Nächste 24 Stunden Nächste 7 Tage Demnächst


Mittwoch, 18.10.

18.10.2017 0:00 - 25.01.2018 0:00, Rheinische Friedrich- Wilhelms Universität Bonn, HS XVI

Jedes Semester bietet der BIMUN/SINUB e.V. eine Vorlesungsreihe für Studierende der Universität Bonn und andere politisch Interessierte.


Im Wintersemester 2017/18 beschäftigt sich die Vorlesungsreihe mit den unerklärlichen Wechseln internationaler Führungspersonen und warum grade jetzt das Engagement der Zivilbevölkerung wichtig ist. Hierzu wird im ersten Teil auf die Gründe für Regierungswechsel eingegangen, wie in der Türkei und den USA, aber auch auf die Folgen für zum Beispiel Entwicklungsländer. Der zweite Teil bezieht sich auf die Zivilbevölkerung und wie diese sich selbst bemächtigen kann.

Im Folgenden sind die einzelnen Veranstaltungen aufgelistet:

18.10.2017 Introduction & Get Together
25.10.2017 “Unexpected Global Political Changes: Reasons, Explanations and Interrelations”
08.11.2017 “Changing power relations: How North, South, and civil society strive for influence at the United Nations”
15.11.2017 “The Changing Face of Europe- The Impact on Citizens of the European Union”
22.11.2017 “Receding Democracy- How the Erdogan Administration affects Turkey’s Civil Society”
29.11.2017 “Effects of Changing Leaderships on Global Politics’ Action- Exemplified by the G20 Summit 2017 in Hamburg”
06.12.2017 “Nearly one year of Trump Administration- Changes for the Civil Society in the US and around the World”
13.12.2017 “Who or What is the Civil Society? Means and Instruments for a better World in Terms of saving Democracy and Human Rights”
20.12.2017 “Shaping the Civil Society- How Politics and (social) Media can Control Actions of the Civil Society”
10.01.2018 “The Civil Society’s Influential Power on the Government- Procedures of Addressing the Government Directly and Effectively”
17.01.2018 “The Interrelation of the Civil Society’s Activities and the Improvement of Economic Development”
25.01.2018 “Measuring the Effectiveness of the Civil Society’s Actions- Proven by Historical Achievements”

BIMUN/SINUB e.V. Politisch

Mittwoch, 24.1.

24.01.2018 18:00 - 24.01.2018 19:30, Hörsaal IX im Hauptgebäude der Universität Bonn

Ringvorlesung „Klasse, Kapital und Revolution. 200 Jahre Marx“


200 Jahre nach seiner Geburt feiert der Philosoph ein überraschendes Comeback. Seine Kritik richtete sich gegen die Klassenverhältnisse des 19. Jahrhunderts. Ungleichheit, Entfremdung, Finanzkrisen – ist Marx Kritik heute aktueller denn je? Sind es seine Antworten auch? Was hat Marx uns heute noch zu sagen?

Die Friedrich-Ebert-Stiftung stellt Marx Schaffen und Wirken im Wintersemester 2017/2018 ins Zentrum einer interdisziplinären Ringvorlesung; in Zusammenarbeit mit Prof. Frank Decker vom Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Uni Bonn.

Marx studierte in Bonn und wäre 2018 so alt geworden, wie die Uni Bonn: 200 Jahre.

Die Ringvorlesung ist als Studium Universale Bestandteil des Vorlesungsplans der Universität Bonn und steht Studierenden aller Fakultäten sowie einer interessierten Öffentlichkeit offen.

Konzeption:
Thomas Hartmann, Akademie für Soziale Demokratie
Jochen Dahm, Akademie für Soziale Demokratie
Prof. Frank Decker, Universität Bonn

Orgsanisation:
Anna Hufsky
Politische Akademie/Akademie für Soziale Demokratie
Tel.: (0228) 883-7104
Anna.Hufsky@fes.de

Um Anmeldung wird gebeten: www.fes-soziale-demokratie.de/marx.html

Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie & Friedrich-Ebert-Stiftung Akademisch
24.01.2018 19:00 - 24.01.2018 21:30, NLP-Akademie, Kölnstraße 103, 53111 Bonn-Zentrum

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie NLP zur Erreichung Ihrer persönlichen Ziele systematisch und effizient einsetzen können.


Ziele brauchen ein klares Zielbild. Doch wie müssen unsere Ziele gestaltet sein, damit wir sie wirklich erreichen? NLP zählt zu den effektivsten und anerkanntesten Methoden für die private und berufliche Veränderungsarbeit. Es zeichnet sich aus durch leicht erlernbare und lösungsorientierte Techniken mit hohem Praxisbezug.

Padberg Beratung Anderen helfen
24.01.2018 20:00 - 24.01.2018 21:15, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn - Hörsaal 3

Im Januar zeigen wir in unserer #filmefürmorgen-Reihe Filme, die sich mit Zukunftsperspektiven der Landwirtschaft auseinandersetzen.

Back to nature geht's im zweiten Film mit Der Bauer & sein Prinz


Bauern aus ganz Großbritannien pilgern zur Duchy Home Farm und holen sich dort den Mut und das Wissen, ihre eigene Landwirtschaft umzustellen. Denn hier bewirten Prinz Charles und sein Farmmanger seit über 30 Jahren Land im Einklang mit der Natur und ohne Gifte. Ohne drum und dran.

Der Film begleitet sie über 5 Jahre und alle Jahreszeiten hinweg und lässt einen die Vorurteile über die ökologische Landwirtschaft (und Charles) über Bord werden.

Überzeugt euch selbst und kommt vorbei!

Wir zeigen euch den Film am 24. Januar um 20 Uhr in Hörsaal 3.

s.t. ist angesagt! Wir starten um Punkt 8 :-)

Ökoreferat des AStA Ökologisch & Fair
24.01.2018 20:00 - 24.01.2018 22:00, ESG Bonn Saal

Félicien Marceau: Der Nerz


Die AKademy of Acting Arts ist das Theaterensemble der ESG-Bonn. Mit Aufführungen seit Ende der achtziger Jahre gehören wir zu den ältesten studentisch geprägten Amateurtheatergruppen in Bonn. Jedes Semester bietet die ESG hier interessierten Studierenden Ort und Zeit, sich auf der Bühne zu versuchen oder bei einer Theaterproduktion mitzuhelfen.

ESG Bonn Kulturell & Gesellig
24.01.2018 20:00 - 24.01.2018 21:30, Aula der Universität Bonn

Sinfonie Nr. 3 in Es - Dur op. 97 ("Rheinische") von Robert Schumann
Messe Nr. 6 in Es - Dur, D950 von Franz Schubert


Wir, das Orchester und der Chor des Collegium musicum Bonn, laden Euch/Sie herzlich zu unserem Konzert ein! Wir haben dieses Semester die Sinfonie Nr. 3 in Es - Dur op. 97 ("Rheinische") von Robert Schumann und die Messe Nr. 6 in Es - Dur, D950 von Franz Schubert vorbereitet.

Solisten: Julia Reckendrees (Sopran), Alexandra Thomas (Alt), Leonhard Reso (Tenor 1), Christoph Scheeben (Tenor 2, Bass)
Leitung: Ansgar Eimann und Michael Barth

Chor des Collegium musicum Bonn Kulturell & Gesellig

Donnerstag, 25.1.

25.01.2018 19:15 - 25.01.2018 21:15, Weltladen Bonn, Maxstr. 36

Sind Mehrausgaben für den fairen Handel sinnvoll? Der Vortrag zeigt, wie sie faire und nachhaltig produzierte Produkte von Greenwashing unterscheiden können.


In Deutschland gibt Jede und Jeder durchschnittlich 16 Euro pro Jahr für faire Produkte aus. Das ist deutlich mehr als noch vor wenigen Jahren, aber da geht doch sicher noch mehr! Denn viele Studien und Vergleiche zeigen, dass Fairer Handel deutliche Verbesserungen für die ProduzentInnen und Kleinbauernorganisationen bringt und sie so selbstbestimmte Entwicklungsmaßnahmen vor Ort umsetzen sowie besser auf Auswirkungen des Klimawandels reagieren können. Es gibt in Umfragen eine hohe Zustimmung zu den Zielen des Fairen Handels, doch weshalb setzen wir unsere guten Vorsätze nur in so geringem Umfang in Taten um?

Der Vortrag zeigt Ihnen das Handwerkszeug, mit dem Sie faire und nachhaltig produzierte Produkte von Greenwashing unterscheiden und wo Sie konsequent faire Produkte finden können. Sie werden sehen: es ist gar nicht so kompliziert.

Starten Sie doch fair ins neue Jahr ganz nach dem berühmten Satz von Dom Hélder Câmara (brasilianischer Bischof): „Wenn ihr uns gerechte Preise za

Weltladen Bonn Anderen helfen Ökologisch & Fair

Montag, 29.1.

29.01.2018 19:00 - 29.01.2018 22:00, Limes Musik-Café, Theaterstr. 2, 53111 Bonn

Wir laden jeden letzten Montag im Monat ein zum queeren Stammtisch für alle zu 40 Sorten Bier, alkoholfreien Getränken, rockig-guter Musik und einem Kicker.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Mittwoch, 31.1.

31.01.2018 20:00 - 31.01.2018 21:15, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn - Hörsaal 3

Im Januar zeigen wir in unserer #filmefürmorgen-Reihe Filme, die sich mit Zukunftsperspektiven der Landwirtschaft auseinandersetzen!


Landwirtschaft der besonderen Art im „Sibirien Österreichs“.

Ein Bauer schafft eine essbare Paradies-Landschaft geschaffen. "Vielfalt statt Einfalt – denn alle Pflanzen und Tiere haben eine sinnvolle Funktion"
"Mit der Natur kooperieren, statt sie zu bekämpfen. Die Natur beobachten, und herausfinden, welche Pflanzen einander unterstützen."
Schlüsselbegriffe für Bauer, Sepp Holzer, und Grundprinzipien der Permakultur.

Wir zeigen euch den Film am 31. Januar um 20 Uhr in Hörsaal 3.

s.t. ist angesagt! Wir starten um Punkt 8 :-)

Ökoreferat des AStA Ökologisch & Fair

Dienstag, 6.2.

06.02.2018 0:00 - 06.02.2018 0:00, Universitätsforum Bonn, Heussallee 18-24, 53113 Bonn

Ringvorlesung 2017/2018 - "Die Welt im Wandel" - Agenda 2030


Konventionen und Abkommen werden zumeist als Konzepte zur strukturellen Veränderung gedacht. Dies gilt sicher auch für die Agenda 2030 mit ihren 17 SDGs, für die die Vereinten Nationen Aushandlungsort waren und für die nun Staaten, Kommunen und Regionen als institutionalisierte Player in hohem Maße für die Implementierung und Umsetzung zuständig sind. Gemäß ihren institutionellen Aufträgen und Gestaltungsfeldern werden politische Weichenstellungen für strukturelle Veränderungen, die freilich in ganz konkreten Lebenbereichen Wirkung zeigen sollen, avisiert.

Entscheidend für das Erreichen der 17 Ziele sind jedoch die individuelle Entscheidungs- und Handlungspraktiken, ‚der Menschen’ selbst. Ganz gleich ob als Privatperson oder Akteur in Agenda 2030-relevanten Organisationen: Die (global) intendierte Strukturveränderung ist auf jeder Ebene stark von geeigneten Mindsets und dem Handeln Einzelner abhängig. Die letzte Veranstaltung nimmt diesen Komplex besonders in den Blick und rückt uns selbst in den Mittelpunkt.

Weitere Informationen sowie den (Online)Anmeldelink finden Sie unter: https://www.fiw.uni-bonn.de/digitale-gesellschaft/projekte-und-veranstaltungen/welt-im-wandel

Liaison Office Internationale Wissenschaft der Stadt Bonn Akademisch

Mittwoch, 7.2.

07.02.2018 19:00 - 07.02.2018 21:30, NLP-Akademie, Kölnstraße 103, 53111 Bonn-Zentrum

Die eigenen mentalen Strategien gesundheitsfördernd nutzen - Das individuelle Balance-Modell für die eigene Gesundheit finden - Gesundheit in den Alltag integrieren


Gesundheit braucht ein klares Zielbild und eine klare Vorstellung davon, wie ich mich als gesunder Mensch erleben möchte. Entdecken Sie, wie eng Ihr inneres Erleben mit Ihrer Gesundheit verbunden ist. Erfahren Sie, wie leicht Sie gesundheitsfördernde Veränderungen realisieren und in Ihren Alltag integrieren können.

Padberg Beratung Akademisch

Donnerstag, 22.2.

22.02.2018 0:00 - 22.02.2018 0:00, LVR LandesMuseum Bonn, Colmantstr. 14-16, Bonn

Eine Weltreise voller Bilder, Erlebnisse und Musik: die aktuelle multimediale Greenpeace-Fotoshow von & mit Markus Mauthe


Eine Weltreise voller Bilder, Erlebnisse und Musik: die aktuelle multimediale Greenpeace-Fotoshow von & mit Markus Mauthe am 22.02. von 19:30 – 22:30 im LVR Landes Museum in Bonn

Die Erde im Porträt: Eine größere Herausforderung hätte sich Markus Mauthe nicht aussuchen können. In seiner aktuellen multimedialen Fotoshow im Auftrag der Umweltschutzorganisation Greenpeace nimmt der Fotograf sein Publikum mit auf eine Reise zu den beeindruckendsten Naturlandschaften unseres Planeten. Ziel des Projektes ist es, die Vielfalt des Planeten mit der Kamera festzuhalten und exemplarisch alle relevanten Lebensräume im Wasser, Wald, Grasland und Gestein sowie deren Verflechtungen untereinander zu zeigen.

So fängt Mauthe die tanzenden Nordlichter über Kanadas Nadelwäldern ein, verursacht eine Gänsehaut beim Anblick der Gletscher, Eisbären und Walrosskolonien Spitzbergens, porträtiert wundersame Kalkskulpturen der ägyptischen Weißen Wüste und heftet sich an die Hufe und Pfoten wilder Tiere in der Serengeti.

Der Fotograf formuliert mit seinen Bildern eine Liebeserklärung an die Erde. Er ist überzeugt: „Wir müssen sie als ganzheitlichen Organismus begreifen. Jede Veränderung wie die Vernichtung von Regenwald oder die Ausrottung einer Fischart hat weitreichende Folgen für unser gesamtes Ökosystem.“ Markus Mauthe möchte für noch intakte Lebensräume und deren Bewohner begeistern. Punktuell zeigt er Bedrohungen durch den Menschen und regt an, wie sich jeder für den Umweltschutz engagieren kann.

Neben fundiertem Fachwissen bietet er authentische Geschichten, Anekdoten zum Schmunzeln, haarsträubende Grenzerfahrungen und bewegende Begegnungen mit Mensch und Tier. Untermalt wird die Weltreise durch Musikpassagen von Kai Arend. Die Multivisionsshow von Markus Mauthe zieht die Besucherinnen und Besucher ins Geschehen hinein, wie es ein guter Roman oder Kinofilm vermag.

Der Eintritt ist frei!

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an info@greenpeace-bonn.de

Greenpeace Bonn Ökologisch & Fair
22.02.2018 15:00 - 22.02.2018 18:00, Rathaus Beuel, 1. Etage (vermutlich an dem Tag nicht mit dem Aufzug, sondern nur über die Treppe erreichbar), Friedrich-Breuer-Straße 65, 53225 Bonn

Die Freiwilligenagentur Bonn und der Familienkreis e. V. stellen ihr gemeinsames Projekt vor.


Die Freiwilligenagentur Bonn und der Familienkreis e. V. stellen ihr gemeinsames Projekt vor. Die etwa einstündige Informationsveranstaltung beginnt um 15 Uhr. Anschließend erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich als Großeltern konkret engagieren möchten, eine zweistündige Vorbereitung. Die Veranstaltung endet spätestens um 18.00 Uhr.

Es werden - gerne auch jüngere - Menschen mit Lebenserfahrung gesucht, die Zeit, Geduld und Spaß an der Freizeitgestaltung mit Kindern haben. Haben Sie Interesse?
Um Anmeldung wird gebeten! Sie erreichen uns telefonisch unter der Nummer 0228 77 48 48 oder über die zentrale E-Mail Adresse freiwilligenagentur@bonn.de.

Freiwilligenagentur Bonn Anderen helfen

Montag, 26.2.

26.02.2018 19:00 - 26.02.2018 22:00, Limes Musik-Café, Theaterstr. 2, 53111 Bonn

Wir laden jeden letzten Montag im Monat ein zum queeren Stammtisch für alle zu 40 Sorten Bier, alkoholfreien Getränken, rockig-guter Musik und einem Kicker.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Mittwoch, 7.3.

07.03.2018 19:15 - 07.03.2018 21:15, Wahlverwandtschaften, Heerstr. 177, Bonn

Import von Millionen Tonnen wertvoller Lebensmittel, genutzt als „Bio-Sprit“ oder Viehfutter, aus Ländern, in denen Abermillionen Menschen hungern


Wir importieren Millionen Tonnen wertvoller Lebensmittel, die als „Bio-Sprit“ in den Tanks unserer Autos oder als Viehfutter in den Trögen riesiger Mastställe landen. Gleichzeitig hungern in den Ländern, aus denen diese Lebensmittel stammen, Abermillionen von Menschen – gerade auf dem Land. Um diese und einige weitere irrsinnige Aspekte des globalisierten Agrarmarktes geht es dieser Vortragsveranstaltung.

Anhand einiger anschaulicher Beispiele sowie beim informativen Erfahrungsaustausch schlagen wir den Bogen vom aktuellen Trend-Hobby Gärtnern zum Kampf gegen Hunger und Armut. Dabei gibt es jede Menge praktische Tipps und Anregungen, was Jede/r von uns tun kann.

Referentinnen:
- Dr. Ilse Preiss (Bauerntochter, Geografin und Journalistin)
- Siglinde Krell (zertifizierte Fachberaterin für das Kleingartenwesen und Kräuterfachfrau
vom Verein Projektwerkstatt Zukunft e.V.

Weltladen Bonn Anderen helfen Ökologisch & Fair

Mittwoch, 14.3.

14.03.2018 19:00 - 14.03.2018 23:00, Kult 41, Hochstadenring 41, 53111 Bonn

Lesung mit Esther Bejarano, Überlebende des Vernichtungslagers Auschwitz und Konzert mit Esther & Joram Bejarano & der HipHop-Crew Microphone Mafia


Esther Bejarano, Überlebende des Vernichtungslagers Auschwitz, liest aus ihrem Erinnerungsbuch „Vom Mädchenorchester in Auschwitz zur Rap-Band gegen rechts“ und gibt anschließend ein Konzert mit ihrem Sohn Joram und der Kölner HipHop-Crew Microphone Mafia.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der monatlichen Refugees Welcome & SWAF Kneipe im Kult 41 statt (www.kult41.net).

Veranstaltet vom Verein zur Förderung politischer Bildung & Kultur e.V. und dem AK für studentische Kultur & Politik, gefördert vom Kulturreferat im AStA der Uni Bonn.

Mehr Infos auf www.lesabot.de oder über buchladen@lesabot.de

Buchladen Le Sabot Kulturell & Gesellig Politisch

Montag, 26.3.

26.03.2018 19:00 - 26.03.2018 22:00, Limes Musik-Café, Theaterstr. 2, 53111 Bonn

Wir laden jeden letzten Montag im Monat ein zum queeren Stammtisch für alle zu 40 Sorten Bier, alkoholfreien Getränken, rockig-guter Musik und einem Kicker.


LBST*-Referat des AStA Kulturell & Gesellig

Mittwoch, 16.5.

16.05.2018 18:30 - 16.05.2018 21:00, Katholische Familienbildungsstätte (Lennéstraße 5)

Ab 18.30 Uhr könnt Ihr gemeinsam mit anderen Studierenden unter Anleitung saisonale und regionale Gerichte kochen und im Anschluss gemeinsam verzehren! Das Ganze ist für Studis natürlich kostenlos.


Am Mittwoch, den 16. Mai 2018, findet das erste Klimafreundliche Kochen dieses Semesters in der Katholischen Familienbildungsstätte (Lennéstraße 5) statt.

Ab 18.30 Uhr könnt Ihr gemeinsam mit anderen Studierenden unter Anleitung saisonale und regionale Gerichte kochen und im Anschluss gemeinsam verzehren! Das Ganze ist für Euch natürlich kostenlos.

Sichert euch euren Platz bis zum 10. Mai: oeko@asta.uni-bonn.de

Wir freuen uns auf euch!

Ökoreferat des AStA Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig

Mittwoch, 13.6.

13.06.2018 18:30 - 13.06.2018 21:00, Katholische Familienbildungsstätte (Lennéstraße 5)

Lernt wie Ihr ganz einfach Marmeladen, frische vegetarische und vegane Aufrstriche, Nuss- & Mandelcreme, Pestos und sogar Brot und Brötchen selber machen könnt.


Auch in diesem Semester haben wir wieder den Foodie DIY-Kurs für Euch im Angebot.

Lernt wie Ihr ganz einfach Marmeladen, frische vegetarische und vegane Aufrstriche, Nuss- & Mandelcreme, Pestos und sogar Brot und Brötchen selber machen könnt!

Das Ganze ist kostenlos und findet am Mittwoch, den 13. Juni um 18.30 Uhr in der Katholischen Familienbildungsstätte (Lennéstr. 5) statt!
Kommt vorbei, macht mit und probiert! Es wird lecker!

Meldet Euch hier bis zum 07. Juni verbindlich an: oeko@asta.uni-bonn.de

Wir freuen uns auf Euch!
Euer Ökoreferat

Ökoreferat des AStA Ökologisch & Fair Kulturell & Gesellig

Freitag, 21.9.

21.09.2018 14:30 - 21.09.2018 17:00, Altes Rathaus, Markt 2, 53111 Bonn

Sozial aktive Unternehmen und Handwerksbetriebe kommen mit gemeinnützigen Vereinen und Organisationen zusammen und handeln gegenseitiges Engagement aus.


In Zusammenarbeit mit der IHK Bonn/Rhein-Sieg als dem Initiator bietet die Freiwilligenagentur Bonn einmal jährlich den Marktplatz "Gute Geschäfte Bonn/Rhein-Sieg" an. Gemeinnützige Vereine und Organisationen sowie gesellschaftlich beziehungsweise sozial aktive (kleine und mittelständische) Unternehmen und Handwerksbetriebe aus Bonn und der Region kommen nach der so genannten "Marktplatzmethode" zusammen. In lockerer Atmosphäre und auf Augenhöhe werden Engagementvereinbarungen ausgehandelt, die allen Beteiligten zu Gute kommen sollen. Innerhalb einer Stunde können Mitarbeitereinsatz, Fachwissen und Sachmittel "getauscht" werden – nur Geld ist tabu. Für Interessierte, die erstmals teilnehmen möchten, finden Informationsveranstaltungen statt.

Anmeldung erforderlich!

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:
Michael Pieck, Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg, Telefon 0228 - 22 84 13 0 oder per E-Mail: pieck@bonn.ihk.de oder
Tanja Heine, Freiwilligenagentur Bonn, Telefon 0228 - 77 48 16 oder per E-Mail: tanja.heine@bonn.de.

Weitere Informationen: http://csr-kompetenzzentrum.de/termine/8-bonner-marktplatz-gute-geschaefte/

Freiwilligenagentur Bonn Anderen helfen