diskutiert: Wie wurde das Ziel 16/10 implementiert und welche Widerstände gab es, Medien als ein Ziel in die Agenda zu integrieren? Wie wird heute das Ziel 16/10 als Basis für Maßnahmen im globalen Süden umgesetzt? Wie kann das Bewusstsein für Zugang zu Information und Meinungsfreiheit in Deutschland und im globalen Süden weiter gestärkt werden?

Weitere Informationen sowie den (Online)Anmeldelink finden Sie unter: https://www.fiw.uni-bonn.de/digitale-gesellschaft/projekte-und-veranstaltungen/welt-im-wandel

Liaison Office Internationale Wissenschaft der Stadt Bonn Akademisch

Montag, 29.1.

29.01.2018 19:00 - 29.01.2018 22:00, Limes Musik-Café, Theaterstr. 2, 53111 Bonn

Wir laden jeden letzten Montag im Monat ein zum queeren Stammtisch für alle zu 40 Sorten Bier, alkoholfreien Getränken, rockig-guter Musik und einem Kicker.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Dienstag, 6.2.

06.02.2018 0:00 - 06.02.2018 0:00, Universitätsforum Bonn, Heussallee 18-24, 53113 Bonn

Ringvorlesung 2017/2018 - "Die Welt im Wandel" - Agenda 2030


Konventionen und Abkommen werden zumeist als Konzepte zur strukturellen Veränderung gedacht. Dies gilt sicher auch für die Agenda 2030 mit ihren 17 SDGs, für die die Vereinten Nationen Aushandlungsort waren und für die nun Staaten, Kommunen und Regionen als institutionalisierte Player in hohem Maße für die Implementierung und Umsetzung zuständig sind. Gemäß ihren institutionellen Aufträgen und Gestaltungsfeldern werden politische Weichenstellungen für strukturelle Veränderungen, die freilich in ganz konkreten Lebenbereichen Wirkung zeigen sollen, avisiert.

Entscheidend für das Erreichen der 17 Ziele sind jedoch die individuelle Entscheidungs- und Handlungspraktiken, ‚der Menschen’ selbst. Ganz gleich ob als Privatperson oder Akteur in Agenda 2030-relevanten Organisationen: Die (global) intendierte Strukturveränderung ist auf jeder Ebene stark von geeigneten Mindsets und dem Handeln Einzelner abhängig. Die letzte Veranstaltung nimmt diesen Komplex besonders in den Blick und rückt uns selbst in den Mittelpunkt.

Weitere Informationen sowie den (Online)Anmeldelink finden Sie unter: https://www.fiw.uni-bonn.de/digitale-gesellschaft/projekte-und-veranstaltungen/welt-im-wandel

Liaison Office Internationale Wissenschaft der Stadt Bonn Akademisch

Montag, 26.2.

26.02.2018 19:00 - 26.02.2018 22:00, Limes Musik-Café, Theaterstr. 2, 53111 Bonn

Wir laden jeden letzten Montag im Monat ein zum queeren Stammtisch für alle zu 40 Sorten Bier, alkoholfreien Getränken, rockig-guter Musik und einem Kicker.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Montag, 26.3.

26.03.2018 19:00 - 26.03.2018 22:00, Limes Musik-Café, Theaterstr. 2, 53111 Bonn

Wir laden jeden letzten Montag im Monat ein zum queeren Stammtisch für alle zu 40 Sorten Bier, alkoholfreien Getränken, rockig-guter Musik und einem Kicker.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig