Nächste 24 Stunden Nächste 7 Tage Demnächst


Mittwoch, 18.10.

18.10.2017 0:00 - 25.01.2018 0:00, Rheinische Friedrich- Wilhelms Universität Bonn, HS XVI

Jedes Semester bietet der BIMUN/SINUB e.V. eine Vorlesungsreihe für Studierende der Universität Bonn und andere politisch Interessierte.


Im Wintersemester 2017/18 beschäftigt sich die Vorlesungsreihe mit den unerklärlichen Wechseln internationaler Führungspersonen und warum grade jetzt das Engagement der Zivilbevölkerung wichtig ist. Hierzu wird im ersten Teil auf die Gründe für Regierungswechsel eingegangen, wie in der Türkei und den USA, aber auch auf die Folgen für zum Beispiel Entwicklungsländer. Der zweite Teil bezieht sich auf die Zivilbevölkerung und wie diese sich selbst bemächtigen kann.

Im Folgenden sind die einzelnen Veranstaltungen aufgelistet:

18.10.2017 Introduction & Get Together
25.10.2017 “Unexpected Global Political Changes: Reasons, Explanations and Interrelations”
08.11.2017 “Changing power relations: How North, South, and civil society strive for influence at the United Nations”
15.11.2017 “The Changing Face of Europe- The Impact on Citizens of the European Union”
22.11.2017 “Receding Democracy- How the Erdogan Administration affects Turkey’s Civil Society”
29.11.2017 “Effects of Changing Leaderships on Global Politics’ Action- Exemplified by the G20 Summit 2017 in Hamburg”
06.12.2017 “Nearly one year of Trump Administration- Changes for the Civil Society in the US and around the World”
13.12.2017 “Who or What is the Civil Society? Means and Instruments for a better World in Terms of saving Democracy and Human Rights”
20.12.2017 “Shaping the Civil Society- How Politics and (social) Media can Control Actions of the Civil Society”
10.01.2018 “The Civil Society’s Influential Power on the Government- Procedures of Addressing the Government Directly and Effectively”
17.01.2018 “The Interrelation of the Civil Society’s Activities and the Improvement of Economic Development”
25.01.2018 “Measuring the Effectiveness of the Civil Society’s Actions- Proven by Historical Achievements”

BIMUN/SINUB e.V. Politisch

Sonntag, 17.12.

17.12.2017 14:00 - 17.12.2017 18:00, Vereinshaus Lengsdorf, Im Mühlenbach 14-18, 53127 Bonn

Großer, gemeinsamer Weihnachtsgottesdienst 2017 im Lengsdorfer Vereinshaus "Die wahre Anbetung" (Mt 2,10.11)


Der Weihnachtsgottesdienst hat zum Thema "Die wahre Anbetung". Die Predigt geht über Matthäus 2,1-12 und beschreibt die Anbetung der Weisen aus dem Morgenland, die nach Jesu Geburt nach Judäa kamen, um den neu geborenen König der Juden anzubeten. Anbetung ist keine Theorie, sondern Gehorsam, der sich in unserem praktischen Leben ausdrückt. Dies sollte täglich geschehen, dann erfahren wir die hohe Freude der Weisen und brauchen nichts anderes mehr.

Neben der Predigt feiern wir die Geburt Jesu mit Theater, Tanz, Chor und Orchester und anschließend in der Gemeinschaft beim Buffet.

Studenten, Freunde, Angehörige sind herzlich eingeladen!

Universität Bibel Freundschaft Bonn Anderen helfen Akademisch Kulturell & Gesellig

Dienstag, 19.12.

19.12.2017 17:00 - 19.12.2017 21:00, BillaBonn Rheingasse 14, 53111 Bonn

Passend zur gemütlichsten Jahreszeit haben wir eine ganz besondere Idee gehabt: einen abendlichen Kleidertausch im Billa-Bonn.


Bevor wir uns alle für die Weihnachtsferien aus Bonn verabschieden, machen wir es uns - wie versprochen - noch einmal im gemütlich und tauschen, was das Zeug hält.

Passend zur dunklen Jahreszeit haben wir dafür eine ganz besondere Idee gehabt: ein Nachttausch im Billa-Bonn, International Pub.

Von 17 - 21 Uhr könnt ihr Teile für eure Weihnachts- oder Silvesteroutfits, die gemütlichen Tage dazwischen oder das neue Jahr, ergattern.

Ohne Shoppingstress, ohne ein kleines Vermögen auszugeben. Dafür entspannt, mit Spaß, netten Leuten, Musik und dem ein oder anderen Bierchen.

Du hast noch ein paar gut erhaltene Klamotten im Schrank, die du nicht mehr anziehst oder vielleicht sogar noch nie getragen hast?

Dann bist du hier genau richtig! Am 19. Dezember kannst du ehemalige Lieblingsteile gegen neue Schätze tauschen, nette Leute kennenlernen und ganz nebenbei etwas gegen Verschwendung tun.

Miste deinen Kleiderschrank aus und komm rum.

Regeln:
- bringt maximal 10 Kleidungsstücke mit
- keine Mindestanzahl an Kleidungsstücken
- nur saubere, gewaschene Kleidung
- freier Eintritt
- für Alle

Auch ohne Kleidung zum Tauschen sind alle herzlich willkommen!

Wir freuen uns auf euch!

Ökoreferat des AStA Ökologisch & Fair

Mittwoch, 20.12.

20.12.2017 20:00 - 20.12.2017 22:00, Lutherkirche (Reuterstraße 11)


ESG Bonn Kulturell & Gesellig

Mittwoch, 10.1.

10.01.2018 18:00 - 10.01.2018 19:30, Hörsaal IX im Hauptgebäude der Universität Bonn

Ringvorlesung „Klasse, Kapital und Revolution. 200 Jahre Marx“


200 Jahre nach seiner Geburt feiert der Philosoph ein überraschendes Comeback. Seine Kritik richtete sich gegen die Klassenverhältnisse des 19. Jahrhunderts. Ungleichheit, Entfremdung, Finanzkrisen – ist Marx Kritik heute aktueller denn je? Sind es seine Antworten auch? Was hat Marx uns heute noch zu sagen?

Die Friedrich-Ebert-Stiftung stellt Marx Schaffen und Wirken im Wintersemester 2017/2018 ins Zentrum einer interdisziplinären Ringvorlesung; in Zusammenarbeit mit Prof. Frank Decker vom Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Uni Bonn.

Marx studierte in Bonn und wäre 2018 so alt geworden, wie die Uni Bonn: 200 Jahre.

Die Ringvorlesung ist als Studium Universale Bestandteil des Vorlesungsplans der Universität Bonn und steht Studierenden aller Fakultäten sowie einer interessierten Öffentlichkeit offen.

Konzeption:
Thomas Hartmann, Akademie für Soziale Demokratie
Jochen Dahm, Akademie für Soziale Demokratie
Prof. Frank Decker, Universität Bonn

Organisation:
Anna Hufsky
Politische Akademie/Akademie für Soziale Demokratie
Tel.: (0228) 883-7104
Anna.Hufsky@fes.de

Um Anmeldung wird gebeten: www.fes-soziale-demokratie.de/marx.html

Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie & Friedrich-Ebert-Stiftung Akademisch
10.01.2018 20:00 - 10.01.2018 22:00, ESG Bonn Saal

Ein Denksalon zwischen Studis der abrahamitischen Religionen mit interessanten Gedanken und Musik!


Bei diesem Denksalon wollen wir uns mit Studis der abrahamitischen Religionen zusammensetzen und darüber nachdenken, inwiefern uns der Glaube als Wegweiser Halt in stürmischen Zeiten geben kann. Mit musikalischen Unterbrechungen geben drei Studierende ein persönlich gehaltenes Statement ab. Anschließend wollen wir uns über das Thema austauschen und ins Gespräch kommen. Abgerundet wird der Abend mit einem leckeren interkulturellen Essen.

ESG Bonn Kulturell & Gesellig

Mittwoch, 17.1.

17.01.2018 0:00 - 17.01.2018 0:00, Universitätsforum Bonn, Heussallee 18-24, 53113 Bonn

Ringvorlesung 2017/2018 - "Die Welt im Wandel" - Agenda 2030


Zugang zu Information und Meinungsfreiheit sind Grundrechte, die nur verwirklicht werden können, wenn alle Mitglieder einer Gesellschaft die Möglichkeit haben, frei und unabhängig zu kommunizieren. Dabei sind besonders innovative Ansätze mit digitalen Lösungen hilfreich, in Ländern des Nordens gleichermaßen wie im globalen Süden.

Seit dem Beginn der Verhandlungen zu den SDGs haben sich weltweit verschiedene NGOs und Organisationen aus dem Bereich Medien- und Entwicklungszusammenarbeit dafür eingesetzt, dass Meinungsfreiheit und freier Zugang zu Information in den Katalog der 17 Entwicklungsziele aufgenommen wurden. Der Begriff "Medien" taucht nicht im Text der Ziele auf. Dennoch gilt das Ziel 10 mit dem Unterziel 16 als Unterstützung für Meinungsfreiheit und wird von der Entwicklungszusammenarbeit als Erfolg gewertet. Zum ersten Mal wird in einer internationalen Vereinbarung das Bekenntnis zu öffentlichem Zugang zu Information festgeschrieben. Selbst in westlichen Demokratien, die bereits seit langem ertabliert sind, ist die rechtliche Anerkennung des Rechts auf Information eine relativ neue Entwicklung.

Dabei werden u.a. folgende Fragen diskutiert: Wie wurde das Ziel 16/10 implementiert und welche Widerstände gab es, Medien als ein Ziel in die Agenda zu integrieren? Wie wird heute das Ziel 16/10 als Basis für Maßnahmen im globalen Süden umgesetzt? Wie kann das Bewusstsein für Zugang zu Information und Meinungsfreiheit in Deutschland und im globalen Süden weiter gestärkt werden?

Weitere Informationen sowie den (Online)Anmeldelink finden Sie unter: https://www.fiw.uni-bonn.de/digitale-gesellschaft/projekte-und-veranstaltungen/welt-im-wandel

Liaison Office Internationale Wissenschaft der Stadt Bonn Akademisch
17.01.2018 18:00 - 17.01.2018 19:30, Hörsaal IX im Hauptgebäude der Universität Bonn

Ringvorlesung „Klasse, Kapital und Revolution. 200 Jahre Marx“


200 Jahre nach seiner Geburt feiert der Philosoph ein überraschendes Comeback. Seine Kritik richtete sich gegen die Klassenverhältnisse des 19. Jahrhunderts. Ungleichheit, Entfremdung, Finanzkrisen – ist Marx Kritik heute aktueller denn je? Sind es seine Antworten auch? Was hat Marx uns heute noch zu sagen?

Die Friedrich-Ebert-Stiftung stellt Marx Schaffen und Wirken im Wintersemester 2017/2018 ins Zentrum einer interdisziplinären Ringvorlesung; in Zusammenarbeit mit Prof. Frank Decker vom Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Uni Bonn.

Marx studierte in Bonn und wäre 2018 so alt geworden, wie die Uni Bonn: 200 Jahre.

Die Ringvorlesung ist als Studium Universale Bestandteil des Vorlesungsplans der Universität Bonn und steht Studierenden aller Fakultäten sowie einer interessierten Öffentlichkeit offen.

Konzeption:
Thomas Hartmann, Akademie für Soziale Demokratie
Jochen Dahm, Akademie für Soziale Demokratie
Prof. Frank Decker, Universität Bonn

Organisation:
Anna Hufsky
Politische Akademie/Akademie für Soziale Demokratie
Tel.: (0228) 883-7104
Anna.Hufsky@fes.de

Um Anmeldung wird gebeten: www.fes-soziale-demokratie.de/marx.html

Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie & Friedrich-Ebert-Stiftung Akademisch

Freitag, 19.1.

19.01.2018 0:00 - 19.01.2018 0:00, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, Hörsaal 17

Multivisionsshow zu Brasilien


Brasilien ist ein Land der Superlative: es ist nicht nur das flächen- und bevölkerungsmäßig fünftgrößte Land der Erde, ist 24mal so groß wie Deutschland und besitzt 8.000 km Küste. Es hat auch eine beeindruckend vielfältige Natur zu bieten.

In mehreren Reisen hat Diplom-Biologe und Greenpeace Aktivist Luis Scheuermann Brasilien bis in die letzten Winkel bereist - von den entlegenen, sagenumwobenen Tafelbergen im Norden zu den weiten Sümpfen des Pantanal im Westen und den vor Artenreichtum strotzenden Küstenregenwäldern an der Ostküste. Jedoch sind diese wilden Naturparadiese von einer Zerstörung gewaltigen Ausmaßes durch Umwandlung in endlose Sojaagrarsteppen und Rinderweiden bedroht, die wilden Flüsse Amazoniens werden durch Megastaudammprojekte zerschnitten und tausende von Quadratkilometern Regenwald überschwemmt.

Die reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt Brasiliens sowie die Landschaften des Tropenreiches aber auch ihre vielfältigen Bedrohungen werden am Beispiel ausgewählter Naturräume in eindrucksvollen Bildern untermalt mit Musik von Kai Arend und
Urwaldgeräuschen vorgestellt. Außerdem soll aufgezeigt werden, was Greenpeace tut, um diese weltweit wichtigen und einmaligen Lebensräume für die Natur, für die Menschen vor Ort und für die Menschheit insgesamt erhalten zu können.

Die Multivisionsshow findet am 19.01. von 18:00Uhr - 20:30Uhr in Hörsaal 17, in der Uni Bonn statt. Der Eintritt ist frei.

Sollte es Fragen zu der Veranstaltung geben, können diese gerne an Info@Greenpeace-Bonn.de gestellt werden.

Greenpeace Bonn Ökologisch & Fair

Mittwoch, 24.1.

24.01.2018 18:00 - 24.01.2018 19:30, Hörsaal IX im Hauptgebäude der Universität Bonn

Ringvorlesung „Klasse, Kapital und Revolution. 200 Jahre Marx“


200 Jahre nach seiner Geburt feiert der Philosoph ein überraschendes Comeback. Seine Kritik richtete sich gegen die Klassenverhältnisse des 19. Jahrhunderts. Ungleichheit, Entfremdung, Finanzkrisen – ist Marx Kritik heute aktueller denn je? Sind es seine Antworten auch? Was hat Marx uns heute noch zu sagen?

Die Friedrich-Ebert-Stiftung stellt Marx Schaffen und Wirken im Wintersemester 2017/2018 ins Zentrum einer interdisziplinären Ringvorlesung; in Zusammenarbeit mit Prof. Frank Decker vom Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Uni Bonn.

Marx studierte in Bonn und wäre 2018 so alt geworden, wie die Uni Bonn: 200 Jahre.

Die Ringvorlesung ist als Studium Universale Bestandteil des Vorlesungsplans der Universität Bonn und steht Studierenden aller Fakultäten sowie einer interessierten Öffentlichkeit offen.

Konzeption:
Thomas Hartmann, Akademie für Soziale Demokratie
Jochen Dahm, Akademie für Soziale Demokratie
Prof. Frank Decker, Universität Bonn

Orgsanisation:
Anna Hufsky
Politische Akademie/Akademie für Soziale Demokratie
Tel.: (0228) 883-7104
Anna.Hufsky@fes.de

Um Anmeldung wird gebeten: www.fes-soziale-demokratie.de/marx.html

Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie & Friedrich-Ebert-Stiftung Akademisch

Donnerstag, 25.1.

25.01.2018 19:15 - 25.01.2018 21:15, Weltladen Bonn, Maxstr. 36

Sind Mehrausgaben für den fairen Handel sinnvoll? Der Vortrag zeigt, wie sie faire und nachhaltig produzierte Produkte von Greenwashing unterscheiden können.


In Deutschland gibt Jede und Jeder durchschnittlich 16 Euro pro Jahr für faire Produkte aus. Das ist deutlich mehr als noch vor wenigen Jahren, aber da geht doch sicher noch mehr! Denn viele Studien und Vergleiche zeigen, dass Fairer Handel deutliche Verbesserungen für die ProduzentInnen und Kleinbauernorganisationen bringt und sie so selbstbestimmte Entwicklungsmaßnahmen vor Ort umsetzen sowie besser auf Auswirkungen des Klimawandels reagieren können. Es gibt in Umfragen eine hohe Zustimmung zu den Zielen des Fairen Handels, doch weshalb setzen wir unsere guten Vorsätze nur in so geringem Umfang in Taten um?

Der Vortrag zeigt Ihnen das Handwerkszeug, mit dem Sie faire und nachhaltig produzierte Produkte von Greenwashing unterscheiden und wo Sie konsequent faire Produkte finden können. Sie werden sehen: es ist gar nicht so kompliziert.

Starten Sie doch fair ins neue Jahr ganz nach dem berühmten Satz von Dom Hélder Câmara (brasilianischer Bischof): „Wenn ihr uns gerechte Preise za

Weltladen Bonn Anderen helfen Ökologisch & Fair

Montag, 29.1.

29.01.2018 19:00 - 29.01.2018 22:00, Limes Musik-Café, Theaterstr. 2, 53111 Bonn

Wir laden jeden letzten Montag im Monat ein zum queeren Stammtisch für alle zu 40 Sorten Bier, alkoholfreien Getränken, rockig-guter Musik und einem Kicker.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Dienstag, 6.2.

06.02.2018 0:00 - 06.02.2018 0:00, Universitätsforum Bonn, Heussallee 18-24, 53113 Bonn

Ringvorlesung 2017/2018 - "Die Welt im Wandel" - Agenda 2030


Konventionen und Abkommen werden zumeist als Konzepte zur strukturellen Veränderung gedacht. Dies gilt sicher auch für die Agenda 2030 mit ihren 17 SDGs, für die die Vereinten Nationen Aushandlungsort waren und für die nun Staaten, Kommunen und Regionen als institutionalisierte Player in hohem Maße für die Implementierung und Umsetzung zuständig sind. Gemäß ihren institutionellen Aufträgen und Gestaltungsfeldern werden politische Weichenstellungen für strukturelle Veränderungen, die freilich in ganz konkreten Lebenbereichen Wirkung zeigen sollen, avisiert.

Entscheidend für das Erreichen der 17 Ziele sind jedoch die individuelle Entscheidungs- und Handlungspraktiken, ‚der Menschen’ selbst. Ganz gleich ob als Privatperson oder Akteur in Agenda 2030-relevanten Organisationen: Die (global) intendierte Strukturveränderung ist auf jeder Ebene stark von geeigneten Mindsets und dem Handeln Einzelner abhängig. Die letzte Veranstaltung nimmt diesen Komplex besonders in den Blick und rückt uns selbst in den Mittelpunkt.

Weitere Informationen sowie den (Online)Anmeldelink finden Sie unter: https://www.fiw.uni-bonn.de/digitale-gesellschaft/projekte-und-veranstaltungen/welt-im-wandel

Liaison Office Internationale Wissenschaft der Stadt Bonn Akademisch

Montag, 26.2.

26.02.2018 19:00 - 26.02.2018 22:00, Limes Musik-Café, Theaterstr. 2, 53111 Bonn

Wir laden jeden letzten Montag im Monat ein zum queeren Stammtisch für alle zu 40 Sorten Bier, alkoholfreien Getränken, rockig-guter Musik und einem Kicker.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Montag, 26.3.

26.03.2018 19:00 - 26.03.2018 22:00, Limes Musik-Café, Theaterstr. 2, 53111 Bonn

Wir laden jeden letzten Montag im Monat ein zum queeren Stammtisch für alle zu 40 Sorten Bier, alkoholfreien Getränken, rockig-guter Musik und einem Kicker.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig